Griechenland - Reisetipps & Informationen

Griechenland Santorin

Entdecken Sie Griechenland – geprägt von einer jahrtausendealten Kultur lässt sich nirgendwo besser ein entspannter Badeurlaub mit zahlreichen kulturellen Highlights verbinden. Aber es gibt noch mehr zu entdecken als traumhafte Strände, antike Tempel, weißgetünchte Häuser & unzählige Gebirgszüge. Mehr Informationen zu Griechenland finden Sie hier!

Wanderreise ab/an Thessaloniki im Pindos-Gebirge inkl. 5 Wanderungen
  • 8-tägig inkl. Flug
  • 3-/4-/5-Sterne Hotels inkl. Halbpension
  • Max. 16 Teilnehmer pro Termin
Termine: Mai - Okt 2022
p.P. ab
1.199 €
Rundreise ab/an Thessaloniki inkl. Stadtbesichtigung
  • 15-tägig inkl. Flug
  • 3-/4-/5-Sterne-Hotels inkl. Halbpension
  • Inkl. Besuch einer Bärenauffangstation
Termine: Mrz - Jun 2022
p.P. ab
1.499 €
Wanderreise ab/an Thessaloniki & Baden in Litochoron
  • 15-tägig inkl. Flug
  • 3-/4-/5-Sterne Hotels inkl. Halbpension
  • Max. 16 Teilnehmer pro Termin
Termine: Mai - Okt 2022
p.P. ab
1.599 €
Frau balanciert auf Mauer, Santorin, Griechenland
Insel Kreta, Griechenland

Inhaltsverzeichnis

    Warum Griechenland? 10 Highlights, die das Land so besonders machen

     
    Griechenland - Kueste - Kamari
    Küste Griechenlands
    Greichenland - Athen - Akropolis
    Athen - Akropolis
    Griechenland - Kreta
    Inselwelten
    Griechenland - Wein
    Griechische Küche
    Griechenland - Athen
    Santorin
    Griechenland - Meteora Kloster
    Meteora Kloster
    Griechenland - Korfu
    Korfu
    Griechenland - Olympia
    Olympia
    Griechenland - Delphi
    Delphi
      1 / 9  
    • Mit ca. 13.500 km hat Griechenland die zweitlängste Küste Europas
    • Hauptstadt Athen mit der berühmten Akropolis
    • Ob Kykladen, Dodekanes oder Ionische Inseln - Traumhafte Inselwelten erwarten Sie
    • Gyros, frischer Fisch, Tzatziki oder Wein - die griechische Küche ist weltweit beliebt
    • Weiß getünchte Häuser mit blauen Dächern - das Sinnbild für Griechenland
    • Meteora Klöster - entdecken Sie das UNESCO-Weltkulturerbe
    • Korfu - eine der grünsten Inseln Griechenlands
    • Olympia - Der Geburtsort der olympischen Spiele
    • Die Ruinenstätte Delphi mit dem berühmten Orakel
    • Die Ionische Insel Zykynthos - Griechenlands Geheimtipp

    Steckbrief - Was muss man über Griechenland wissen?

    Fläche
    131.957 km²

    Einwohnerzahl
    10.816.286

    Hauptstadt
    Athen

    Geographie
    Im Süden der Balkaninsel liegt Griechenland. Im Westen, Süden und Osten ist das Land vom Mittelmeer eingefasst. Im Norden grenzt es an die Länder Albanien, Mazedonien, Bulgarien und die Türkei. Die Insel Kreta sowie die Ägäischen und die Ionischen Inseln gehören ebenfalls zu Griechenland. Das Land besteht aus mehr als 2.000 Inseln und Inselchen, von denen nur ca. 154 bewohnt sind. Die Küste des Festlandes ist buchtenreich und zerklüftet.

    Telefonvorwahl
    0030

    Zeitzone
    MEZ + 1

    Griechenland - Wann ist die beste Reisezeit?

    Die beste Reisezeit für Ihren Griechenland-Urlaub ist von Mai bis September. Jedoch bieten sich gerade für Entdeckungstouren auch die Monate April und Oktober noch bestens an. In dieser Zeit sind die Temperaturen angenehmer und die Touristenorte nicht mehr ganz so überlaufen. 

    Wie ist das Klima & Wetter in Griechenland?

    Griechenland ist geprägt von einem mediterranen Klima mit trockenen, warmen Sommern und milden Wintern. Während es in den Küstenregionen im Winter vermehrt zu Niederschlag kommen kann, fällt im Inland oftmals auch Schnee. Aus diesem Grund sind die Gebirge im Landesinneren auch ein beliebtes Ziel für Wintersportler.

    Klimatabellen Griechenland

    AthenJanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
    Max.131416202530333329241814
    Min.66811162023232016128
    Sonnenstunden336781011117654
    Regentage10898521146912
    weiterlesen

    Welche sehenswerten Städte gibt es auf dem griechischen Festland?

    Athen

    Athen, die Hauptstadt Griechenlands, bietet prächtige Sehenswürdigkeiten und kulturelle Höhepunkte! Erhaben thront Sie über der Stadt - die weltberühmte Akropolis mit dem Parthenon. Erklimmen Sie den 156 Meter hohen Kalksteinhügel und genießen Sie neben einer einmaligen Aussicht auch Bauwerke wie den kleinen Tempel Athena Nike oder das Erechtheion. Ein beliebter Ausgangs- und Treffpunkt in Athen ist der Syntagma-Platz, das Herzstück der Stadt. Starten Sie von dort aus eine Shoppingtour auf der Einkaufsstraße Odos Ermou oder besuchen Sie das nicht weit entfernte Olympiastadion. Sie haben genug von Geschichte & Kultur? Dann suchen Sie doch eine der gemütlichen Tavernen und Cafés im historischen Stadtteil "Plaka" auf. Hier erwartet Sie neben Köstlichkeiten wie Gyros und Souvlaki auch eine schöne Altstadt mit verwinkelten Gassen.

     
    Athen - Akropolis - Frühling
    Athen - Stadtbild
      1 / 2  

    Thessaloniki

    Thessaloniki, die zweitgrößte Stadt Griechenland befindet sich im Norden des Landes direkt am Wasser. Kleine Gassen, lebhafte Einkaufsstraßen und historische Bauten - die Hafenstadt selbst ist vielseitig und perfekt für Ihren Griechenland-Urlaub. Der Weiße Turm, das Wahrzeichen von Thessaloniki, ragt auf einer kleinen Parkanlage empor. Klettern Sie den Turm nach oben und erfahren Sie dabei mehr über die Entwicklung der Stadt. Nicht verpassen sollten Sie auch den Trigoniou Turm, von wo aus Sie ein beeindruckendes Stadtpanorama und tolle Sonnenuntergänge bestaunen können. Sagt Ihnen das "Ladadika District" etwas? Das Viertel im Herzen der Stadt verzaubert mit seinen bunten Gassen und exzellenten Restaurants, Bars und Nachtclubs. Wer dem Trubel der Stadt entfliehen möchte, sollte einen Spaziergang entlang der Promenade unternehmen!

    Thessaloniki

    Chalkidiki

    Chalkidiki, die griechische Halbinsel lässt nicht nur die Herzen von Strandliebhabern höher schlagen, sondern auch die von Naturliebhabern. Versteckte Buchten, traumhafte Sandstrände und eine tolle Landschaft versprechen einen erholsamen Aufenthalt. Die Halbinsel ist durch ihre beeindruckende Form geprägt, die sich aus drei Landzungen (Kassandra, Sithonia und Athos) zusammensetzt. Zusammen nennt man sie auch die "Drei Finger Griechenlands". Auf der Landzunge Kassandra befindet sich der größte Ferienort - Kallithea. Der Ort lockt nicht nur mit seiner Lebendigkeit viele Urlauber an, sondern ist auch ein idealer Ausgangspunkt um die Halbinsel zu entdecken. Aber auch Kultur kommt nicht zu kurz, denn auf Chalkidiki kann man den berühmten heiligen Tempel des Ammon Zeus bewundern, eine der wichtigsten Verehrungen des Zeus in der Antike.

    Chalkidiki

    Delphi

    Die Ruinen von Delphi zählen zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Griechenlands. Schon in der Vergangenheit war Delphi einer der wichtigsten Orte. Das lag vor allem an dem Orakel von Delphi, die wichtigste Pilgerstätte der Antike. Einmal im Jahr pilgerten die Menschen dorthin um sich von dem Orakel die Zukunft voraussagen zu lassen. Mittlerweile wurde das Orakel von Delphi auch in die Liste der Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen. Noch heute können Sie in der Vergangenheit schwelgen und sich den Tempel des Apollon, das antike Stadion oder auch das Heiligtum der Athena und der Tholos anschauen.

     
    Delphi
    Delphi Stäte
      1 / 2  

    Olympia

    Die Ruinen von Delphi zählen zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Griechenlands. Schon in der Vergangenheit war Delphi einer der wichtigsten Orte. Das lag vor allem an dem Orakel von Delphi, die wichtigste Pilgerstätte der Antike. Einmal im Jahr pilgerten die Menschen dorthin um sich von dem Orakel die Zukunft voraussagen zu lassen. Mittlerweile wurde das Orakel von Delphi auch in die Liste der Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen. Noch heute können Sie in der Vergangenheit schwelgen und sich den Tempel des Apollon, das antike Stadion oder auch das Heiligtum der Athena und der Tholos anschauen.

    Olympia

    Welche sehenswerten Inseln gibt es in Griechenland?

    Kreta

     
    Kreta - Heraklion
    Heraklion
    Kreta - Knossos
    Knossos
      1 / 2  

    Kreta, die größte griechische Insel, liegt inmitten des Mittelmeeres und ist aufgrund ihres warmen Klimas und der zahlreichen Sehenswürdigkeiten ein beliebtes Ziel für Urlauber. Bekannt ist die Insel in der griechischen Mythologie auch Geburtstort von Zeus. Besuchen Sie Heraklion, die Hauptstadt Kretas, mit dem archäologischen Museum, der bezaubernden Altstadt oder der schön angelegte Hafen. Ein weiteres Highlight und eines der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten auf Kreta ist der Palast von Knossos, der von einem Erdbeben zerstört wurde. Sie lieben es aktiv? Dann unternehmen Sie eine Wanderung durch die bekannte Samaria-Schlucht. Mit 12 Kilometern gilt sie als Europas größte Schlucht. Entspannung sorgt ein Strandtag am berühmten Strand vom Vai im Osten der Insel. Der einzig natürlich gewachsene Palmenhain in Europa sorgt für Karibik-Feeling und erholsame Momente.

    Korfu

     
    Korfu
    Korfu Stadt
      1 / 2  

    Die Insel Korfu ist eigentlich schon eine Sehenswürdigkeit für sich. Grün wie kaum eine andere Insel Griechenland, bergig im Norden und hügelig Richtung Süden, überzogen von Hainen mit Millionen von Olivenbäumen, aus denen hin und wieder Zypressen wie grüne Baumnadeln aufranken. Erleben Sie die Inselhauptstadt Korfu-Stadt, deren Stadtbild von zwei venezianischen Festungen geprägt wird. Schlendern Sie durch die Altstadt mit ihren engen Gassen oder gönnen Sie sich eine Pause auf der Esplanade mit ihren Schatten spendenden Bäumen. Sie wollen auf den Spuren von "Sissi" wandeln? Dann darf ein Besuch des Achilleion nicht fehlen. Die ehemalige Sommerresidenz der Kaiserin wird heute als Museum genutzt. Auch der Pantokrator, der höchste Berg Korfus ist ein Höhepunkt. Genießen Sie vom 906 Meter hohen Gipfel einen tollen Ausblick, bei gutem Wetter sogar bis Albanien und Italien.

    Zu den Ionischen Inseln zählen neben Korfu auch Lefkada, Kefalonia und Zakynthos.

    Santorin

     
    Santorin
    Santorin Ausblick
      1 / 2  

    Die Insel Santorin ist die "Perle Griechenlands". Weiße Häuser mit blauen Kuppeln strahlen in der Sonne und bieten für die Besucher ein tolles Fotomotiv. Einer der schönsten und bekanntesten Orte Santorins ist Oia. Schlendern Sie durch die engen Gassen und lassen Sie das typisch griechische Flair auf sich wirken oder genießen Sie am Abend ein leckeres Glas Wein in einer Taverne. Wussten Sie, dass Santorin der einzige, aktive, bewohnte Vulkan der Welt ist? Besuchen Sie die Caldera, einen kesselförmigen Krater, oder lassen Sie an den schwarzen Lavastränden Santorins die Seele baumeln. Kultur darf in Ihrem Urlaub auch nicht fehlen? Eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten ist die Ausgrabungsstätte Alt-Thera, wo Sie Ruinen von Tempeln, Bäderanlagen und Theater bestaunen können.

    Mykonos

     
    Mykonos
    Mykonos - Windmühlen
      1 / 2  

    Mykonos, das Trendziel Griechenlands ist ein wahrer Schatz. Kleine weiße Häuser mit blauen Türen und Fenstern schmiegen sich eng aneinander, während die Balkone mit duftenden Blumen geschmückt sind - ein tolles Fotomotiv, finden Sie nicht? Entdecken Sie Mykonos-Stadt mit zahlreichen Tavernen, Bars und einer lebhaften Stimmung. Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten, die Paraportiani Kirche aus dem 14. Jahrhundert, erreichen Sie von Mykonos-Stadt aus bereits nach wenigen Gehminuten. Denken Sie bei Mykonos auch an Windmühlen? Das Wahrzeichen der Insel "Kato Mili" sind fünf alte Windmühlen, die früher zur Mehlherstellung genutzt wurden, gelten heute als beliebtes Fotomotiv. An den Stränden Paradise Bach, Super Paradiese Bach oder Agios Sostis (im Norden der Insel) können Sie perfekt entspannen und den Alltag vergessen.

    Zu den Kykladen zählen ebenfalls noch Paros und Naxos.

    Rhodos

     
    Rhodos - Lindos
    Lindos
    Rhodos - Faliraki
    Faliraki
      1 / 2  

    Die griechische Insel Rhodos ist vielseitig und daher besonders beliebt. Während das Inselinnere hauptsächlich von Bergen, Tälern und Hochebenen geprägt ist, wechseln sich an der 220 Kilometer langen Küste Buchten mit flachen Sandstränden und steile Felsen ab. Wie wäre es mit einem Besuch von Rhodos-Stadt? Die mittelalterliche Altstadt lädt zum Flanieren ein - enge Gässchen, herrliche Plätze und kleine Läden sorgen für Urlaubsflair. Kultur pur erwartet Sie hingegen in Lindos. Erklimmen Sie die Akropolis von Lindos, die erhaben auf einem 116 Meter hohen Felsen thront. Oben angekommen werden Sie mit einer herrlichen Aussicht belohnt. Aber auch Badeurlauber kommen nicht zu kurz. Verbringen Sie einen entspannten Tag in der naturbelassenen Anthony Quinn Bucht oder am ruhigen Glystra Beach. Wer mehr Leben und Action möchte ist hingegen am Strand von Faliraki bestens aufgehoben.

    Kos

    Kos - Landschaft

    Kos begeistert seine Besucher mit einem bunten Mix aus Traumstränden, türkisblauem Meer und charmanten Dörfern. Ein Anlaufpunkt während einem Urlaub auf Kos sollte unbedingt die Inselhauptstadt Kos-Stadt sein. Gemütliche Tavernen und kleine Geschäfte laden hier zum Verweilen ein. Ein Highlight in Kos-Stadt ist auch die Embros-Therme, von der ihr ins offene Meer eintauchen könnt. Nicht verpassen sollten Sie auch das Dorf "Zia", das gleichzeitig auch den höchsten Punkt der Insel markiert, oder die Flamingos am Alikes Salzsee bei Tigaki. Entspannen Sie lieber am Sand- oder Kiesstrand? Auf Kos können Sie wählen was Ihnen lieber ist. Ob der Strand von Tigaki, Kephalos oder der Paradise Beach - Erholung steht hier im Vordergrund.

    Zu den Dodekanes zählen neben Rhodos und Kos auch Karpathos, Kastellorizo und Symi. Desweiteren gibt es noch die Inselwelten der Nordägäis (Lesbos, Chios, Samos und Ikaria) sowie der Sporaden (Sykros und Skiathos).

    Griechenland und die Meteora-Klöster - Was Sie wissen sollten?

    Einzigartige Sandsteinfelsen ragen am Rande der Stadt Kalambaka, östlich des Pindos-Gebirges, in den Himmel - Sie fragen sich, was es damit auf sich hat? Es sind die Felsen, auf denen sich die sogenannten Meteora-Klöster (UNESCO-Weltkulturerbe) befinden. Insgesamt existieren noch 24 Stück dieser Art, wovon jedoch heute nur noch sechs Stück von Nonnen und Mönchen bewohnt werden. Bei Dunst und tief hängenden Wolken sehen die Klöster sogar aus, als würden Sie in der Luft schweben - faszinierend, finden Sie nicht? Heute kann man vier Klöster auch von Nahem bestaunen. Wo jedoch heute Fußwege und Straßen zu den Klöstern führen, war früher nichts als glatte Felsen.

    Meteora Kloster
     
    Meteora Kloster - Landschaft
    Meteora Kloster - Innenhof
      1 / 2  

     

    Eines der bekanntesten Klöster ist das "Agia Triada Kloster", welches als Drehort für den James Bond Film "In tödlicher Mission" diente. Doch es ist nicht nur aufgrund seiner Baukunst einen Besuch wert, sondern auch wegen dem einmaligen Ausblicks auf die das gesamte Tal und die umliegende Landschaft. Bitte beachten Sie jedoch, dass Sie sich für einen Besuch entsprechend kleiden sollten. Arme und Schultern sollten bedeckt sein, bei Männern ist eine lange Hose Pflicht und bei Frauen sogar lange Röcke.

    Alle Reisen nach Griechenland

    Welche Stromspannung gibt es in Griechenland?

    In Griechenland werden die Steckdosen Typ C und F verwendet. Die Netzspannung beträgt 230 V bei einer Frequenz von 50 Hz. Wenn Sie aus Deutschland einreisen benötigen Sie keinen Reisestecker-Adapter.

    Welche Sprache wird in Griechenland gesprochen?

    Die griechische Sprache zählt zu den ältesten Sprachen Europas und blickt auf eine fast 4.000 Jahre alte Geschichte zurück. Als Amtssprache gilt Neugriechisch, wobei in den Schulen heutzutage auch noch Altgriechisch unterrichtet wird. Eine Besonderheit ist das griechische Alphabet, das aus der Zeit um 1.000 v. Chr. stammt. Es besteht aus 24 Buchstaben (davon 15 Einzelkonsonanten, 2 Doppelkonsonanten sowie 7 Vokale). Gerade in den Touristengebieten kommen Reisende mit Englisch und teils auch Deutsch sehr gut zurecht.

    Welche Religionen sind in Griechenland vertreten?

    In Griechenland ist das orthodoxe Christentum am weitesten verbreitet und in der Verfassung auch als Staatsreligion festgeschrieben. Noch heute hat die Religion für Griechen einen hohen Stellenwert und spielt daher auch eine wichtige Rolle in der Bevölkerung.

    Was sind die wichtigsten Feiertage in Griechenland?

    Mykonos - Frau

    • 01. Januar: Neujahr (Protochroniá)
    • 06. Januar: Drei Könige (Theofánia/Fóta)
    • 25. März: Nationalfeiertag, Mariä Verk. (Evangelismoú)
    • Karfreitag (Megáli Paraskeví)
    • Ostersonntag (Páscha)
    • Ostermontag
    • 01. Mai: Tag der Arbeit (Protomaiá)
    • Pfingsten (Agíou Pnévmatos)
    • 15. August: Mariä Himmelfahrt (Kímisi tis Thetókou)
    • 28. Oktober: Nationalfeiertag (Epétios tou Ochi)
    • 25. Dezember: 1. Weihnachtstag (Christoúgena)
    • 26. Dezember: 2. Weihnachtstag

    Welche Speisen & Getränke sind für Griechenland bekannt?

    Dank dem fruchtbaren Boden, der Fülle an Meeresfrüchten und dem mediterranen Klima ist Griechenland auf der ganzen Welt bekannt für frische, schmackhafte Nahrungsmittel. Vom einfachen Salat aus Gurken, Tomaten und Feta bis hin zum unverwechselbaren Duft von gegrillten Lammrippchen und dem cremigen griechischen Joghurt mit Honig.

    Ein griechisches Dinner startet im Regelfall mit einer Vorspeise. Zu den beliebtesten Vorspeisen zählen z. B. Saganaki (gebackener Schafskäse), Melitzanes Tiganites (Auberginenscheiben in Mehl gewendet und in Olivenöl gebraten), Skordalia (ein Knoblauchsalat) und das typische Tzatziki. Typischerweise wird zu den Vorspeisen meist Weißbrot serviert.

    Aber auch bei den Hauptspeisen ist die Auswahl endlos. Großer Bekanntheit erfreuen sich dabei Souvlaki (Fleischspieße) oder Gyros. Ebenso beliebt ist aber auch Mousakas (Auflaufgericht mit Hackfleisch), Giouvetsi (Nudeleintopf) und Stifado (fleischiger Schmortopf). Ganz wie man es auch von griechischen Lokalitäten kennt, stellen Pommes Frites, Reis und verschiedene Gemüsesorten die Beilagen dar. Alternativ werden aber auch die sogenannten Kritharaki zubereitet, wobei es sich um kleine Nudeln in Getreidekörnerform handelt.

    Santorin - Tisch

    Zum Nachtisch wird zumeist Obst oder Eiscreme angeboten, was den gesamten Genuss abrundet. Hinsichtlich der Früchte ist wieder einmal der Zusammenhang zur türkischen Küche zu entdecken, da die meisten Früchte in einen süßen Honigsirup getränkt sind.

    Ebenso abwechslungsreich wie sich das griechische Essen präsentiert, ist auch die Getränkevielfalt. Als Aperitif dient ganz traditionell der Ouzo. Zusammen mit der Hauptspeise wird dann eine Karaffe Wasser auf den Tisch gestellt. Hiermit kann man sich zwar zufrieden geben, zu empfehlen wäre dies jedoch nicht. Denn bei dem breiten Angebot an vorzüglichen Getränken fällt es schon ein wenig schwer, sich an einem einfachen Wasser zu erfreuen. Sieht man einmal von den typischen griechischen Weinsorten ab, womit sowohl Weißwein als auch Rotwein gemeint sind, gefallen insbesondere auch die Biersorten. In den vergangenen Jahren ging der Trend diesbezüglich immer mehr zum Fassbier, woraus mittlerweile auch schon typische Landessorten resultierten (z.B. Mythos Breweries).

    Zum Ende des Abends hin genießt man dann gerne auch noch ein Heißgetränk, wobei insbesondere der griechische Kaffee und der heimische Bergtee gefallen. Aufgrund der Vielfältigkeit des Essens und der Getränke ist zweifelsohne zu behaupten, dass die griechische Küche eine wahre Schatzgrube für jeden Feinschmecker darstellt.

    Was sollte man bei einer Reise nach Griechenland beachten?

    Was sollte man beim Nutzen der Fähren beachten?

    Das gesamte griechische Fährnetz ist gut ausgebaut, vor allem zwischen den Inseln einer Inselgruppe gibt es täglich entsprechende Fährverbindungen.

    Was sollte man beim Fotografieren beachten?

    In Griechenland gibt es viel zu sehen und noch mehr zu Fotografieren. Dies ist meist auch ohne weiteres möglich und erlaubt. Wenn Sie einen Griechen fotografieren möchten, sollten Sie sich vorher höflich seine Einwilligung holen. Verboten sind Aufnahmen von Militärgebieten sowie Fähr- und Flughäfen. In Museen, archäologischen Stätten oder auch Kirchen kann es zu Einschränkungen kommen.

    Was ist bei den Öffnungszeiten zu beachten?

    Die Öffnungszeiten unterscheiden sich stark zu denen von Deutschland. Die Geschäfte in Griechenland öffnen oftmals zwischen 8 und 10 Uhr am Morgen. Gegen 13 bzw. 15 Uhr wird dann die sogenannte "Siesta" eingelegt. Am späten Nachmittag (17/18 Uhr) öffnen dann die Geschäfte wieder und bleiben oftmals bis 22/23 Uhr am Abend offen.

    Welche Regeln gelten beim Trinkgeld?

    Auch in Griechenland gibt man für guten Service ein Trinkgeld, in der Regel beläuft sich dieses auf ca. 10 % des Rechnungsbetrages mind. Jedoch 1 €. Das Wechselgeld wird, anders als in Deutschland, komplett ausgezahlt und man entscheidet im Anschluss selbst wie viel davon man dem Kellner auf dem Tisch zurücklässt.

    Welche Literatur ist für Ihre Griechenland-Reise empfehlenswert?

    • MARCO POLO Reiseführer Griechenland
    • Lonely Planet Reiseführer Griechenland
    • Badeker Reiseführer Griechenland