Boot in einem See in Montenegro©toshket-stock.adobe.com

Urlaub in Montenegro

Ein Juwel am Mittelmeer

Montenegro, der kleine kulturelle Hotspot südlich von Bosnien-Herzegowina und Kroatien wird oft übersehen. Zu Unrecht! Von hohen Bergen mit Wander- und Rafting-Möglichkeiten bis hin zu weißen Stränden sowie malerischen Kirchen, Klöstern, alten Städten und Baudenkmälern von Illyrern, Venetiern und sogar Habsburgern hat das Land einiges zu bieten, was einen Urlaub spannend macht. Montenegro Reisen bieten Ihnen eine Vielfalt an einzigartigen Eindrücken ohne Besuchermassen.

Wir lieben Montenegro

10 Gründe für Ihren Montenegro-Urlaub

Strand von Budva in Montenegro©j-wildman
Tara Schlucht in Montenegro©boyarkinamarina
Schiff in der Bucht von Kotor©joci03-gty

1. Auch wenn das Land nur so groß ist wie Schleswig-Holstein, bietet Montenegro eine enorme Vielfalt: hohe Berge, klare Seen, alte Städtchen und die Strände der Adria.

2. Montenegro hat die schönsten Fjorde der Adria. Die Bucht von Kotor ist mit ihren schroffen Steilhängen und urigen Siedlungen der südlichste Fjord Europas.

3. In Montenegro machen Sie Urlaub fern ab vom Massentourismus und genießen trotzdem die Vorzüge der Länder an der Adriaküste.

4. Sveti Stefan, die kleine Insel in der Nähe von Budva, überzeugt mit ihrem Charme als malerisches Fischerdorf und ist ein beliebtes Fotomotiv.

5. Das mediterrane Klima eignet sich ideal für den Weinanbau. Den köstlichen Wein Montenegros sollten Sie auf jeden Fall probieren.

6. Nach Montenegro ist es mit ca. 2 Flugstunden nur ein Katzensprung.

7. Montenegro überzeugt mit 117 Stränden entlang der Adriaküste und ist damit perfekt geeignet für einen Badeurlaub.

8. In Montenegro befindet sich die tiefste Schlucht Europas, die Tara-Schlucht. Die Wände reichen bis zu 1.600 m in die Höhe – einfach nur spektakulär!

9. Idyllische Wiesen, dichte Wälder und hohe Berge – all das bietet das Durmitor Gebirge und lässt das Herz von Wanderliebhabern höher schlagen.

10. In den Wäldern des Durmitor Gebirges leben außerdem einige interessante Tiere, wie z.B Luchse, Bären, Otter und Steinadler. Halten Sie ihren Fotoapparat bereit!

Unsere Empfehlungen für Ihre Montenegro-Reise

Expertin Daniela in Montenegro
Mein Tipp

Petrovac

Daniela, Berge & Meer-Reiseexpertin

Den wohl perfekten Sommertag habe ich im letzten Montenegro-Urlaub mit meinen Schwestern im kleinen Ort Petrovac verbracht: Auf einem Boot, mit netten Menschen, gutem Essen und Sonne auf der Haut. Nicht nur im Ort selbst, sondern auch drumherum gab es viel zu entdecken, weshalb unser Mietwagen die beste Entscheidung war. Mit dem ging es für einen Tagesausflug ins 30 Minuten entfernte Dörfchen Virpazar, von wo aus viele Bootstouren über den Skutari-See angeboten werden. Mit insgesamt vier Leuten buchten wir vor Ort eine dreistündige Tour. Die perfekte Art, zu entspannen und gleichzeitig unser Urlaubsland näher kennenzulernen. Während unser Guide uns interessante Infos zum Nationalpark Skutarisee erzählte, probierten wir landestypische Speisen wie Hefeteigknödel (Priganice) mit Honig, leckeren Weichkäse und Wein. Außerdem hatte man vom Wasser aus den perfekten Platz, um Vögel zu beobachten, die am Ufer ihre Brutplätze haben. Mehr Urlaubsfeeling geht nicht und die drei Stunden vergingen einfach viel zu schnell! Zurück in Virpazar angekommen, ließen wir den Tag mit einem gemütlichen Bummel über den Markt und einem Kaffee ausklingen. 

Auf Montenegro Reisen ins aufregend Unbekannte

Eine Reise nach Montenegro und in seine umliegenden Länder gibt Ihnen einen Einblick in die jahrhundertealte Kultur des westlichen Balkans. Die Hauptstadt Montenegros, Podgorica, ist ein gemütlicher Startpunkt für Ihre Reise, die Ihnen die bewegte Vergangenheit und die verschiedenen kulturellen Einflüsse über die Jahrhunderte deutlich vor Augen führt. Einer dieser Einflüsse ist die serbisch-orthodoxe Kirche. Zu dieser gehört auch das malerische, wie ein Schwalbennest an den Berg geklebte Kloster Ostrog, das landeinwärts in der Nähe der seit dem 4. Jahrhundert existierenden Stadt Nikšić liegt. Ein Teil der alten Bauwerke Nikšićs können Sie heute noch besichtigen. Andere Montenegro Reisen führen Sie tiefer in die Berge, beispielsweise zum Moraca-Canyon, einer tief eingeschnittenen Schlucht, deren volle Schönheit unter anderem von einer Hängebrücke aus genossen werden kann. Vom Canyon reisen Sie dann weiter nach Kolasin, wo die osmanischen Einflüsse des 17. Jahrhunderts noch zu sehen sind. Heute ist Kolasin auch einer der wichtigsten Ski-Orte Montenegros. Entscheiden Sie sich statt für eine Landreise für eine Kreuzfahrt im östlichen Mittelmeer, werden Sie die mittelalterliche Hafen- und Handelsstadt Kotor, ein UNESCO Weltkulturerbe, erleben können. Sie genießen die fjordartige Küstenlinie des Landes, mit Blick auf kleine Fischerdörfer, den längsten weißen Strand der östlichen Adria und viele Baudenkmäler verschiedenster Kulturen. Egal welche der Montenegro Reisen Sie wählen, die dramatischen Berge im Hintergrund bieten Ihnen einmalige Fotomotive, die Ihnen Ihre Montenegro Reise lange in Erinnerung halten werden.