Die Ostsee - Reisetipps & Informationen

Zingst Strand

Mondäne Seebäder, kilometerlange flache Sandstrände, malerische Fischerdörfer, prächtige Hansestädte, bewaldete Steilküsten – das sind nur einige der zahlreichen Gründe, die für einen Urlaub an der Ostsee sprechen. Deswegen ist die Ostsee auch seit Jahren das beliebteste Ferienziel der Deutschen - und das zu jeder Jahreszeit. Entdecken Sie gemeinsam mit uns die Vielfalt der deutschen Ostseeküste! 

Inhaltsverzeichnis

    Titelbild teaser Ostsee berge und meer

    Warum die Ostsee-Region? 8 Highlights, die diese Region so besonders machen

    • Beliebt bei Sonnenanbetern: mehr Sonne gibt es nirgendwo in Deutschland!
    • Für Ihr Wohlbefinden: Top Badewasserqualität und gesunde Meeresluft
    • Perfekt für Familien: Feinsandige und breite Strände
    • Entspannte Auszeit: Vielseitige Wellnessangebote
    • Natur pur: dramatische Steilküsten und urwüchsige Wälder in den Nationalparks
    • Radurlaub, Wassersport oder Wandern: wer Bewegung sucht, ist hier richtig!
    • Für Architekturfreunde: ehrwürdige Hansestädte und mondäne Bäderarchitektur
    • Perfektes Schlechtwetterprogramm: Kunst, Kultur und Geschichte erleben

     
    Ostseebad Baabe Strand
    Breite Sandstrände
    Wellnessangebote
    Wellnessangebote
    Kreidefelsen Ruegen
    Steilküsten
    Radfahren
    Radfahren
    Seebruecke Kuehlungsborn
    Mondäne Bäderarchitektur
      1 / 5  
    Alle Nordsee-Reisen
    Alle Deutschland-Reisen

    Steckbrief - Was muss man über die Ostsee wissen?

    Gesamtfläche
    412.500 km²

    Länge (deutsche Ostseeküste)
    2.247 km (1.712 km im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern und 535 km in Schleswig- Holstein)

    Tiefster Punkt
    459 m

    Zuflüsse
    Oder (Deutschland/Polen), Weichsel (Polen), Memel (Litauen), Düna (Lettland), Torneälv (Schweden), Newa (Russland) und Kemijoki (Finnland)

    Wann ist die beste Reisezeit für die Ostsee-Region?

    Jede Jahreszeit hat an der Ostsee ihre Reize.

    Die Monate Mai bis September gelten als beste Reisezeit für die Ostsee. Vor allem von Juli bis August lassen die Temperaturen das Schwimmen in der Ostsee zu.

    Naturfreunde empfehlen den Herbst gerne als beste Reisezeit, denn dann kann man an einsamen Ostseestränden stundenlang spazieren oder in den Naturparks durch das Herbstlaub wandern.

    Längst kein Geheimtipp mehr ist eine Ostseereise in den Wintermonaten. Ob ein Kurztrip übers Wochenende mit Spaziergängen an vereisten Stränden oder ein Wellnessaufenthalt in einem der Seebäder.

    Wie ist das Klima & Wetter in der Ostsee-Region?

    In Küstennähe sorgt das Meer für hohe Luftfeuchtigkeit und eine intensivere Sonneneinstrahlung als auf dem Binnenland. Daher zählen vor allem die Ostseeinseln zu den sonnenverwöhntesten Gebieten in Deutschland. Die meisten Sonnenstunden haben die Monate Mai, Juni und Juli. Der wärmste Monat ist der August, dann erreicht die Wassertemperatur in der Ostsee maximal 18 bis 20 °C und die Lufttemperatur liegt bei bis zu 25 °C.

    Aufgrund seiner Luftreinheit, der geringen Temperaturschwankungen, der hohen Luftfeuchtigkeit und wegen des Windes ist vor allem das Inselklima an der Ostsee sehr gesundheitsfördernd. Es unterstützt vor allem die Heilung chronischer Hauterkrankungen sowie von Bronchitis und Asthma und es verringert die Anfälligkeit für Infekte.    

    Welche Ostseeinseln gibt es?

    Strand auf Zingst

    Usedom

    Die Ostseeinsel Usedom, Deutschlands zweitgrößte Insel, hat alles zu bieten, was man von einer Ferieninsel erwarten kann. 

    Ahlbeck kann dabei mit der einzigen noch im Original erhaltene älteste Seebrücke aus Holz aufwarten. Die zahlreichen weißen Strandvillen im Stil der Bäderarchitektur sorgen für einen ganz besonderen Charme.

    Mit einer Länge von 508 Metern hat Heringsdorf nicht nur die längste Seebrücke Deutschlands oder bietet auch wunderschöne Villen auf der Gründerzeit und Angebote für Kulturinteressierte.

    Das gemütliche Familienbad Bansin liegt am Rande eines Waldgebietes und wird von drei Binnenseen umrahmt.

     
    Seebruecke Ahlbeck
    Ahlbeck
    Seebruecke Heringsdorf
    Heringsdorf
    Seebad Bansin
    Bansin
    Swinemuende Stadt
    Swinemünde
      1 / 4  

    Über eine zehn Kilometer lange Promenade sind die drei Kaiserbäder miteinander verbunden. Folgen Sie dieser Strandpromenade sogar über die Grenze und laufen Sie bis nach Swinemünde, das seit 1945 zu Polen gehört.  

    Rügen

    Die imposanten bewaldeten Steilküsten auf Rügen, die schon der Maler Caspar David Friedrich in seinen Bildern verewigt hat, gelten als das Wahrzeichen der größten deutschen Insel. Sie entstanden in der Eiszeit und ihre höchste und auch bekannteste Erhebung ist der 118 Meter hohe weiße Kreidefelsen "Königsstuhl". Sie liegen beide im Nationalpark Jasmund, dem kleinsten Nationalpark Deutschlands.

    Ein Badeort mit langer Tradition ist Binz an Ostküste der Insel. Der Ort ist mit seinen 5.400 Einwohnern das größte Seebad der Insel. Der feinsandige Binzer Strand ist etwa fünf Kilometer lang und bis zu 50 Meter breit.

    Die mit 394 Metern längste Seebrücke der Insel findet sich im Ostseebad Sellin. Auch Sellin bietet viel Bäderarchitektur und Postkartenmotive wie zu Zeiten Kaiser Wilhelms II.

     
    Kreidefelsen auf Ruegen
    Kreidefelsen
    Seebad Binz Strand
    Binz
    Seebruecke in Sellin
    Sellin
      1 / 3  

    Fehmarn

    Über die 1963 eingeweihte Fehmarnsundbrücke ist die Insel Fehmarn mit dem schleswig-holsteinischen Festland verbunden. Fehmarn ist Deutschlands drittgrößte Insel und die einzige schleswig-holsteinische Ostseeinsel.

    Auf einer 78 Kilometer langen Küstenlinie ist der Südstrand auf Fehmarn beliebter Hotspot bei Jung und Alt. Gerade für die Anfänger unter den Wassersportlern ist das flache Wasser dort ideal.

    Burg auf Fehmarn ist der Hauptort. Sehenswert ist sein mittelalterlich geprägtes Zentrum mit Kopfsteinpflaster, Fachwerkhäusern und Backsteinbauten. 

    Fehmarn

    Hiddensee

    Hiddensee wird auch gerne als "Rügens kleine Schwester" bezeichnet. Die 16,8 Kilometer lange und an manchen Stellen nur 150 Meter breite Insel gehört zum Schönsten, was die Ostsee zu bieten hat.

    Auf Hiddensee finden Sie keine Kurpromenaden und auch keine Autos - denn der private Kfz-Verkehr ist auf der gesamten Insel untersagt. Das Eiland mit seinen 1.200 Einwohnern ist von Stralsund sowie von Rügen mit Personenfähren erreichbar. Auf der Insel selbst bewegt man sich zu Fuß, mit dem Fahrrad oder per Pferdekutsche. 

    Leuchtturm auf Hiddensee

    Poel

    Über einen Damm erreicht man die Insel Poel in der Wismarer Bucht. 19 Dörfer sowie 28 Restaurants, Kneipen und Cafés hat Poel zu bieten, und daneben viel Natur, Licht, Luft und Weite. Das Wahrzeichen ist seit über 700 Jahren der 47 Meter hohe Turm der Inselkirche in Kirchdorf, der sowohl Seefahren als auch Fahrradfahrern Orientierung bietet.

    Zu Poel gehören zwei Naturschutzgebiete: die Vogelinsel Langenwerder und die Gegend um den "Faulen See".  

    Gollwitz auf Poel

    Welche sind die schönsten Städte an der Ostsee?

    Lübeck

    Lübeck Stadt

    Lübeck ist nicht nur für seinen Marzipan berühmt, es gilt auch als einer der schönsten Orte an der Ostsee. Das Holstentor schmückte früher den Fünfzigmarkschein und ist eines der bekanntesten Stadttore in Deutschland. Zusammen mit der mittelalterlichen Altstadt und ihren Backsteinhäusern wurde das Holstentor schon 1987 ins UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen.

    Lohnenswert sind auch der Museumshafen im alten Holstenhafen sowie das Buddenbrookhaus. 

     
    Holstentor in Lübeck
    Fachwerkhäuser in Lübeck
      1 / 2  

    Wismar

    Wismar 

    Die fast zwei Jahrhunderte andauernde Zugehörigkeit zu Schweden prägten das Gesicht der ehemals sehr wohlhabenden Hansestadt Wismar. Ihre historische Altstadt mit den fast vollständig erhaltenen Bauten zählt seit 2002 zum Weltkulturerbe. Auch wegen seiner pittoresken Patrizierhäuser, der Kirche St. Nikolai und des Alten Hafens ist Wismar ein Touristenmagnet. 

     
    Wismar Stadt
    Stadtmitte von Wismar
      1 / 2  

    Stralsund

    Stralsund Luftaufnahme

    Stralsund ist voll von bedeutenden Bauwerken, Giebelhäusern und Kunstschätzen aus der Hansezeit. Das Herz der Altstadt bilden der Alte Markt und das schöne, historisch sehr bedeutsame Rathaus aus der Backsteingotik. Im Hafen Stralsund liegt die Gorch Fock, das ehemalige Segelschulschiff der Marine, vor Anker. Auch wegen seiner vielen Museen ist Stralsund ein beliebtes Ausflugsziel bei Ostseeurlaubern.

     
    Stralsund
    Stralsund Innenstadt
      1 / 2  

    Rostock

    Rostock Luftaufnahme

    Rostock ist die einzige Großstadt in Mecklenburg-Vorpommern und beherbergt mit der 1419 gegründeten Universität eine der ältesten Hochschulen Nordeuropas.

    Die zahlreichen Sehenswürdigkeiten in der Rostocker Altstadt, die von den Zeiten der Hanse zeugen, und der malerische Seehafen im Ortsteil Warnemünde machen die Stadt so beliebt bei Ostseeurlaubern. 

     
    Rostock Stadt
    Warnemünde
      1 / 2  

    Für welche Urlaubsarten ist die Ostsee bekannt?

    Wer in den Sommermonaten an die Ostsee reist, ist drauf vorbereitet, dass wechselhaftes Wetter einem reinen Strandurlaub auch mal einen Strich durch die Rechnung machen kann. Aber die Seebäder an der Ostsee sind darauf bestens eingestellt und bieten eine Vielzahl an Angeboten sportlicher oder kultureller Art. Zudem sind die geschichtsträchtigen Hansestädte Lübeck, Wismar, Greifswald, Rostock und Stralsund eine Reise wert. 

    Badeurlaub an der Ostsee - Wo befinden sich die schönsten Strände?

    Timmendorfer Strand

    Nicht nur die Jahrhundertsommer von 2003 und 2018 lockten viele Reisende an die Ostsee. Auch in Jahren mit einem eher gemäßigten Sommer steht die Ostsee mit ihren traumhaften Buchten und malerischen Inseln bei Badeurlaubern als Reiseziel ganz oben auf der Liste.

    Kilometerlange Sandstrände mit einer breiten Flachwasserzone und windgeschützte Dünen bieten für Badeurlauber perfekte Bedingungen.

    Timmendorfer Strand und Niendorf

    Der wohl berühmteste deutsche Strand liegt in der Lübecker Bucht und steht seit Jahrzehnten für erstklassiges Badevergnügen.

    Weitere schöne Strände an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste findet man in

    • Pelzerhaken in der Lübecker Bucht,
    • auf der Halbinsel Holnis am nördlichsten Zipfel der deutschen Osteeküste
    • und in Schönberg, das etwa 20 Kilometer nordöstlich von Kiel liegt.

    Weststrand im Nationalpark Darß

    An der Westkünste der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst in Mecklenburg-Vorpommern findet sich in der Nähe von Ahrenshoop dieses Juwel, das schon mehrfach zu einem der schönsten Strände Deutschlands und Europas gekürt wurde. 

    Kreuzfahrten an der Ostsee

    Paar Reeling

    Kreuzfahrten sind voll im Trend. Und auch die Ostsee lässt sich vom Kreuzfahrtschiff aus wunderbar bereisen.

    Von der deutschen Ostseeküste aus werden ab Kiel, Rostock-Warnemünde sowie Lübeck-Travemünde Kreuzfahrten nach Russland und Polen, in die baltischen Staaten sowie nach Skandinavien angeboten. Die Hansestadt Wismar ist dabei ein beliebter Anlegehafen für Ostseekreuzfahrten.

    Für die Ostsee werden sowohl Kurzkreuzfahrten angeboten, bei denen Sie nur ein bis zwei Nächte auf dem Schiff verbringen, wie zum Beispiel bei der Fahrt mit dem Fährschiff von Kiel ins norwegische Oslo. Ebenso ist es möglich, die Häfen der baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen, darunter Tallin und Riga, per Kreuzfahrtschiff auf der Ostsee zu bereisen. 

    Familienurlaub an der Ostsee

    Familie am Strand, Berge & Meer

    Für einen unbeschwerten Familienurlaub gibt es kaum ein besseres Reiseziel als die Ostsee. Zum einen, weil die Ostseeküste ideal per PKW oder bequem mit der Bahn zu erreichen ist.

    Die familienfreundlichen flachen Strände und die ruhige See sind vor allem bei Eltern mit kleineren Kindern sehr beliebt. 

    Aktivurlaub an der Ostsee

    Radfahren

    Wenn Sie einen Aktivurlaub planen, bietet die Ostsee Ihnen eine gelungene Mischung aus Natur und Aktivitäten. Ob Spazieren und Wandern, Radfahren oder Wassersport - an der Ostsee können Sie zu jeder Jahreszeit sich auf vielfältige Weise sportlich betätigen und aktiv erholen.

    • Ostseeküstenwanderweg E9
    • Wandern auf der Insel Rügen
    • Küstenweg zwischen Heiligendamm und Warnemünde
    • Wandern im Nationalpark Darßer Wald
    • Ostseeküsten-Radweg mit einer Streckenlänge von 1.140 Kilometern

    Nicht zuletzt ist die Ostsee auch ein beliebtes Urlaubsziel für alle, die Wassersport betreiben wollen. Ob Segeln, Tauchen, Angeln, Surfen, Speedboot oder Stand-Up-Paddling - an der deutschen Ostsee werden diese Wassersportarten an fast jedem Strand angeboten.

    Wellnessurlaub an der Ostsee

    Frau beim Meersalzpeeling

    Die Wellnessresorts an der Ostsee, die mit großzügigen Spa-Landschaften und attraktiven Wochenend-Packages locken, erfreuen sich zunehmender Beliebtheit.

    Besonders Heiligendamm, Travemünde, Warnemünde, die Halbinsel Darß sowie Rügen sind beliebte Anlaufpunkte für Ostsee-Wellness. 

    Was sind die besten Ausflugstipps & Sehenswürdigkeiten an der Ostsee?

    Kap Arkona auf Rügen

    In kaum einer anderen Urlaubsregion gibt es so viele Ausflugsmöglichkeiten wie an der Ostsee - sowohl was kulturelle Angebote, aber auch Natur, Erlebnis und Geschichte betrifft. Wenn Sie Ihre Ostseeferien mit der Familie verbringen, locken zahlreiche Freizeitbäder, Tier- und Vergnügungsparks, Aquarien und Klettergärten.

    Für viele Attraktionen an der Ostseeküste können Sie aber auch vorab online Tickets kaufen und sparen sich so vor allem in der Hauptsaison die Warteschlangen am Eingang.

    Zu den beliebtesten Ausflugszielen an der Ostseeküste, die auch für Kinder interessant sind, zählen:

    • Hansa Park in Sierksdorf
    • Vogelpark Niendorf
    • Deutsches Bernsteinmuseum in Ribnitz-Damgarten
    • Ozeaneum in Stralsund
    • Museumsbahn Schönberger Strand
    • Historisch-technisches Informationszentrum auf der Insel Usedom

    Auch die folgenden sehenswerten Orte sollten Sie nicht verpassen, wenn Sie an der Ostsee Urlaub machen:

    • Kap Arkona auf Rügen
    • Halbinsel Fischland - Darß - Zingst
    • Heiligendamm
    • Schloß Bothmer 

    Welche Speisen isst man an der Ostsee?

    Urlaub an der Ostsee ist selten glamourös oder schick - und das spiegelt sich auch in den kulinarischen Spezialitäten wider. Allgemein schätzt man an der Ostsee vor allem regionale Produkte, die von einigen Köchen inzwischen auch sehr kreativ verarbeitet werden.

    In den Restaurants an der Ostseeküste steht natürlich auch vor allem frischer Fisch auf der Speisekarte. Beliebte Fischspezialitäten sind Dorsch, Zander, Barsch und Scholle sowie - insbesondere auf der Insel Rügen - Karpfen und Hering.

    Beliebt bei den Einheimischen sind auch süß-saure Zutaten, etwa Rosinen im Grünkohl, Backpflaumen im Gänsebraten oder Honig am Rippenbraten. Zum Nachtisch wird an der Ostsee vielfach die beliebte Rote Grütze mit Vanillesoße angeboten. Der vitaminhaltige Sanddorn, der an der Ostseeküste wild wächst, wird gerne zu Kuchen, Eis oder Likör verarbeitet. 

    Welche Literatur ist für Ihre Ostsee-Reise empfehlenswert?

    • Als kurzweilige Urlaubslektüre: 111 Gründe, die Ostsee zu lieben: Eine Liebeserklärung an die Küste des Bernsteins, Störtebekers und der Strandkörbe
    • Als kompakter Reiseführer: MARCO POLO Reiseführer Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern
    • Als kompakter Reiseführer: MARCO POLO Reiseführer Ostseeküste Schleswig-Holstein

    Boltenhagen Seebrücke