Amerika, Südamerika, Ecuador, Galapagos-Inseln, Echse

Entdecken Sie Ecuadors vielfältige Landschaft, die mit über 2000 km an Stränden allein an der Pazifikküste, den ihr vorgelagerten Galapagos-Inseln, den vom Vulkanismus geprägten Gebirgsketten der Anden im Zentrum sowie den Regenwäldern in dem östlich anschließenden Amazonas-Tiefland beeindruckt. Ecuadors Hauptstadt ist die höchstgelegene der Welt; umringt von den Anden und dessen Vulkanen liegt Quito auf 2.850 m Höhe am Äquator. Seine koloniale Altstadt zählt ebenso zum UNESCO-Welterbe wie die artenreiche Natur der Galapagosinseln. An den Süden und an den Osten des Landes grenzt Peru, was Ecuador auch optimal für Kombinationsreisen macht.

weiterlesen
2 Reisen
    Md adobestock 105688741 reneholtslag jpeg online 800x600

    4 Nächte Galapagos-Inseln

    Kombinationsreisen

    Ecuador & Galapagos-Inseln.

    Zwischen Evolution und Anden-Gipfel.
    • Inkl. Flug
    • 13-tägig
    • Mittelklassehotels
    • Inkl. Frühstück
    Termine: Jan - Apr 2017
    Reisecode: R5E007
    p. P. ab 3.599 € 11 Nächte, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen
    Md adobestock 86719847 x jpeg online 800x600

    4 Nächte Galapagos-Inseln

    Kombinationsreisen

    Ecuador, Galapagos-Inseln & Peru.

    Von Quito über die Galapagos-Inseln nach Cusco.
    • Inkl. Flug
    • 18-tägig
    • Mittelklassehotels
    • Inkl. Frühstück
    Termine: Jan - Apr 2017
    Reisecode: R5E007
    p. P. ab 5.099 € 16 Nächte, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen

    2 Reisen

      Ziel von Kombinationsreisen: Ecuador

      Größtenteils aus dem 16. Jahrhundert stammen die Baudenkmäler in Quitos Altstadt. Im als UNESCO-Weltkulturerbe gelisteten Centro Historico können Sie Elemente verschiedener Stilepochen bewundern; im barocken Kolonialstil glänzen viele Sakralbauten wie beispielsweise die Basílica del Voto Nacional. Rund 20 Kilometer von Quito entfernt markiert ein Monolith die "Mitte der Welt": In der Parkanlage rund um das 30 Meter hohe Äquator-Denkmal "Mitad del Mundo" können Sie von der Nord- auf die Südhalbkugel wechseln. Der Äquator verläuft in Eqcuador entlang der Berggipfel und Vulkane der Anden, darunter Quitos zweigipfliger Hausberg Pichincha. Eine Seilbahn bringt Sie zur Bergstation des Vulkans, wo Sie in 4.100 m Höhe weite Blicke auf die Stadt genießen. Fliegen Sie ab Quito oder Guayaquil weiter bis zu den Inseln Baltra oder San Cristóbal, um die artenreiche Flora und Fauna der als UNESCO-Weltnaturerbe gelisteten Galapagosinseln und seine Strände zu erkunden, oder folgen Sie ab Quito der Vulkanroute entlang der Andenkordillere in Richtung Guayaquil bis Baños de Agua Santa. Zahlreiche heiße Quellen sowie das Thermalwasser des noch aktiven Vulkans Tungurahua speisen die Thermalbäder des in einem Talkessel gelegenen Wallfahrtsorts, der auch für seine Wasserfälle bekannt ist. Bis zum berühmtesten geht an der Straße nach Puyo ein Fußweg ab, über den Sie den "Pailon del Diablo" in etwa 20 Minuten erreichen. Im Rahmen von Kombinationsreisen können Sie nach Ecuador das Nachbarland Peru besuchen und dessen Inka-Stätten besichtigen.