Es gibt viele Gründe, in das Sultanat Oman zu reisen. Faszinierend sind die ereignisreiche Vergangenheit der Region, die atemberaubend schöne Landschaft, die freundlichen, aufgeschlossenen Menschen, aber auch die unerschöpflich scheinende Fülle an Sehenswürdigkeiten. Eine Kombinationsreise durch Oman ermöglicht es Ihnen, die Vielseitigkeit des Landes hautnah zu erleben.

weiterlesen
1 Reise
    Md ms50916 3 4 front tuic 003 jpg online 800x600

    Indien-Rundreise inklusive

    Kombinationsreisen

    Indien & Golf von Persien.

    Rundreise & Orient-Kreuzfahrt mit der Mein Schiff 5.
    • Inkl. Flug
    • 17-tägig
    • Mittelklassehotels inkl. Halbpension
    • Premium-Plus-Schiff Mein Schiff 5
    • Inkl. "Premium Alles Inklusive" an Bord
    Termine: Nov 2017 - Feb 2018
    Reisecode: K8Q070
    p. P. ab 2.199 € 16 Nächte, 2er Innenkabine Spezial, bei Belegung mit 2 Personen

    1 Reise

      Highlights in Oman

      Die beste Reisezeit für eine Kombinationsreise durch Oman liegt zwischen November und März. Bewundern Sie während dieser Zeit uralte Festungen, zerklüftete Gebirge, traditionsreiche Hafenstädte, einsame Sandstrände und fast endlose Sand- und Kieswüsten. Lassen Sie sich überraschen von der Vielseitigkeit und Schönheit des Sultanats sowie dem faszinierenden Einklang von Tradition und Moderne. Berauschen Sie ihre Sinne an unbekannten Formen, Farben und Düften des Orients und erleben Sie die freundliche Toleranz des alten Seefahrervolkes der Omaner.

      Oman wird auch das Norwegen des Mittleren Ostens genannt, was sich beispielsweise in den Gewässern nahe der Enklave Khasab eindrucksvoll bestätigt. Hier befindet sich eine traumhafte Fjordlandschaft, in der Korallenriffe, Delfine und manchmal auch Wale zu bewundern sind. In Khasab gibt es außerdem die Möglichkeit, eine interessante Festung zu besichtigen. Auch die Stadt Muscat liegt im Nordosten des Landes, an einer von Felswänden eingeschlossenen Bucht. Das alte Zentrum der Hauptstadt, Alt-Muscat, konnte sich seinen ursprünglichen Charakter weitgehend erhalten. Die Stadt wird von einer alten Stadtmauer umgeben, die ebenso wie die Stadttore und eine portugiesische Festung aus dem 16. Jahrhundert stammen. Neben den schmalen, hübschen Gassen der Stadt lohnt ein Besuch der Großen Sultan-Qabus-Moschee, des Royal Opera House Muscat, des Suq von Matrah und der Burgen von al-Dschalali und al-Mirani, die den Al-Alam-Sultanspalast flankieren.