Europa, Griechenland, Santorin

Griechenland begeistert seine Besucher mit ganz unterschiedlichen Landschaftsformen, denn die Region bietet Ihnen 4.000 Kilometer Festlandküste und ca. 2.000 Inseln. Auf Kombinationsreisen nach Griechenland erholen Sie sich an den weitläufigen, feinsandigen Stränden der Ägäisinseln und entdecken weltberühmte Sehenswürdigkeiten wie die Athener Akropolis oder die Metéora-Klöster. Zu den Highlights einer Griechenlandreise gehört zum Beispiel die Inselwelt der Kykladen mit den schneeweißen Häusern am Fuß felsiger Hänge und den versteckten Buchten entlang der azurblauen Ägäis. Im Rahmen von Kombinationsreisen können Sie auch Griechenlands größte Insel, Kreta, besuchen. Ein weiteres Ziel für Kombinationsreisen sind die Inseln des Dodekanes vor der Küste Kleinasiens. Charakteristisch sind die grünen Olivenhaine, Feigengärten und Weinterrassen.

weiterlesen
1 Reise

    Italien bis Südafrika.

    Der Sonne des Südens entgegen.
    • Inkl. Flug
    • 30-tägig
    • Premium-Schiff MSC Sinfonia
    • Inkl. Vollpension an Bord
    • Inkl. Cheers-Getränkepaket
    • Mittelklassehotels inkl. Frühstück
    Termine: Okt 2017
    Reisecode: K8F044
    p. P. ab 2.799 € 28 Nächte, 2er Innenkabine A, bei Belegung mit 2 Personen

    1 Reise

      Impressionen der Kombinationsreisen nach Griechenland

      Besuchen Sie im Rahmen Ihrer Kombinationsreisen nach Griechenland die Vulkaninsel Santorin. Besonders beeindruckend ist die schneeweiße orthodoxe Kathedrale, die sich in der Inselhauptstadt Fira am steil abfallenden Rand des Vulkankraters erhebt. Ihr Inneres schmücken prachtvolle Kristallleuchter und großflächige Wandmalereien. Ein Besuch des Prähistorischen Museums bietet Ihnen die Möglichkeit, Interessantes und Wissenswertes über Geologie und Evolution zu erfahren: Dort sind Abdrücke von Pflanzen und Tieren ausgestellt, welche in Lavaschichten gefunden wurden. Auch auf der die größten griechischen Insel können Kultururlauber auf historischen Spuren wandeln: In den Kirchen und Palästen Kretas spiegelt sich die venezianisch-türkische Vergangenheit wider. Aber auch die grandiosen Landschaften, die von tiefen Schluchten, grünen Hochebenen und schroffen Bergmassiven geprägt sind, machen Kreta zu einem lohnenswerten Reiseziel. Bei einer Fahrt zur Lasithi-Hochebene kommen Sie vorbei an alten Windrädern, grünen Weinbergen, Obstplantagen und Gemüsefeldern. In dem reizvollen Städtchen Agios Nikolaos können Sie bei einem Besuch des Archäologischen Museums außergewöhnliche Vasen, Gefäße und Goldschmuck besichtigen. Vom Hafen des Ortes führt Sie eine abwechslungsreiche Bootstour auf die Insel Spinalonga, die im 16. Jahrhundert von den Venezianern zu einer imposanten Festung ausgebaut wurde. Auch die Insel Rhodos sollten Sie bei Ihrer Kombinationsreise nicht verpassen. Erkunden Sie bei einem Bummel durch Rhodos-Stadt die mittelalterliche Altstadt und besichtigen sie den Großmeisterpalast des Johanniterordens.