Sandstrand mit Palmen in Panama©Simon Dannhauer - fotolia.com

Reisen nach Panama

Eine Panama Reise ist die perfekte Mischung aus Strandurlaub, Kultur und architektonischen Sehenswürdigkeiten der Superlative. Das Land ist ein Naturparadies mit zahlreichen Nationalparks und erstreckt sich mit seinen weißen Traumstränden zwischen den Ozeanen Atlantik und Pazifik. Dabei bietet es neben atemberaubenden Landschaften aber auch eine reichhaltige Kultur von ursprünglich lebenden Indianerstämmen bis hin zu der modernen Wirtschaftsmetropole Panama Stadt.

Wir lieben Panama

5 Gründe für Ihren Urlaub in Panama

Landschaft von Panama©Damocean-gty
Skyline von Panama City
Steg am Strand von Panama©leelook
  1. Die Stadt der Kontraste, Panama City, ist eine der modernsten Hauptstädte Mittelamerikas: Wolkenkratzer wechseln sich mit Gebäuden im typischen Kolonialstil ab. Schlendern Sie durch die restaurierte Altstadt.

  2. Der Panamakanal bildet den Höhepunkt der panamaischen Ingenieurskunst. Die jahrhundertealte, 82 Kilometer lange Wasserstraße verbindet den Atlantik mit dem Pazifik und ist ein Muss auf Ihrer Reise.

  3. Mit einem unglaublich klaren Wasser, sind die Strände der Inselgruppe Bocas del Toro ein El Dorado für Taucher und all jene die idyllische Strände suchen - ein wahrhaft schönes Paradies.

  4. Das Hochland Boquete mit dem Vulkan Baru lässt Abenteurerherzen höher schlagen, egal ob Rafting, wandern oder einfach nur in das Farbenparadies aus Grüntönen eintauchen.

  5. Satte 30 % der Fläche Panamas besteht aus mehreren Naturschutzgebieten, Nationalparks und unberührten Inseln. Der Nationalpark "Volcán Barú" ist dabei das älteste Naturschutzgebiet.

Von einsamen Sandstränden bis zur Skyline Panamas

An der Grenze zu Costa Rica im Nordwesten schwimmt die kleine Inselgruppe der Bocas del Toro vor der Küste im Karibischen Meer. Sie umfasst sechs größere Inseln und zahlreiche kleinere, die eine grandiose Kulisse bieten - fein gesiebte weiße Sandstrände mit Kokospalmen und türkis schillerndem Wasser. Die Hauptinsel mit ihrer gleichnamigen Hauptstadt Colón verfügt über eine exzellente Infrastruktur mit gut ausgebauten Straßen, zahlreichen Hotels und Restaurants sowie der Möglichkeit auf die anderen Inseln überzusetzen. Wunderbar lässt sich das Eiland auch per Fahrrad erkunden, das sie durch tropische Regenwälder von einem spektakulären Strand zum nächsten bringt. An der gegenüberliegenden Pazifikküste liegt wesentlich weniger einsam mit rund 1.5 Millionen Einwohnern die kontrastreiche Hauptstadt des Landes. Die vielleicht beeindruckendste Skyline Lateinamerikas erhebt sich in Panama Stadt, während sich gleich gegenüber in der Altstadt Casco Viejo bunte Häuser aus der Kolonialzeit an Kopfsteinpflasterstraßen aufreihen. Zwischen den beiden Stadtteilen gelegen, lassen sich auf dem großen Fischmarkt frische kulinarische Hochgenüsse genießen. Die modernen Wolkenkratzer des neuen Stadtzentrums und das UNESCO-Weltkulturerbe des historischen Stadtkernes sind aber nicht die einzigen architektonischen Highlights. Mit dem Panamakanal zieht sich ein Bauwerk der absoluten Superlative durch die Stadt und macht diese zum finanziellen Zentrum Mittelamerikas. Am Kanal können Sie nicht nur ein interessantes Museum besichtigen, sondern auch mit Ihren eigenen Augen erleben, wie die Ozeanriesen durchgeschleust werden. Ganz in der Nähe der Metropole und dennoch weitab der modernen Zivilisation leben die Indianer des Emberá Stammes, die Sie einladen, ihre althergebrachte Kultur im Rahmen einer Panama-Kombinationsreise persönlich kennenzulernen.