Rundreisen

Namibia & Südafrika

Rundreise von Windhoek bis Johannesburg inkl. 4 Nächte in Kapstadt

17-tägig inkl. Flug
Mittelklassehotels/Lodges inkl. Frühstück
Inkl. Ausflüge i. W. v 200 €
Reisecode:  R2N094
Termin:  09. Sep 2024
p.P. ab
4.049 €
Reise-Übersicht

Das Beste von Namibia und Südafrika erleben

Lassen Sie sich von der Namib-Wüste, über den Etosha Nationalpark bis hin zum berühmten Krüger Nationalpark von der Natur und Tierwelt Namibias in Kombination mit Südafrika verzaubern.

Reise-Highlights

  • Besuch von "Sossusvlei" in der Namib-Wüste
  • Auf Spurensuche: Bussafari durch die Weiten des Etosha Nationalparks sowie im Krüger Nationalpark
  • Spektakuläre Naturwunder: Besuch des Blyde River Canyons, der Three Rondavels und der Bourkes Luck Pottholes inkl. Graskop Lift
  • Stadtrundfahrt in Windhoek
Reiseverlauf

Verlängerung

1. Tag - Anreise
Linienflug von Frankfurt nach Windhoek.
2. Tag - Windhoek (ca. 60 km)
Angekommen in Windhoek, empfängt Sie Ihre deutschsprachige Reiseleitung. Auf dem Weg in Ihr Hotel können Sie auf einer Stadtrundfahrt durch Namibias Hauptstadt erste Eindrücke sammeln. Vorbei an der Christuskirche und der Gartenanlage des Tintenpalastes geht es weiter über die "Prachtstraße" Windhoeks zum Hotel in der Region Windhoek.
3. Tag - Windhoek - Region Namib Naukluft (ca. 350 km)
Heute verlassen Sie Windhoek und fahren weiter in Richtung Namib Naukluft-Nationalpark. Die höchsten Dünen der Welt, die zerklüfteten Naukluft-Berge, die unwirkliche Westküste und endlose Karstebenen - eindrucksvoller als hier können Sie eine Wüstenlandschaft kaum erleben. Das Naukluft-Gebiet liegt nordwestlich der Maltahöhe an der Straße zur Küstenstadt Swakopmund am Rande der Namib-Wüste. Inmitten der Halbwüstenlandschaft und der gebirgigen Steilhänge finden sich mit etwas Glück Bergzebras und andere Wildtiere. Gegen Mittag erreichen Sie Ihre Unterkunft in der Region Namib Naukluft. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.
4. Tag - Region Namib Naukluft - Sossusvlei - Sesriem Canyon - Walvis Bay - Swakopmund (ca. 250 km)
Heute heißt es früh aufstehen, damit Sie den Sonnenaufgang im Namib Naukluft-Nationalpark genießen können! Hier besichtigen Sie die Dünen des Sossusvleis, die mit einer Höhe von teilweise über 300 m die Lehmbodensenke des Sossusvleis einschließen. Der Anblick der weiß bis rotbraun schimmernden Giganten weckt eine gewisse Ehrfurcht. Trauen Sie sich den Gipfel zu erklimmen? Von den Dünen aus genießen Sie einen unglaublichen Ausblick über das Panorama der Namib-Wüste. Die vielen toten Bäume im dahinterliegenden "Dead Vlei" wirken fast ein wenig gespenstisch. Wussten Sie, dass manche dieser Bäume über 500 Jahre alt sind? Im Anschluss geht es weiter zum eindrucksvollem Sesriem Canyon. Hier hat sich der Tsauchabfluss ein bis zu 30 m tiefes Bett durch Geröllschichten gegraben, die sich vor 15 bis 18 Millionen Jahren in einer feuchteren Phase der Namib hier ablagerten. Die Entstehung des Canyons liegt 2 bis 4 Millionen Jahre zurück. Anschließend Weiterfahrt durch den malerischen Kuiseb Canyon an die Küste nach Swakopmund, eine von der deutschen Kolonialgeschichte geprägten Kleinstadt am Atlantischen Ozean, wo Sie die Nacht verbringen werden.
5. Tag - Swakopmund
Der heutige Tag steht Ihnen für eigene Erkundungen in Swakopmund zur freien Verfügung. Fragen Sie gerne Ihre Reiseleitung nach interessanten, vor Ort buchbaren Ausflügen. Besuchen Sie z. B. die Seehundkolonie und beobachten Sie die agilen Robben beim Herumtollen. Bei Buchung des Ausflugspakets sehen Sie während einer ca. dreistündigen Bootstour in der Lagune von Walvis Bay mit etwas Glück Pelikane und Delfine. Vielleicht werden auch Robben direkt um das Boot schwimmen. Gegen Mittag steuern Sie ein schönes Plätzchen in der Lagune an - zum Lunch erwartet Sie, neben einer Variation an Snacks auch die Küstendelikatesse - frische Austern. Dazu werden Sekt und Erfrischungsgetränke serviert. Die Übernachtung erfolgt in der Region Swakopmund.
6. Tag - Swakopmund - Region Outjo (ca. 420 km)
Sie verlassen die Küste und fahren weiter in Richtung Norden in die Region Outjo. Outjo liegt an einer ganzjährig wasserführenden Quelle und ist das Tor zum Etosha Nationalpark. In der Region findet auch die Übernachtung statt.
7. Tag - Region Outjo - Etosha Nationalpark - Region Outjo (ca. 200 km)
Endlich ist es soweit! Sie begeben sich mit Ihrem Reisefahrzeug auf eine ganztägige Pirschfahrt. Haben Sie die zusätzliche Speicherkarte griffbereit und ist die Batterie der Kamera geladen? Der Etosha Nationalpark im Norden Namibias zählt zu den schönsten Naturschutzgebieten Afrikas. Etosha hat eine Größe von 22.270 km² und wurde bereits im Jahre 1907 vom Gouverneur von Lindequist zum Naturschutzgebiet erklärt. Der Name Etosha bedeutet übersetzt so viel wie "großer weißer Platz", was besonders im Gebiet der großen Salzpfanne nachvollziehbar wird. Im Nationalpark gibt es Elefanten, Giraffen, Löwen, Leoparden, Geparden und Spitzmaulnashörner sowie eine Vielzahl an verschiedenen Vogel- und Reptilienarten. Zudem halten sich hier große Herden von Springböcken, Impalas, Zebras und Gnus auf. Wenn Sie sich für das optionale Ausflugspaket entschieden haben, findet die Safari im Geländewagen statt. Am späten Nachmittag verlassen Sie den Nationalpark und fahren zurück zu Ihrem Hotel.
8. Tag - Region Outjo - Windhoek - Region Johannesburg (ca. 200 km)
Ihr Weg zurück nach Windhoek führt Sie über Otjiwarongo und Okahandja bis zum Flughafen von Windhoek. Am frühen Nachmittag fliegen Sie von Windhoek nach Johannesburg, wo Sie von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung in Empfang genommen werden. Anschließend fahren Sie zu Ihrem Hotel in der Region Johannesburg, wo auch die Übernachtung stattfindet.
9. Tag - Region Johannesburg - Region Hazyview (ca. 385 km)
Auf dem Weg in die Region Lowveld, deren Landschaft von subtropischen Obstplantagen geprägt ist, besuchen Sie Dullstroom. Während Sie sich in diesem urigen Ort die Beine vertreten, haben Sie die Möglichkeit, die vielen kleinen Läden und Restaurants zu entdecken. Angekommen in Ihrer Lodge vor den Toren des Krüger Nationalparks, steht Ihnen der restliche Tag zum Entspannen zur freien Verfügung.
10. Tag - Region Hazyview - Krüger Nationalpark - Region Hazyview
Heute heißt es früh aufstehen - es wird wild! Sie verlassen die Lodge bereits vor Sonnenaufgang und begeben sich im Reisebus auf eine ganztägige Safari im Krüger Nationalpark. Der von Paul Krüger 1898 gegründete Nationalpark erstreckt sich 350 km von Nord nach Süd und 60 km von Ost nach West. Insgesamt umfasst er eine Fläche von über 18.000 km² und ist somit eines der größten Wildreservate Afrikas. Mit ein wenig Glück begegnen Sie den "Big Five". Hierzu zählen Elefanten, Spitzmaulnashörner, Büffel, Löwen und Leoparden. Kennen Sie alle Tiere, die Sie sehen? Nein? Fragen Sie ruhig Ihren Reiseleiter, er kann Sie mit wertvollen Informationen versorgen. Haben Sie eines der Ausflugspakete auf Wunsch gebucht? Dann unternehmen Sie die Ganztagssafari heute anstatt im Reisebus im offenen Geländewagen. Die Fahrt im Geländewagen ermöglicht es Ihnen, die Natur von erhöhten Sitzen zu beobachten, während Ihr erfahrener Ranger den frischen Tierspuren folgt. Sie übernachten in der Region Hazyview.
11. Tag - Region Hazyview - Panorama Route - Region Hazyview (ca. 150 km)
Heute besuchen Sie den dritt-größten Canyon der Welt. Beim Anblick des Blyde River Canyons schweigen Sie vermutlich für einen Moment. Sei es aus Ehrfurcht, sei es aus Erstaunen - dieser Canyon ist riesig! Nicht umsonst gilt er als eines der größten Naturwunder Afrikas. Die Felsgruppen Three Rondavels scheinen vollkommen willkürlich in der Natur des Blyde River Canyons platziert. Die drei freistehenden Felsen sehen aus wie die typischen afrikanischen Rundhäuser. Diese geben ihnen auch ihren Namen - Rondavels. Nach diesem Naturerlebnis geht es weiter die Panorama Route entlang zum Graskop Gorge Lift. Der gläserne Lift führt Sie direkt eine Schlucht, wo Sie die Möglichkeit haben eine kleine Rundwanderung zu unternehmen. Am späten Nachmittag kehren Sie wieder in Ihre Unterkunft zurück.
Bitte beachten Sie, dass es beim Graskop Gorge Lift ggf. zu Schließzeiten durch Ausfälle in der Stromversorgung kommen kann.
12. Tag - Region Hazyview - Johannesburg - Kapstadt (ca. 405 km)
Den Vormittag haben Sie zur freien Verfügung. Haben Sie den Ausflug mit Frühpirsch auf Wunsch gebucht? Dann geht es für Sie bereits am frühen Morgen ein letztes Mal im offenen Geländewagen in den Krüger Nationalpark, bevor der Transfer zum Flughafen stattfindet und Sie Ihre Weiterreise nach Kapstadt antreten. Nach Ihrer Ankunft in der Regenbogenmetropole fahren Sie zu Ihrem Mittelklassehotel in der Stadt und haben den Rest des Tages zur freien Verfügung.
13. Tag - Kapstadt
Ein Tag, der für eigene Erkundungen zur freien Verfügung steht. Nutzen Sie die Zeit, um die "Mutterstadt" auf eigene Faust zu entdecken. Bei Buchung des Ausflugspakets tauchen Sie heute in das bunte Treiben Kapstadts ein. Lassen Sie sich beeindrucken von den Sehenswürdigkeiten und dem multi-ethnischen Charakter, der den Puls dieser Stadt prägt. Damit Sie zu Beginn einen guten Überblick über die Stadt bekommen, starten Ihre Erkundungen mit der Fahrt auf den Tafelberg (Seilbahn-Ticket nicht inklusive und wetterabhängig) oder dem Signal Hill. Von hier oben haben Sie einen überwältigenden Ausblick auf Kapstadt und Robben Island. Als ruhige Oase im Herzen der Stadt ist der Stadtgarten "Company's Gardens" bekannt. Bei einem Spaziergang erkunden Sie die grüne Oase, bevor es weiter zum Malay-Viertel geht. Dieses wird auch "Bo-Kaap" genannt. Die knallbunten Häuser in Bonbon-Farben sind ein beliebtes Fotomotiv.
14. Tag - Kapstadt - Kap der Guten Hoffnung - Boulders Beach - Kapstadt (auf Wunsch, ca. 140 km)
Ein weiterer Tag zur freien Verfügung. Bei Buchung des Ausflugspakets begeben Sie sich heute auf der Peninsula Tour über den atemberaubenden Chapman's Peak Drive bis zum weltbekannten Kap der Guten Hoffnung. Waren Sie schon mal am südwestlichsten Punkt Afrikas? Vermutlich nicht. Und falls doch, wissen Sie ja bereits, dass Sie ein weiterer wunderbarer Tag erwartet. Entlang des Chapman's Peak Drive fahren Sie auf einer der spektakulärsten Routen zum berühmten Kap der Guten Hoffnung, welches einst wegen seiner schroffen Klippen unter Seefahrern gefürchtet war. Danach geht es weiter zum Cape Point. Auf dem Rückweg erwartet Sie ein weiteres Highlight! Am Boulders Beach beobachten Sie die einheimische Brillenpinguin-Kolonie. Haben Sie sich je erträumt, einmal so viele Pinguine in ihrem natürlichen Lebensraum zu sehen? Hier kommen Sie dem Alltag der niedlichen Genossen ganz nah. Im Anschluss Rückfahrt nach Kapstadt.
15. Tag - Kapstadt
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einem Ausflug in das berühmte Weinanbaugebiet vor den Toren Kapstadts? Der Tagesausflug in die Winelands - nach Stellenbosch und Franshoek - inklusive zwei Weinproben und einer Kellertour auf einem Weingut ist bei Ihrer Reiseleitung vor Ort buchbar (ca. ZAR 1.350 pro Person).
16. Tag - Abreise
Auch die schönste Zeit geht einmal zu Ende. Aber wer weiß, vielleicht hat Sie das Land in seinen Bann gezogen und Sie besuchen das südliche Afrika bald wieder. Mit dem Transfer geht es zum Flughafen von Kapstadt und zurück nach Deutschland.
17. Tag - Ankunft in Deutschland
Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.
Unterkunft

Ihre Mittelklassehotels/Lodges

Die Hotels bzw. Lodges verfügen über Restaurant und Bar.

Die freundlich eingerichteten Doppelzimmer (min./max. 2 Vollzahler) bzw. Einzelzimmer (min./max. 1 Vollzahler) verfügen über Bad oder Dusche/WC.

Beispielunterkünfte

Windhoek

City Lodge Hotel

Mittelklasse

Region Sossusvlei

Hammerstein Lodge

Mittelklasse

Swakopmund

Hansa Hotel

Mittelklasse

Region Outjo

Etotongwe Lodge

Mittelklasse

Region Johannesburg

Valuestay@Birchwood

Mittelklasse

Region Hazyview

Aan de Vliet Holiday Resort

Mittelklasse

Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr. Hoteländerungen vorbehalten.

Leistungen
Inklusivleistungen
Erlebnisse vor Ort
  • Stadtrundfahrt in Windhoek
  • Besuch Sossusvlei & Sesriem Canyon
  • Ganztagspirschfahrt im Etosha Nationalpark im Reisebus
  • Ganztagspirschfahrt im Krüger Nationalpark im Reisebus
  • Besuch der Panorama Route (Blyde River Canyon, Three Rondavels und Bourkes Luck Pottholes) inkl. Graskop Lift
Transport
  • Linienflug eventuell mit Zwischenstopp mit Lufthansa/Eurowings Discover (oder gleichwertig) von Frankfurt nach Windhoek und von Kapstadt zurück in der Economy Class
  • Zwischenflug mit renommierter Airline von Windhoek nach Johannesburg in der Economy Class
  • Zwischenflug mit renommierter Airline von Johannesburg nach Kapstadt in der Economy Class
  • Transfers und Rundreise im klimatisierten Reisebus gemäß Reiseverlauf

Bitte beachten Sie, dass die Freigepäckmenge auf dem Inlandsflug von Windhoek nach Johannesburg und von Johannesburg nach Kapstadt 20 kg beträgt.

Unterbringung und Verpflegung
  • 10 Übernachtungen in Mittelklassehotels/Lodges während der Rundreise
  • Unterbringung in der gebuchten Zimmerkategorie
  • 4 Übernachtungen im Mittelklassehotel in Kapstadt
  • Unterbringung in der gebuchten Zimmerkategorie
  • 14 x Frühstück

Weitere Inklusivleistungen
  • Nationalparkgebühren, Maut-Gebühren und Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
  • 1 Reiseführer pro Zimmer (eBook)
  • Deutschsprachige Reiseleitung
Zug zum Flug

Zusätzlich zu dieser Reise erhalten Sie in Kooperation mit der Deutschen Bahn AG ohne Aufpreis Zug zum Flug-Tickets (2. Klasse inklusive ICE-Nutzung, nur gültig innerhalb Deutschlands). Hierfür erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen Gutscheincodes, die in ein Ticket umgewandelt werden müssen. Bitte beachten Sie, dass der Zug zum Flug Vorteil nur für Anreisen bis zum 31.10.2025 gilt. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter https://www.berge-meer.de/service/zug-zum-flug.

Wunschleistungen
  • Zuschlag Einzelzimmer pro Person 700 €
  • 6 x Abendessen in Namibia (Tag 2 - 7) pro Person 165 €
  • Ausflugspaket pro Person 370 €
    • Bootsfahrt in Walvis Bay (Tag 5)
    • Ganztägige Pirschfahrt im 4x4-Geländewagen Etosha Nationalpark (Tag 7)
    • Ganztägige Pirschfahrt im 4x4-Geländewagen Krüger Nationalpark (Tag 10)
    • Halbtägige Frühpirsch im 4x4-Geländewagen Krüger Nationalpark (Tag 12)
  • Ausflugspaket pro Person 170 €
    • Stadtrundfahrt Kapstadt (Tag 13)
    • Peninsula Tour (Tag 14)
  • Zuschlag Business Class-Flug pro Person ab 3.199 € (auf Anfrage, vorbehaltlich Verfügbarkeit)
  • Abschlag bei Buchung ohne Langstreckenflug pro Person 600 €

Bitte beachten Sie, dass die Geländewagensafaris im Krüger Nationalpark im Rahmen des optionalen Ausflugspakets mit einem englischsprachigen Ranger erfolgen.

Wenn Sie für Ihren Hin- und Rückflug einen Business Class-Flug buchen möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Reservierungshotline. Wir fragen die höherwertige Buchungsklasse gerne verbindlich für Sie an.

Auf Wunsch ist die Reise auch ohne Flug buchbar. Hierbei besteht kein Anspruch auf Transfers sowie das Zug-zum-Flug-Ticket.

Wenn Sie die Reise ohne Flug buchen möchten, wenden Sie sich bitte ebenfalls an unsere Reservierungshotline.

Ausflüge
Ihr Ausflugspaket:

An Tag 7 erkunden Sie den Etosha Nationalpark im offenen 4x4-Geländewagen anstatt im Reisebus. Die Fahrt im Geländewagen ermöglicht es Ihnen, die Natur von erhöhten Sitzen aus zu beobachten, während Ihr erfahrener Ranger den frischen Tierspuren folgt. Halten Sie die Augen offen, um kein Detail zu verpassen.

An Tag 10 heißt es früh aufstehen - es wird wild! Sie verlassen die Lodge bereits vor Sonnenaufgang und begeben sich im offenen 4x4-Geländewagen anstatt im Reisebus auf eine ganztägige Safari im Krüger Nationalpark.

Am frühen Morgen des 12. Tages geht es für Sie ein letztes Mal im offenen 4x4-Geländewagen in den Krüger Nationalpark.

Ihr Ausflugspaket: Kapstadt

An Tag 13 tauchen Sie in das bunte Treiben Kapstadts ein. Lassen Sie sich beeindrucken von den Sehenswürdigkeiten und dem multi-ethnischen Charakter, der den Puls dieser Stadt prägt. Damit Sie zu Beginn einen guten Überblick über die Stadt bekommen, starten Ihre Erkundungen mit der Fahrt auf den Tafelberg (Seilbahn-Ticket nicht inklusive und wetterabhängig) oder dem Signal Hill. Von hier oben haben Sie einen überwältigenden Ausblick auf Kapstadt und Robben Island. Als ruhige Oase im Herzen der Stadt ist der Stadtgarten "Company's Gardens" bekannt. Bei einem Spaziergang erkunden Sie die grüne Oase, bevor es weiter zum Malay-Viertel geht. Dieses wird auch "Bo-Kaap" genannt. Die knallbunten Häuser in Bonbon-Farben sind ein beliebtes Fotomotiv.

An Tag 14 begeben Sie sich auf der Peninsula Tour über den atemberaubenden Chapman's Peak Drive bis zum weltbekannten Kap der Guten Hoffnung. Waren Sie schon mal am südwestlichsten Punkt Afrikas? Vermutlich nicht. Und falls doch, wissen Sie ja bereits, dass Sie ein weiterer wunderbarer Tag erwartet. Entlang des Chapman's Peak Drive fahren Sie auf einer der spektakulärsten Routen zum berühmten Kap der Guten Hoffnung, welches einst wegen seiner schroffen Klippen unter Seefahrern gefürchtet war. Danach geht es weiter zum Cape Point. Auf dem Rückweg erwartet Sie ein weiteres Highlight! Am Boulders Beach beobachten Sie die einheimische Brillenpinguin-Kolonie. Haben Sie sich je erträumt, einmal so viele Pinguine in ihrem natürlichen Lebensraum zu sehen? Hier kommen Sie dem Alltag der niedlichen Genossen ganz nah.

Reisemerkmale

Deutschspr. Reiseleitung
Zug zum Flug
Wichtig zu Wissen
Weitere Informationen

Der Zustand des Straßennetzes in Namibia und Südafrika ist nicht mit dem europäischen Standard vergleichbar. Der Großteil der Straßen ist reparaturbedürftig und die Fahrten führen mangels Alternativen über Schotterpisten. Die Busse werden oft stark beansprucht und in Mitleidenschaft gezogen. Daher muss, trotz intensiver Wartungsarbeiten, mit Ausfällen der Klimaanlage, Staub im Reisebus und Steinschlägen gerechnet werden. Auch verunreinigter Kraftstoff kann zu einem unvorhersehbaren Stopp führen. Aufgrund der hohen Distanzen und ein nicht mit europäischem Standard vergleichbaren Werkstättennetz kann es trotz umgehender Bemühungen durch die örtliche Agentur zu längeren Reparaturzeiten kommen.

Hinweise zur Teilnehmeranzahl
Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise bis 30 Tage vor Reisebeginn abzusagen.
Eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie unsere Reservierungshotline wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

Länderinformationen

Informationen zum Zielgebiet

Tipps & Informationen rund um Ihr Zielgebiet:

Mehr erfahren

Einreisebestimmungen

Namibia

Reisedokumente

Coronabestimmungen:
Aktuell gelten keine Beschränkungen aufgrund der COVID-19-Pandemie. Dies kann sich jedoch jederzeit kurzfristig ändern.

Für Reisende, die die Staatsbürgerschaft des Ziellandes besitzen, kann es zu abweichenden Einreisebestimmungen kommen. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihre zuständige Auslandsvertretung.

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:
Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen. Alle Dokumente müssen im Original vorgelegt werden und dürfen nicht verlängert, aktualisiert oder handschriftlich verändert worden sein.

Minderjährige:
Die folgenden Dokumente sind erforderlich oder empfohlen:Folgende Dokumente sind erforderlich:
- Ausweisdokument
- Unterschriebene Einverständniserklärung des/der Sorgeberechtigten (in englisch), bei allein reisenden Minderjährigen oder nur von einem Elternteil begleiteten Minderjährigen. Die Einverständniserklärung muss notariell oder durch eine namibische Auslandsvertretung beglaubigt werden. Sie muss die Kontaktdaten des/der Sorgeberechtigten enthalten.
- Geburtsurkunde. Es muss sich um eine internationale Geburtsurkunde handeln, aus der die Eltern hervorgehen.
- Passkopie des/der Sorgeberechtigten, bei allein reisenden Minderjährigen oder nur von einem Elternteil begleiteten Minderjährigen. Die Passkopien müssen notariell oder durch eine namibische Auslandsvertretung beglaubigt werden.
- Angaben zu Personen, zu denen der/die Minderjährige reist, bei allein reisenden Minderjährigen. Es wird ein Bestätigungsschreiben inklusive Kontaktdaten, Anschrift und Passkopie oder Aufenthaltsgenehmigung der Person benötigt, zu der der/die Minderjährige reisen soll.

Bei Minderjährigen, die nur von einem Elternteil begleitet werden, muss alternativ das alleinige Sorgerecht nachgewiesen werden. Begleitpersonen von Minderjährigen, die nicht ihre eigenen Kinder sind, müssen neben der Geburtsurkunde ebenfalls eidesstattliche Versicherungen, Passkopien und die Kontaktdaten der Sorgeberechtigten vorlegen. Es wird empfohlen, alle erforderlichen Dokumente ins Englische übersetzen und die Übersetzung beglaubigen zu lassen.

Südafrika

Reisedokumente

Coronabestimmungen:
Aktuell gelten keine Beschränkungen aufgrund der COVID-19-Pandemie. Dies kann sich jedoch jederzeit kurzfristig ändern.

Für Reisende, die die Staatsbürgerschaft des Ziellandes besitzen, kann es zu abweichenden Einreisebestimmungen kommen. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihre zuständige Auslandsvertretung.

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:
Reisepass
Das Reisedokument muss 1 Monat über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Der Reisepass muss maschinenlesbar sein.

Vorläufiger Reisepass
Das Reisedokument muss 1 Monat über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Kinderreisepass
Das Reisedokument muss 1 Monat über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Der Kinderreisepass darf nicht verlängert oder aktualisiert worden sein.

Zusatzinformationen zur Gültigkeit:
Es wird empfohlen, mit einem noch mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültigen Pass zu reisen, um Probleme bei der Ankunft zu vermeiden.
Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen. Alle Dokumente müssen im Original vorgelegt werden und dürfen nicht verlängert, aktualisiert oder handschriftlich verändert worden sein.

Einreiseformular:
Reisenden wird empfohlen, vor ihrer Reise eine elektronische Reiseanmeldung unter folgendem Link auszufüllen: https://www.sars.gov.za/travellerdeclaration/. Das Ausfüllen der Reiseanmeldung ist während der Pilotphase des Systems freiwillig.

Minderjährige:
Die folgenden Dokumente sind erforderlich oder empfohlen:Folgende Dokumente sind erforderlich:
- Ausweisdokument

Folgende Dokumente sind empfohlen:
- Unterschriebene Einverständniserklärung des/der Sorgeberechtigten (in englisch), bei allein reisenden Minderjährigen oder nur von einem Elternteil begleiteten Minderjährigen
- Geburtsurkunde

Alleinreisende Minderjährige benötigen darüberhinaus weitere Dokumente. Die detaillierten Voraussetzungen zur Einreise von Minderjährigen finden Sie unter folgendem Link: http://www.dha.gov.za/index.php/statements-speeches/621-updated-advisory-new-requirements-for-children-travelling-through-south-african-ports-of-entry

Visabestimmungen

Namibia

Visabestimmungen

Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht über 90 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von über 90 Tagen geplant, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung.

Visitors Entry Permit:
Ein gebührenfreier Einreisestempel ("Visitors Entry Permit") wird bei Ankunft an allen offiziellen Grenzübergängen erteilt. Dieser berechtigt zur einmaligen Einreise und einem Aufenthalt von maximal 90 Tagen. In der Regel wird er jedoch auf den tatsächlich beabsichtigten Aufenthaltszeitraum beschränkt. Eine Verlängerung muss gebührenpflichtig beim Innenministerium beantragt werden.

Mitzuführende Dokumente:
- Weiter- oder Rückflugticket
Sollten Sie ein Visum benötigen, so empfehlen wir die Beantragung des Visums über unseren Partner
visum24®

Südafrika

Visabestimmungen

Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht über 90 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von über 90 Tagen geplant, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung.

Mitzuführende Dokumente:
- Reisepass, mit mindestens zwei freien Seiten
- Weiter- oder Rückflugticket
Sollten Sie ein Visum benötigen, so empfehlen wir die Beantragung des Visums über unseren Partner
visum24®

Transitvisabestimmungen

Namibia

Transitvisabestimmungen

Es wird kein Transitvisum benötigt.

Südafrika

Transitvisabestimmungen

Es wird kein Transitvisum benötigt.

Impfbestimmungen

Namibia

Gesundheitsbestimmungen

Folgende Impfungen sind bei der Einreise vorgeschrieben:
- Gelbfieber, Nur bei der Einreise aus Gelbfieber-Infektionsgebieten ist eine Gelbfieber-Impfung notwendig. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Aktuelle Länder mit Gelbfieber-Infektionsgefahr gemäß WHO: https://www.passolution.de/gelbfieberinfektionsgebiete/. Die Impfung wird von allen Reisenden gefordert, die älter sind als 9 Monate. Dies gilt auch bei Transitaufenthalten von über 12 Stunden am Flughafen eines Landes, das Gelbfieber-Infektionsgebiet ist. Es kann jedoch auch nach kürzeren Transitaufenthalten zu Kontrollen kommen.

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Typhus, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Dengue-Fieber, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Malaria:
Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen.

Dengue-Fieber:
Es besteht das Risiko, sich mit Dengue-Fieber zu infizieren. Dengue-Viren werden von tagaktiven Mücken übertragen. Eine medikamentöse Prophylaxe oder eine spezifische Therapie existieren nicht. Reisende sollten daher besonders auf einen konsequenten Mückenschutz achten. Dazu gehört auch die Mitnahme eines speziellen Mückensprays.

Kinder:
Bitte beachten Sie, dass für Kinder folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:- Dengue-Fieber

Allgemeine Bestimmungen
Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Schlussbestimmungen:
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Im Allgemeinen orientieren sich die gesundheitlichen Hinweise an den offiziellen Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Bei der Einreise kann es zu Gesundheitskontrollen und COVID-19-Tests kommen. Sollten Reisende positiv getestet werden, kann es zu weiteren Maßnahmen kommen. 

Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 29.05.2024 02:45 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27, 56578 Rengsdorf

Südafrika

Gesundheitsbestimmungen

Folgende Impfungen sind bei der Einreise vorgeschrieben:
- Gelbfieber, Nur bei der Einreise aus Gelbfieber-Infektionsgebieten ist eine Gelbfieber-Impfung notwendig. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Aktuelle Länder mit Gelbfieber-Infektionsgefahr gemäß WHO: https://www.passolution.de/gelbfieberinfektionsgebiete/. Die Impfung wird von allen Reisenden gefordert, die älter sind als 12 Monate. Dies gilt auch bei Transitaufenthalten von über 12 Stunden am Flughafen eines Landes, das Gelbfieber-Infektionsgebiet ist. Es kann jedoch auch nach kürzeren Transitaufenthalten zu Kontrollen kommen.

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Typhus, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Cholera, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Malaria:
Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen.

Schwangere:
Bitte beachten Sie, dass für Schwangere folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:- Chikungunya-Fieber

Allgemeine Bestimmungen
Anforderungen der Fluggesellschaft:
Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:
Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Schlussbestimmungen:
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Im Allgemeinen orientieren sich die gesundheitlichen Hinweise an den offiziellen Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Bei der Einreise kann es zu Gesundheitskontrollen und COVID-19-Tests kommen. Sollten Reisende positiv getestet werden, kann es zu weiteren Maßnahmen kommen. 

Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 29.05.2024 02:46 für Kunden von: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestrasse 27, 56578 Rengsdorf

Kooperationspartner

Termine & Preise

Reise-Infos

17-tägig inkl. Flug
Mittelklassehotels/Lodges inkl. Frühstück
Inkl. Ausflüge i. W. v 200 €
Reisecode:  R2N094
Termin:  09. Sep 2024
p.P. ab
4.049 €

Reisemerkmale

Deutschspr. Reiseleitung
Zug zum Flug

Kooperationspartner