Abenteuer in Borneo: Reisen zu den letzten ihrer Art

Die Namen klingen exotisch und unbekannt: Kota Kinabalu, Balikpapan oder Kuching. Sie alle haben etwa eine halbe Million Einwohner und liegen auf der drittgrößten Insel der Welt, auf Borneo. Reisen dorthin führen entweder nach Malaysia, das Sultanat Brunei oder Indonesien. Diese teilen sich die Insel. Wer eine der modernen Großstädte verlässt, wird schnell auf eine ganz andere Welt stoßen. Noch immer ist ein großer Teil der Insel von dichtem tropischen Regenwald bedeckt, in dem sich eine Reihe von Tieren tummelt, so beispielsweise der Orang-Utan, der Zwergelefant oder die Kapuas-Wassertrugnatter. Bei Letzterer handelt es sich um die weltweit einzige Schlange, die ihr Farbenkleid ändern kann wie ein Chamäleon. Immer wieder werden in Borneo neue Tiere und Pflanzenarten entdeckt. Die Insel ist eine wahre Schatzkammer für Biologen. Und sie zieht natürlich auch Freunde des Trekkings magisch an. Es gilt als große Herausforderung, die komplette Insel zu Fuß zu durchqueren. Im Osten der Insel liegen einige der besten Tauchgebiete der Erde. Im Norden lockt der über 4.000 m hohe Kinabalu, Malaysias höchster Berg, zahlreiche Besucher an, die auf den relativ einfach zu bezwingenden Gipfel steigen wollen.

0 Reisen

Schade, wir haben leider keine passenden Reisen gefunden.

Tipps:
  • Suchen Sie mit weniger Filtern
  • Wählen Sie einen anderen Termin aus