Nachhaltigkeit bei Berge & Meer

Berge & Meer legt wert auf Nachhaltigkeit

Egal, ob auf ökologischer, sozialer oder gesellschaftlicher Ebene: Immer wieder neue und vielfältige Herausforderungen bedürfen einen schonenden Umgang mit Ressourcen und den klugen Einsatz neuer Technologien. Auch wir als Reiseveranstalter sind uns dieser Verantwortung bewusst und möchten einen Beitrag dazu leisten, unsere Welt grüner und nachhaltiger zu machen. Sei es durch den Einkauf von umweltfreundlichen Hotels für unsere Gäste oder den Umstieg auf Ökostrom am Firmensitz – jeder noch so kleine Beitrag bringt uns dem großen Ziel etwas näher.

Unsere drei Säulen für die Nachhaltigkeit

In den Zielgebieten
Soziales Engagement

Im Unternehmen

Berge & Meer legt Wert auf Nachhaltigkeit

Klimaschutz fängt im Unternehmen an

Ein Firmensitz am Waldrand, umgeben von großen Grünflächen, die nicht nur den MitarbeiterInnen für Meetings und Pausen zur Verfügung stehen: Bei Berge & Meer unterstützt sogar ein garteneigenes Bienenvolk von „Bee-Rent“ das lokale Ökosystem und beschenkt die Mitarbeiter mit bestem Honig. Neben einem modernen Wärmepumpensystem sorgen 100 Prozent Ökostrom für einen grüneren Betrieb des Berge & Meer-Hauptsitzes. Und auch unserem Fuhrpark, der schon teilweise elektrisch fährt, findet an einer unserer drei Ladestationen Platz.

Bienenstock Patenschaft

Schon gewusst? Bienen sind die wichtigsten Nutztiere des Menschen, denn ohne ihre Pflanzenbestäubung können Blüten keine oder nur wenige Früchte tragen. Auf der anderen Seite brauchen die kleinen Insekten Blüten als Nahrung. Viele der weltweiten Nutzpflanzen sind auf den Prozess angewiesen und tragen somit zu einer funktionierenden Umwelt bei. Seit 2018 sind wir stolzer Pate eines kleinen Bienenvolkes und helfen bei der Erhaltung des lokalen Ökosystems. Der Bienenstock wird dabei von der „Bee-Rent GmbH“ zur Verfügung gestellt. Im Rahmen des Systems werden deutschlandweit Boxen mit einem Rundum-Pflege-Paket durch erfahrene Imker zur Miete angeboten. Mit dieser Aktion möchten wir Verantwortung übernehmen und viele Menschen für das Thema Bienengesundheit sensibilisieren sowie auf die Gefährdung der Tiere aufmerksam machen. 

Berge & Meer ist nachhaltig

In den Zielgebieten

In Thailand die Bergstämme im Goldenen Dreieck besuchen, auf Afrika-Rundreise die traditionellen Tänze des Mafwe- Stammes kennenlernen oder auf Madagaskar beim Wiederaufforsten den Spaten beim Baumpflanzen selbst in die Hand nehmen: Uns liegt es am Herzen, unseren Gästen einen authentischen Eindruck der Landeskultur zu vermitteln und auf lokale Herausforderungen aufmerksam zu machen. Weil ein Großteil der Einnahmen aus unseren Reisen im Urlaubsland verbleiben, stärken wir so die lokale Wirtschaft. Im Pauschalpaket häufig inkludierte Zug-zum-Flug-Tickets für die Bahnanreise zum Flughafen machen das Reisen ebenso nachhaltiger wie die Vermittlung von Direktverbindungen bei Langstreckenflügen. Und bei der Auswahl unserer Hotels und Kreuzfahrtschiffe stehen umweltfreundliche Häuser und Schiffe mit „grünem Antrieb“ ganz oben auf der Einkaufsliste

Nachhaltiges Reisen mit Sinn

Baum pflanzen für die Nachhaltigkeit

Bäume pflanzen für die Zukunft

Der Klimawandel hat besonders in Madagaskar seine Spuren hinterlassen, sodass in naher Zukunft bis zu 75 Prozent des Ökosystems zerstört sein können. Als eines von drei afrikanischen Ländern hat die Insel unter anderem mit sehr vielen Dürren, Überschwemmungen und Buschfeuern zu kämpfen. Wir möchten unseren Beitrag leisten und die lokale Natur vor Ort tatkräftig unterstützen. Zusammen mit den Einheimischen können Reisende neue Bäume zur Bildung eines erweiterten Waldkorridors pflanzen.

Nachhaltige Unterkünfte

Auf einigen weiteren Reisen bieten wir außerdem nachhaltige Unterkünfte an. Hier werden nicht nur Ressourcen geschont, sondern auch alternative Energiequellen genutzt. Insbesondere Eco-Lodges sind umweltfreundlich, da sie einen geringen CO2-Fußabdruck hinterlassen. So bieten wir momentan zum Beispiel Ausflüge in die Gondwana Game Reserve an, die sich mit ihrer Stiftung stark für Naturschutzerziehung sowie den vom Ausstreben bedrohten Fynbos einsetzt. Die Bemühungen für die Gesundheit der lokalen Umwelt sind hier von besonderer Bedeutung. Doch auch in Zukunft werden wir verstärkt auf Nachhaltigkeit sowie soziales Engagement setzen und weitere umweltfreundliche Reisen entwickeln.

Gondwana Game Reserve in Südafrika

Erhaltung von Kultur und Tierschutz

Buschmänner in Namibia

Auf einigen unserer Reisen kommt es zu Begegnungen mit unterschiedlichsten Volksstämmen. Egal, ob das Bergvolk Hill Tribes im Goldenen Dreieck Thailands oder der Mafwe-Stamm sowie die San-Buschmänner in Namibia. Wir wollen mit dem Besuch nicht nur für den Erhalt der jeweiligen Kulturen und Traditionen sorgen, sondern auf die Herausforderungen der Einwohner aufmerksam machen.

Vor Ort haben sie teilweise nur wenige Materialien, aber auch der Weg zur Schule oder dem nächsten Brunnen kann schon mal länger werden. Zu diesem Zweck bringen einige Reisende kleine Geschenke und Hilfsgüter mit, um die Stammesmitglieder nach bestem Wissen und Gewissen zu unterstützen.

Gorilla in freier Wildbahn

Doch auch das Tierwohl und der Artenschutz liegen uns sehr am Herzen. Mit den Eintrittsgeldern für Nationalparks werden einerseits Arbeitsplätze geschaffen. Andererseits können Areale in Stand gehalten werden, die der lokalen Tierwelt als sichere Lebensräume dienen. Ohne den Schutz wären nämlich die Berggorillas in Uganda bereits seit einigen Jahren ausgestorben. Allein im Bwindi-Impenetrable-Nationalpark finden momentan mit etwa 400 Berggorillas fast 50 Prozent der lebenden Art Schutz. Ein Großteil der Einnahmen verbleibt also im Reiseland und hilft nicht nur Menschen und Wirtschaft, sondern auch der hiesigen Naturwelt. Um nicht in die natürlichen Verhaltensweisen einzugreifen, legen wir einen hohen Wert auf die respektvolle Wildtierbeobachtung.

Nachhaltigkeit bei der Deutschen Bahn

Klimaschonend mit der Deutschen Bahn reisen

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn AG bieten wir bei den meisten Reisen aus unserem Programm ein „Zug zum Flug“-Paket an. Hiermit haben unsere Kunden für alle deutschen Abflughäfen sowie den Flughafen Salzburg und den EuroAirport Basel einen optimalen Anschluss an den Luftverkehr. Darüber hinaus reisen die Fahrgäste im Fernverkehr umweltfreundlich, denn die ICE-, IC- sowie EC-Züge werden zu 100 Prozent mit Ökostrom betrieben. So beginnt der Urlaub ganz entspannt und man tut gleichzeitig auch etwas Gutes für die Umwelt.

Soziales Engagement

Engagierte MitabeiterInnen, die sich Gedanken darüber machen, wie sie lokale soziale und ökologische Projekte unterstützen können: Wir sind stolz auf unser „We Care“-Team! Ob bei der Weihnachtsaktion des Kinderschutzbundes Neuwied, beim eigens initiierten Flohmarkt für den Tierschutz auf der Mittelmeerinsel Korsika oder bei einer groß angelegten Müllsammelnachmittag im Westerwald – überall war das „We Care“-Team dabei und konnte außerdem viele KollegInnen für die Gute Sache begeistern. Darum geht es auch bei der Fly & Help-Stiftung, gegründet vom ehemaligen Berge & Meer-Geschäftsführer Reiner Meutsch. Hier unterstützten wir von Beginn an und tragen unseren Teil dazu bei, dass Schul- und Bildungsprojekte in Entwicklungsländern realisiert werden können. 

Der Wunschbaum

Auch dieses Jahr unterstützt Berge & Meer die Aktion des Kinderschutzbundes Neuwied 'Der Wunschbaum'. Das Foyer des Berge & Meer Gebäudes ziert in der Adventszeit ein mit Sternen geschmückter Weihnachtsbaum. Hinter jedem Stern steckte ein Weihnachtswunsch eines Kindes. Insgesamt können 45 liebevoll eingepackte Weihnachtspäckchen an die Organisation übergeben werden. Eine tolle Aktion, bei der man mit wenig Aufwand Kinderaugen zum Strahlen bringen kann. Seien auch Sie bei der nächsten Aktion dabei. 

Berge & Meer - Wunschbaumaktion 
Logo Fly & Help

Reiner Meutsch, ehemaliger Geschäftsführer von Berge & Meer, begab sich 2010 auf das Abenteuer seines Lebens. In seinem Kleinflugzeug bereiste er nicht nur 77 Länder auf fünf Kontinenten, sondern legte mit den ersten Schulprojekten auch den Grundstein für seine erfolgreiche Stiftung Fly & Help. Seitdem wurden bereits über 600 Schulen auf der ganzen Welt gebaut und eröffnen vielen Kindern in Entwicklungsländern die Chance auf eine bessere Zukunft. Bei allen Projekten wird dabei Wert auf die Verarbeitung von landestypischen Materialien sowie die aktive Mitarbeit der örtlichen Bewohner gelegt. Auch wir unterstützen Fly & Help mit regelmäßigen Spenden und sind gleichzeitig noch Schulpate für Projekte in Äthiopien, Guatemala, Malawi, Myanmar, Nepal und Sri Lanka. Darüber hinaus bieten wir auch Reisen an, bei denen ein Teil des Preises direkt in die Stiftung fließt.

Wie gestalten Sie Ihre umweltfreundliche Reise?

Reisen können heutzutage mit vielen Tricks nachhaltiger gestaltet werden - verzichten Sie also nicht auf Ihren Urlaub, sondern machen Sie ihn für die Umwelt verträglich. Hier bekommen Sie ein paar nützliche Tipps, wie Sie während Ihren Reisen Mutter Erde schützen können.

Öko-Tipps für nachhaltiges und verträgliches Reisen

Vor dem Urlaub

  • Stecker der Elektrogeräte ziehen
  • Heizung ausschalten
  • Baumwoll- statt Plastikbeutel für schmutzige Wäsche
  • Auffüllbare Behälter für Shampoo & Duschgel verwenden

Bei der Anreise

  • Magazin oder Zeitung in digitaler Variante anstatt in gedruckter Form
  • Zeit nehmen für einen Kaffee im Shop anstatt einen Kaffee to-go
  • Selbstgemachte Lunchpakete anstatt Fast-Food

Während der Reise

  • Handtücher im Hotel mehrfach benutzen ohne sie waschen zu lassen
  • Auf Wochenmärkten einkaufen, anstatt Plastikverpackungen aus dem Supermarkt
  • Erkundungen zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Unterstützen Sie lokale Händler und Speisen und achten Sie auf den Fleichkonsum
  • Entsorgen sie Ihren Müll umweltgerecht
  • Schalten Sie nicht benötigte Geräte im Hotelzimmer aus
  • Nutzen Sie das Angebot der öffentlichen Verkehrsmittel im Land
Ökologisch Reisen