Myanmar, das bedeutet prachtvolle Tempel und Pagoden, üppig grüne Naturlandschaften und paradiesische Strände. Der Vielvölkerstaat, eingebettet zwischen dem Golf von Bengalen und der Andamanensee, beeindruckt mit faszinierenden Kontrasten. Im Osten erheben sich die Gipfel des Shan-Hochlandes, im Norden die Ausläufer des Himalaja, im Südwesten erstrecken sich weite Sümpfe. Weißsandige Traumstrände vor klarem blauem Meer locken im Irawadi-Delta im Süden. In noch ursprünglichen Fischerdörfern genießen Sie während Ihrer Kombinationsreise durch Myanmar die facettenreiche einheimische Küche.

weiterlesen
1 Reise
    Md bm 130718 shutterstock 106075160 1 jpg online 800x600

    Besuch von Angkor Wat

    Kombinationsreisen

    Myanmar & Kambodscha.

    Prachtvolle Tempel und märchenhafte Pagoden.
    • Inkl. Flug
    • 16-tägig
    • Mittelklassehotels
    • Inkl. Frühstück
    Termine: Mrz - Apr 2017
    Reisecode: R1B008
    p. P. ab 2.499 € 14 Nächte, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen

    1 Reise

      Von Yangon zum Irawadi und Inle-See: Kombinationsreisen nach Myanmar

      Ihre Kombinationsreise „Thailand & Myanmar. Reise zu glitzernden Tempelanlagen und Pagoden“ führt über Thailand per Flug zunächst nach Yangon. Zu den Hauptattraktionen der einstigen Hauptstadt Myanmars zählt eine 11m hohe, marmorne Buddhastatue, eine der mächtigsten des Landes. Von hier fliegen Sie nach Bagan mit seinen über 4.000 Tempeln aus rotem Ziegelstein des 11. bis 13. Jahrhunderts. Nach ausgiebigem Sightseeing gehen Sie an Bord Ihres Schiffes, das Sie mit spannenden Erlebnissen auf dem Irawadi überrascht. Sie erreichen das Dorf Yandabo, in dem die bekannten Terrakottagefäße des Landes hergestellt werden, und legen nach einer Nachtfahrt bei Mandalay an. Die quirlige religiöse Hauptstadt Myanmars erwartet Sie mit prachtvoll gestalteten Klöstern und Pagoden rund um den Mandalay Hill. 1.774 Marmorplatten mit den niedergeschriebenen Lehren Buddhas machen die Kuthodaw-Pagode – „Das größte Buch der Welt“ – zum einzigartigen Bauwerk. Ein Ausflug ins nahe Awa führt zu einem 200 Jahre alten, ganz aus Teakholz erbauten Kloster. Von Mandalay fliegen Sie nach Heho und fahren mit dem Bus zum Inle-See, an dessen Ufer sich die Phaung-Daw-Oo-Pagode mit ihren berühmten goldenen Buddhafiguren erhebt. Bunt und quirlig geht es auf einem der Morgenmärkte in den Dörfern am See zu. Die spannende Geschichte der Bewohner der Region erzählt das Museum Inthar Heritage House. Mit dem Flugzeug geht es zurück nach Yangon, wo Sie ausführlich die zahlreichen Attraktionen der Metropole erkunden, darunter die Shwedagon-Pagode, deren 100m hoher Chedi mit 40t Blattgold überzogen ist!