Blick auf Angkor Wat bei Sonnenuntergang©Kintarapong-iStock

Kombinationsreise Kambodscha
und seine Nachbarländer

Wollen Sie Südostasien ausführlich kennenlernen, raten wir Ihnen zu einer Kombinationsreise: Kambodscha und Vietnam verbinden Sie zu einer Reise, bei der Sie die legendäre Tempelstadt Angkor Wat in Kambodscha ebenso besuchen wie die aufregende Metropole Saigon (Ho Chi Minh City) in Südvietnam und die Hauptstadt Hanoi im Norden. Weitere Kombinationsmöglichkeiten bestehen unter anderem mit Laos und Thailand.

Kombinationsreise Kambodscha, Laos und Vietnam

Bis Mitte des 20. Jahrhunderts bildeten diese drei Länder die französische Kolonie Indochina und werden heute gerne gemeinsam besucht. Auf dieser Reise erleben Sie die natürliche Schönheit von Laos mit der alten Königsstadt Luang Prabang. Sie lernen die moderne Metropole Vientiane und die Highlights von Kambodscha mit Angkor Wat und der vom kolonialen Flair der Franzosen geprägten Hauptstadt Phnom Penh kennen. Am Ende der Kombinationsreise Kambodscha, die Sie auch nach Laos und Vietnam bringt, entdecken Sie die brodelnde vietnamesische Metropole Saigon, das Mekong Delta und die endlosen Sandstrände von Mui Ne.

Kambodscha und Thailand zusammen entdecken

Genauso aufregend ist die Kombinationsreise Kambodscha und Thailand, bei der Sie auch das westliche Nachbarland Thailand erleben werden. Von der kambodschanischen Hauptstadt Phnom Penh fahren Sie über Poipet in die Megastadt Bangkok mit dem Grand Palast und dem Tempel des Smaragd Buddhas, dem größten Heiligtum der Thais. Mögen Sie es lieber ganz entspannt? Dann empfehlen wir Ihnen eine Kombinationsreise Kambodscha, Thailand und Vietnam, bei der Sie zunächst die Highlights von Thailand und das faszinierende Angkor Wat erleben, ehe Sie Ihre Reise ab Siem Reap per Schiff auf dem Mekong fortsetzen und zum Beispiel Phnom Penh mit seinen Palästen und Tempeln und das lebhafte Saigon besuchen.

Verwandte Reisethemen & Ziele