März 2019

Von den Australiern wird sie liebevoll "Kleiderbügel" genannt. Die monumentale Harbour Bridge ist eine der meistfotografierten Sehenswürdigkeiten der Welt. Fehlt sie in Ihrer Sammlung etwa noch?

Ihr Chronist

Ich bin 50 Jahre alt, verheiratet und habe 2 Kinder.

Reise mit meiner Frau nach Australien, und habe alle
anderen Reisen auch mit meiner Frau durchgeführt.

Wir sind sehr Reiselustig, haben keine Kontaktprobleme,
und wollen gerne immer Land und Leute kennen lernen.

1. - 2. Tag: Anreise

Direkt nach der Ankunft in Perth wurden wir herzlichst von unserer Reiseleiterin Petra begrüßt. Im Anschluss stand eine Stadtrundfahrt auf dem Programm. Es war zwar sehr anstrengend aber auch wunderschön.

Wir sahen unter anderen den Queens-Garden, in dem 1954 Queen Elisabeth einen Baum gepflanzt hat. In einem nahe gelegenen Park sahen wir auch schon unsere ersten Kängurus.

3. Tag: Flug von Perth nach Melbourne.

Morgens um 8.00 Uhr Abfahrt zum Flughafen.

Unsere Reiseleiterin Petra hat alles für uns erledigt, sodass wir nur noch einchecken mussten.

Abends sind wir in Melbourne angekommen und sind von unserem Reiseleiter Rainer abgeholt worden.

Im Hotel kurz 15 Minuten fertig gemacht bevor wir uns mit ein paar Leuten zum Stadtzentrum aufgemacht haben. Man kann zu Fuß alles gut erreichen. Wer es bequemer mag, kann die kostenlose Straßenbahn nutzen. Diese fährt alle paar Minuten im Kreis durch das Zentrum.

Wir sind dann auf den Eureka skydeck rauf. 297.30 Meter hoch, im 88. Stock gelegen.

Danach waren wir noch etwas essen und trinken an der Promenade bevor es wieder ins Hotel ging.

Morgen um 8.00 Uhr ist ja wieder Abfahrt zur Stadtrundfahrt.

4. Tag: Ausflug nach Phillip Island

Morgens unternahmen wir eine schöne Stadtrundfahrt durch Melbourne, bei der u. a. 2 Parks gesehen haben. Rainer, unser Reiseleiter, ist sehr lustig und kann gut über sich selber lachen :)

Im Park Fitzroy sieht man das Originale Elternhaus von Captain James Cook (natürlich nachträglich dahingebaut).

Am Nachmittag ging es nach Phillip Island mit der Pinguin Parade.

Erster Halt war natürlich Churchill Island das Koala Conservation Centre. Ein Muss, um die vielen Koalas in den Eukalyptus Bäumen zu sehen!

Um 19.30 Uhr ging es zur Pinguin Parade. Die Pinguine kommen pünktlich, wie auf Knopfdruck, um 20.00 Uhr aus dem Wasser ans Ufer, um zu den Nistplätzen zu gehen. Für denjenigen, der noch nie Pinguine so live am Strand gesehen hat, ist es ganz nett.

Ich persönlich fand das ganze zu aufgeblasen wie eine riesen Touristenattraktion. Es gab 2 Bühnen zum Sitzen, Lautsprecher Beschallung, usw.

Dann wieder ab in den Bus und 2 Stunden Rückfahrt zum Hotel.

5. Tag: Ausflug Great Ocean Road

Abfahrt mit dem Bus ist wieder um 8.00 Uhr. Vorher schön frühstücken, da der Tag wieder lang wird.

Das Frühstück in den Hotels auf dieser Tour ist nicht so wie wir es von anderen Touren kennen. Es ist etwas kleiner gehalten. Es gibt z. B. keine Wurst oder Käse. Nur Toastbrot mit Rührei oder Marmeladen, kleine Croissants und Müsli. Natürlich auch reichlich Obst, und diese typischen Warmspeisen wie kleine Würstchen und Bohnen.

Reiseleiter Rainer hat sich überlegt die Hinfahrt nicht über die Küstenstraße zu nehmen, sondern lieber übers Land zu fahren, um den Touristen Verkehr zu umgehen.

Der erste nennenswerte Stopp war "The twelve Apostles" obwohl es nur 8 sind. Eine sehr schöne Landschaft und auch die anderen Stopps an den Bays waren toll. Da es aber nicht windig war, haben wir auch leider keine Surfer an der Surf Coast gesehen.

Wieder am Hotel angekommen, sind wir direkt wieder losmarschiert zum Queens Victoria Market, welcher nur ein paar Minuten von unserem Hotel (Ibis Hotel) entfernt liegt. Markt heißt da soviel wie Trödelmarkt bei uns, jede Menge Klamotten aber auch Obst und Fleisch Stände.

Am Mittwochabend aber heißt es Nachtmarkt und da ist dann was los. Viel Livemusik und Streetfood Essen aus allen Ländern. Geht so bis ca. 22.00 Uhr. Danach noch ein bisschen in den Bars abhängen mit den tollen Leuten die man mittlerweile auf der Tour kennengelernt hat, einfach genial.

Wir konnten ja mal ein Stündchen länger schlafen, da ja morgen der Flug nach Hobart ging und der ist erst um 11.20 Uhr.

6. Tag: Flug von Melbourne nach Hobart

Der Flug von Melbourne nach Hobart dauert nur ca. eineinhalb Stunden, also wieder genügend Zeit für eine super nette Begrüßung durch Reiseleiter Lutger und eine Stadtrundfahrt.

Lutger ist wirklich schon ein Mann mit Plan B, C, D und E, aber nur theoretisch. Die Stadtrundfahrt ist ganz interessant, aber das Hauptgeschehen findet unten am Hafen, im Salamanca Place statt. Der Platz ist sehr überschaubar, aber viele kleine Bars und gute Restaurants.

Den Rest dann morgen, weil die Insel in Tasmanien ist ja nicht so groß.

7. Tag: Hobart zur freien Verfügung

Den Ausflug zum Port Arthur haben wir nicht mitgemacht.

Wir haben uns morgens nach dem Frühstück um 10.00 Uhr mit ein paar Leuten getroffen und haben die Stadt etwas erkundet. Die erste Anlaufstelle war der Hafen. Da die Hotels diesmal sehr zentral liegen, hat man sein Ziel schnell erreicht . Im Hafenviertel haben wir ein paar kleine Läden durchstöbert, dann sind wir los zum Botanischen Garten. Ist sehr zu empfehlen, sehr sauber und tolle Location.

Nach einem mehrstündigen Spaziergang ging es wieder runter zum Hafengebiet um ein leckeres Eis zu essen. Das Museum hatte dann leider schon wieder zu, sodass wir uns dann in ein kleines Restaurant gesetzt haben um etwas zu trinken. Das ist in Australien super geregelt. Mann setzt sich hin, sucht sich sein Getränk und Essen aus, geht zur Theke, und da wird dann bestellt. Die Rechnung muss sofort bezahlt werden, dann bekommt man eine Tischnummer, geht zum Tisch, und die bestellte Ware wird einen gebracht. Das ist so ziemlich bei allen Restaurants und Bars in Australien. Mit Kreditkarte kann man überall bezahlen! Nach einer kleinen Pause im Hotel sind wir wieder runter zum Salamanca Place und haben dort lecker zu Abend gegessen. Alle Geschäfte zum Shoppen in der Innenstadt schließen schon um 18.00 Uhr!

8. Tag: Ausflug zum Mount Field National Park und Bonorong Wildlife Sancutary

Nach einem guten Frühstück war um 8.00 Uhr Abfahrt zum Bonorong Wildlife Sanctuary. Das ist ein Tierpark, welcher verletzte Tiere aufnimmt, pflegt, und sie dann auch wieder für die Wildnis bereit macht. Bis dahin kann man diese Tiere aber in ihren Gehegen besuchen. Die Führung war sehr schön, und wir hatten nachher noch genügend Zeit uns die Tiere in Ruhe anzusehen. Die Kängurus (Wollibies) kann man füttern und auch streicheln  Ein Foto mit einem Koala kann man auch kostenlos machen. Also dieser Ausflug ist wirklich toll und lohnt sich.

Danach ging es weiter zu einer kleinen Stadt, Proviant für ein Picknick holen, den wir dann am Rastplatz vor dem Mount Field National Park gegessen haben. War jetzt nicht wirklich toll, könnte man also beim nächsten Mal auch weglassen.

Der Park ist auch wirklich klasse, ist ein Regenwald mit tollen Bäumen und Sträuchern. Leider fing es da an zu regnen, sodass wir nur schnell durch den Park laufen konnten.

Gegen späten Nachmittag, ca 18.00 Uhr, waren wir wieder zurück zum Hotel. Danach ging es wieder Richtung Salamanca Place zum Abendessen. Morgen geht es dann per Flugzeug weiter nach Sydney.

9.Tag: Flug nach Sydney

Auch hier hat das Einchecken wieder gut funktioniert, da der Reiseleiter immer mit dabei ist. Der Flug dauerte glaube ich ca. 2 Stunden, also nur ein Katzensprung.

In Sydney angekommen stand wieder ein direkter Empfang von Ulli unsere Reiseleiterin auf dem Programm. Also das klappt wirklich alles gut. Dann Koffer im Bus verstauen und auf zur Stadtrundfahrt.

Das Wetter war super, also perfektes Wetter um zum Watsons Bay und Bondi Beach zu fahren. Da ist natürlich richtig was los, Wahnsinns Wasser und Strände.

Nach einer halben Stunde Aufenthalt, Weiterfahrt zur Innenstadt. Ulli hat uns einen Stadtplan vorbereitet, mit Markierungen der besten Sehenswürdigkeiten und Tipps.

Nach der Stadtrundfahrt einchecken im Hotel, was übrigens auch immer die Reiseleitung für einen macht. Kurz das Zimmer angucken, und dann wieder raus auf eigene Faust die Stadt erkunden.

Anlaufstelle für diesen Abend war Darling Harbour und King Street Wharf, liegt direkt am Wasser und da gibt es super Essen. Ein Tipp ist, Fish and Chips. Morgen dann mehr von dem Ausflug zu den Blue Mountains und einem Tierpark.

10. Tag: Ausflug Blue Mountains und Tierpark

Das ist der letzte Ausflug den es auf dieser Tour gibt. Also wieder Start mit dem Bus um 8.00 Uhr zum Featherdale Tierpark. Ein schöner kleiner Park mit interessanten und seltenen Tieren. Es gibt auch die Möglichkeit einen Tierpass zu bekommen, den man dann mit einen Stempel abstempeln kann.

Danach ging es dann weiter zu den Blue Mountains und den drei Schwestern?? Eine sehr schöne Landschaft, von denen man an bestimmten Punkten schöne Bilder machen kann. Die Berge im Hintergrund schimmern leicht bläulich. Die drei Schwestern sind als 3 Felsen dargestellt, die Geschichte dazu müsst ihr euch selber erzählen lassen.

Morgen ist für uns der letzte Tag hier in Australien, viele haben aber auch noch eine Verlängerungs-Woche bei Berge und Meer dazu gebucht.

Morgen gebe euch ein paar Tipps für eine Stadtbesichtigung auf eigene Faust.

11. Tag:Sydney auf eigene Faust

Unser letzter Tag in Sydney, morgen um 13.00 Uhr geht es zum Flughafen und dann kommt der lange Rückflug :(

Also haben wir uns heute noch mal richtig was vorgenommen, um Sydney kennen zu lernen. Um 9.15 haben wir uns wieder mit ein paar Leuten getroffen und unser erstes Ziel das war Queen Victoria Building. Ein großes Einkaufszentrum zum Shoppen. Super Gebäude über 4 Ebenen, aber auch sehr teure Geschäfte.

Nächstes Ziel ist der Hafen am Pier 3. Für uns ging es dann mit der Fähre nach Manly. Im Supermarkt kann man sich eine Karte für die Fähre kaufen. Die Fahrt kostet hin und zurück 15 $ pro Person. Sehr schöne kleine Stadt mit einer beeindruckenden Fußgängerzone und einem super Strand.

Dann wieder mit der Fähre zurück und Richtung Oper. Es gibt auch deutschsprachige Führungen in der Oper. Von da aus kann man schön am Wasser laufen, und eine kleine Mahlzeit zu sich nehmen.

Dann noch einen kleinen Abstecher ins Hard Rock Cafe, bevor es los geht um zu Fuß über die Habourt Bridge zu laufen. Um auf die Brücke zu kommen, am Brauhaus vorbei, wenn man es schafft , 50 Meter dahinter rechts durch den Torbogen die Treppen rauf, und dann schon mal den Pub merken, um nachher das verdiente Bier zu genießen. Gegenüber ist ein Aufzug um auf die Brücke zu kommen, oder man nimmt die Treppen.

Als nächstes Ziel kann man sich den Aussichtsturm vornehmen. Anstatt den teuren Sydney Tower zu besuchen haben wir den Tipp auf unserer Karte befolgt. Der 47. Stock macht erst um 17.00 Uhr auf, dann bitte in die Bar gehen und nicht ins Restaurant, sonst wird es teuer. Die Plattform in dem 47.Stock dreht sich, und man hat einen wunderbaren Ausblick über ganz Sydney. Danach wieder runter und Richtung Hafen zum Circular Quay, da wo die ganzen Restaurants sind und ein letztes Abendessen in Sydney genießen. Am späteren Abend sind wir dann noch durch ein paar Pub's gezogen, die findet man ja überall in der großen Stadt.

Vielleicht findet ihr ja auf eure Entdeckungsreise die älteste Kneipe Sydney’s, ist schön gemütlich und das Biers schmeckt :) Da es ja immer mehrere Sorten Bier in den Pub’s gibt, hoffe ich, dassIhr immer ein leckeres Bier für euch findet.

Australien ist auf jeden Fall eine Reise wert!

Ihr Reiseverlauf

1. Tag - Anreise
Linienflug von Frankfurt mit Zwischenstopp nach Perth.

2. Tag - Perth
Ankunft in Perth und Empfang durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung. Danach unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch Perth. Die Stadt liegt fernab der übrigen Metropolen am Nordufer des Swan-Rivers, der an dieser Stelle aufgrund seiner Breite einem See gleicht. Trotzdem ist sie eine der attraktivsten und modernsten Städte des Landes. Während der Stadtrundfahrt besuchen Sie u. a. den Kings-Park und den großen Botanischen Garten. Von hier haben Sie einen hervorragenden Blick auf die Skyline der Stadt. Besonders in der Abenddämmerung umgibt den Park eine einzigartige Atmosphäre.

3. Tag - Perth
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Auf Wunsch können Sie an einem Ganztagsausflug in den Nambung-Nationalpark und zu den Pinnacles teilnehmen. Die Pinnacles sind hunderte verwitterte Kalksteinfelsen, die sich bis zu 3 m in die Höhe erheben und die über ein mehrere km² großes Gebiet verstreut sind. Zusammen mit dem hellen Wüstensand ergeben sich faszinierende Farbenspiele. Unterwegs halten Sie u. a. in Cervantes, einem kleinen Fischerörtchen.

4. Tag - Perth - Melbourne
Transfer zum Flughafen und Flug nach Melbourne. Nach der Ankunft Begrüßung durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

5. Tag - Melbourne
Die Stadt am Yarra-River ist nach Sydney die zweitgrößte Metropole Australiens und erwartet Besucher mit ca. 600 ha sattgrünen Parks und Gartenanlagen. Während einer Stadtrundfahrt können Sie erste Eindrücke sammeln und sehen u. a. den Botanischen Garten. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Aktivitäten zur freien Verfügung. Oder nehmen Sie auf Wunsch an einem Ausflug nach Phillip Island teil. Die ca. 101 km² große Insel ist wegen Ihrer besonderen Flora und Fauna ein beliebtes Ausflugsziel. Sie besuchen das Koala Conservation-Centre und erleben die Hauptattraktion der Insel, die allabendliche Pinguin-Parade. Nach Einbruch der Dunkelheit kommen Hunderte von Pinguinen am Summerland Beach an Land und watscheln zu ihren Nistplätzen.

6. Tag - Melbourne
Der Tag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur freien Verfügung. Besuchen Sie zum Beispiel die Queen Victoria Markets und den Federation-Square oder unternehmen Sie einen Spaziergang entlang der South Bank am Yarra-River. Auf Wunsch haben Sie die Möglichkeit, an einem Ganztagsausflug zur Great Ocean Road teilzunehmen, eine der spektakulärsten Küstenstraßen Australiens. Im Port Campbell-Nationalpark finden Sie eine zerklüftete Felsenküste vor. Besonders bekannt sind zum Beispiel die Felsformationen Gipson Steps, London Bridge, The Grotto und die berühmten Zwölf Apostel.

7. Tag - Melbourne - Hobart
Am Morgen Transfer zum Flughafen und Flug nach Hobart/Tasmanien. Nach der Ankunft Empfang durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung. Im Anschluss unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch Hobart, die Hauptstadt des Bundesstaates Tasmanien. Die Stadt wurde 1803 als Sträflingsstadt gegründet. Bei einem Rundgang durch das Stadtzentrum sehen Sie u. a. historische Gebäude auf der Macquarie und der Elisabeth Street und die Lagerhäuser am Salamanca-Place, in denen heute Galerien und Restaurants untergebracht sind. Danach spazieren Sie entlang der Uferpromenade mit Hunter Street und Franklin Wharf. Anschließend Fahrt zu Ihrem Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

8. Tag - Hobart
Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Auf Wunsch können Sie an einem Ausflug zur ehemaligen Sträflingssiedlung Port Arthur auf der Halbinsel Tasman Peninsula teilnehmen. Sie wurde im Jahr 1830 von Gouverneur George Arthur gegründet und war bis ins Jahr 1877 Endstation für die schlimmsten Verbrecher der Kolonie. Mehrere Buschfeuer zerstörten in den folgenden zwei Jahrzehnten viele Gebäude. Nach aufwendigen Restaurierungsarbeiten dient sie heute als Museum. Nehmen Sie teil an einer Führung und erfahren Sie mehr über die Geschichte der Siedlung und über Australien.

9. Tag - Hobart
Der Tag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur freien Verfügung. Auf Wunsch können Sie an einem Ausflug zum Mount Field-Nationalpark und zum Bonorong Wildlife Sanctuary teilnehmen. Während einer Wanderung zu den Russell-Wasserfällen entdecken Sie die reichhaltige und unterschiedliche Vegetation dieses Nationalparks. Außerdem statten Sie dem Bonorang Wildlife Sanctuary einen Besuch ab. Dieser Tierpark rettet verletzte Tiere und rehabilisiert sie für ein Leben in der Wildnis. Neben anderen australischen Tieren findet man hier vier Arten, die man nirgendwo sonst auf der Welt findet: Tasmanischer Teufel, Tüpfelbeutelmarder, Tasmanischer Filander und das Tasmanische Bürstenkänguru.

10. Tag - Hobart - Sydney
Transfer zum Flughafen, Flug nach Sydney und Empfang durch Ihre Reiseleitung. Direkt im Anschluss unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch Sydney. Sie besuchen zunächst die östlich gelegenen Strände Watsons Bay und Bondi Beach, wo Sie während eines Spaziergangs die schöne Küste entlang schlendern können. Anschließend geht es durch den historischen Stadtteil Paddington und "The Rocks" wieder Richtung Innenstadt. Dort angekommen besuchen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und genießen wunderschöne Ausblicke über die Stadt.

11. Tag - Sydney
Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Auf Wunsch können Sie an einem Ganztagsausflug in die Blauen Berge teilnehmen. Sie besuchen zunächst den Featherdale-Tierpark, wo Sie Kängurus, Koalas, Krokodile, Wombats und viele andere einheimische Tiere sehen können. Im Anschluss Weiterfahrt in das Hochplateau der Blauen Berge. Von verschiedenen Aussichtspunkten aus haben Sie die Möglichkeit, entspannte Spaziergänge durch die ruhigen Eukalyptuswälder zu unternehmen. Bei Interesse können Sie auf der Rückfahrt den "Olympic Park" besichtigen, wo im Jahr 2000 die Olympischen Sommerspiele stattgefunden haben.

12. Tag - Sydney
Entdecken Sie Sydney auf eigene Faust. Besuchen Sie z. B. das Aquarium, das Queen Victoria Building, Darling Harbour, das Viertel "The Rocks", das Opernhaus oder den Botanischen Garten. Oder unternehmen Sie eine Hafenrundfahrt durch den wunderschönen Naturhafen.

13. Tag - Abreise
Transfer zum Flughafen und Rückflug mit Zwischenstopp nach Deutschland (die Zimmer stehen Ihnen bis 11.00 Uhr zur Verfügung).

Australien.

Entdecken Sie auf der großen Rundreise Perth, Melbourne, Hobart & Sydney.
  • Inkl. Flug
  • 14-tägig
  • Mittelklassehotels
  • Inkl. Frühstück
Termine: Sep - Nov 2019
Reisecode: R0A022
p. P. ab 2.999 € 12 Nächte, Frühstück, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug

Australien & Singapur.

Große Rundreise mit Aufenthalt in Palm Cove.
  • Inkl. Flug
  • 20-tägig
  • Mittelklassehotels
  • Inkl. Frühstück
Termine: Sep - Nov 2019
Reisecode: R0A022
p. P. ab 4.299 € 18 Nächte, Frühstück, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug