Wide gettyimages myanmar yangon karaweik palace 644855212 sakdawut14 2019 02 26 export 600 800

Myanmar, Vietnam, Kambodscha & Laos.

Ärztlich begleitete Rundreise.

  • Inkl. Flug
  • 21-tägig
  • Mittelklassehotels
  • Inkl. Frühstück
Reise-Code: T1B003
Termine: Nov 2019 - Mrz 2020
p. P. ab 3.199 € 19 Nächte, Verpflegung lt. Ausschreibung, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug

Myanmar, Vietnam, Kambodscha & Laos. Ärztlich begleitete Rundreise.

  • Inkl. Flug
  • 21-tägig
  • Mittelklassehotels
  • Inkl. Frühstück
Reise-Code: T1B003
Termine: Nov 2019 - Mrz 2020
p. P. ab 3.199 € 19 Nächte, Verpflegung lt. Ausschreibung, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug

Sorglos auf Erkundungstour in Südostasien

Erleben Sie die Highlights Südostasiens völlig sorglos und entspannt! Ob beim Abendgebet der Mönche in Mandalay, bei einer Rundfahrt durch Angkor mit dem Tuk Tuk oder einer Bootstour auf dem Tonle Sap See - immer sicher mit ärztlicher Begleitung.

Ihre Reise-Highlights

  • Begleitung durch einen erfahrenen, in Deutschland zugelassenen Arzt

  • Stadtbesichtigungen in Yangon, Mandalay, Ho-Chi-Minh-Stadt, Phnom Penh und Luang Prabang

  • Besuch der ehemaligen Königsstädte Sagaing und Amarapura

  • Besuch des Tempelfeldes von Bagan

  • Besichtigung der ältesten und längsten Teakholz-Brücke der Welt

  • Erkundung des Inle-Sees

  • Ausflug ins Mekong-Delta

  • Besuch des schwimmenden Marktes von Cai Rang

  • Besuch der Tempelanlagen von Angkor (UNESCO-Weltkulturerbe) mit dem Tuk Tuk

  • Besichtigung der alten Naga-Brücke bei Siem Reap

  • Bootsfahrt auf dem Tonle-Sap-See

  • Besuch der Kuang Si-Wasserfälle

  • Besuch der Pak Ou Höhlen auf dem Mekong

Ihr Reiseverlauf

Bitte Reiseteilnehmer auswählen

HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass sich die untenstehenden Preise noch ändern können. Im späteren Verlauf der Buchung erfolgt die finale Preis- und Verfügbarkeitsprüfung.
Mi. 27.11.19 ab Frankfurt 19 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
ab 3.199 €
weiter
Flugzeiten 
Mi. 19.02.20 ab Frankfurt 19 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
ab 3.399 €
weiter
Flugzeiten 
Mi. 18.03.20 ab Frankfurt 19 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
ab 3.399 €
weiter
Flugzeiten 

Ihr Reiseverlauf

1. Tag - Anreise

Linienflug von Frankfurt mit Zwischenstopp nach Yangon.

2. Tag - Yangon

Ankunft in Yangon, Empfang durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Hotel.

3. Tag - Yangon

Heute starten Sie mit einem gemütlichen Spaziergang durch Yangon in den Tag. Sie beginnen Ihren Stadtrundgang direkt im Zentrum auf der Mahanbandola-Straße, wo sich die im Jahr 1830 ursprünglich gebaute Taufkirche Emmanuels befindet. Schlendern Sie durch die verschlungenen Gässchen und lassen Sie sich dabei vom Duft der liebevoll zubereiteten Speisen zahlreicher Straßenverkäufer verführen. Sie überqueren weitere bekannte Straßen wie die Pansodan-Straße, die mit ihren zahlreichen Second-Hand-Läden und Büchergeschäften zum Stöbern einlädt. Werfen Sie unbedingt auch einen Blick auf den Pansodan-Hafen mit dem pompösen Strand-Hotel sowie das Zollhaus und den Gerichtshof. Anschließend besichtigen Sie die prächtige Sule-Pagode. Das über 2.000 Jahre alte Bauwerk gilt als das Wahrzeichen des Stadtzentrums. Jetzt ist es Zeit für ein Erinnerungsfoto! Weitere Stationen während des Stadtrundgangs sind das Unabhängigkeitsdenkmal, der grüne Mahanbandola-Garten sowie das Rathaus. Wussten Sie, dass es zweimal wieder aufgebaut wurde? Nach einem Streifzug durch das quirlige und lebendige Viertel "Little India" statten Sie den Goldgeschäften auf der Shwe-Bontha-Straße einen Besuch ab. Verpassen Sie nicht den Blick auf die Moseh-Yeshua-Synagoge und den bunten Sri-Kali-Tempel. Beeindruckend, welch eine Farbenpracht der hinduistische Tempel zu bieten hat! Danach besichtigen Sie ein weiteres religiöses Bauwerk, die bekannte Kyaukhtatgyi-Pagode. In ihr ist die 70 m lange Statue des liegenden Buddhas aufbewahrt, die in etwa der Größe eines Blauwals entspricht! Im Anschluss können Sie am königlichen See im Kandawgyi-Park die gewonnenen Eindrücke auf sich wirken lassen. Genießen Sie die friedvolle Atmosphäre und den wunderschönen Ausblick auf die legendäre Shwedagon-Pagode, deren Chedi ein wundervolles Farbenspiel bietet. Bummeln Sie am Fuße des Tempels entlang der Verkaufsstände und stöbern Sie zwischen buddhistischen Artefakten wie Räucherstäbchen und Opferschalen. Ist Ihre Neugier für die Gebräuche und Rituale der Buddhisten geweckt worden? Während Sie traditionell barfuß die wichtigste Stätte der Buddhisten Myanmars umrunden, liefert Ihnen die Reiseleitung nähere Erklärungen aus erster Hand.

4. Tag - Yangon - Mandalay

Transfer zum Flughafen und Flug nach Mandalay. Nach der Ankunft besichtigen Sie die letzte Hauptstadt des Königreichs Burma auf einer entspannten Stadtrundfahrt. Sie besuchen die Mahamuni-Pagode, deren Mittelpunkt die hochverehrte gleichnamige Buddha-Statue bildet. Außerdem sehen Sie die Kuthodaw-Pagode. Sie wird oft als "das größte Buch der Welt" bezeichnet, da sich dort eine Sammlung von 729 Marmorplatten mit buddhistischen Lehren befindet. Besonders interessant ist der Besuch des Shwenandaw-Klosters, das nicht nur als Paradebeispiel eines traditionellen, burmesischen Holzklosters angesehen wird, sondern auch das einzige erhaltene Gebäude des Mandalay Forts ist. Mandalay ist auch berühmt für seine Experten im Kunsthandwerk. Beim Besuch traditioneller Werkstätten werden Sie herausfinden, warum dem so ist. Vergessen Sie dabei nicht, dass die Techniken noch die gleichen sind wie zu Zeiten des königlichen Hofes. Beobachten Sie, wie aus Marmor zauberhafte Buddha-Figuren hergestellt werden und wie traditionelles Blattgold zum Bekleben der Statuen produziert wird. Sie verlassen Mandalay in östlicher Richtung und fahren vorbei an kleinen Dörfern und Reisfeldern zum Yankin Hill. Gemütlich fahren Sie mit dem Tuk Tuk den heiligen Berg hinauf bis Sie seinen Gipfel erreichen. Langsam senkt sich die Sonne über der Stadt und taucht sie in warmes Rot und Orange. Lassen Sie Ihren Blick über die zahlreichen Tempelanlagen und Kloster schweifen und genießen Sie die Magie dieses einzigartigen Ortes.

5. Tag - Mandalay - Mingun - Sagaing - Amarapura - Mandalay (ca. 20 km)

Der heutige Tag beginnt mit einer ruhigen, ca. einstündigen Bootsfahrt auf dem Irrawaddy bis zum verschlafenen Dörfchen Mingun. Die Hauptattraktion ist die gleichnamige Pagode, die beinahe die größte der Welt geworden wäre. Sie fragen sich nun, aus welchem Grund es nicht dazu kam? Die Konstruktion des gewaltigen Ziegelsteinbaus wurde mitten im Bau abgebrochen, weil ein Wahrsager den Tod des Königs bei Fertigstellung der Pagode vorhersagte. Ein Erdbeben im Jahr 1839 zerstörte das Monument und machte daraus den wohl größten Schutthaufen weltweit. Aus Sicherheitsgründen ist Besuchern das Betreten heute nicht mehr gestattet. Nur ein paar Schritte weiter befinden sich die Glocke von Mingun, die mit 90 Tonnen Gewicht als die größte, hängende und unversehrte Glocke der Welt angesehen wird und die Hsinbyume-Pagode. Sofort ins Auge fällt der außergewöhnliche Stupa aus Alabaster. Erbaut wurde er im 19. Jahrhundert als Erinnerung an Prinzessin Hsinbyume, die bei der Geburt ihres Kindes verstarb. Unternehmen Sie einen leichten Spaziergang durch die beschauliche Gemeinde, bevor Sie anschließend nach Mandalay zurückkehren. Am Nachmittag besuchen Sie zwei ehemalige königliche Hauptstädte: Sagaing und Amarapura. Im Süden Mandalays erheben sich vor den Toren der Stadt die grünen Hügel von Sagaing. Mit seinen 600 elfenbeinfarben bemalten Pagoden und Klöstern gilt die Stadt als spirituelles Zentrum Myanmars. Können Sie sich vorstellen, dass hier etwa 3.000 Nonnen und Mönche sowie rund 100 Meditationsschreine beheimatet sind? Vom Sagaing Hill aus bietet sich Ihnen ein traumhafter Ausblick auf das Umland mit seinen goldenen Kuppeln und prachtvollen Kloster- und Tempelanlagen. Danach führt Ihr Weg weiter zu einem kleinen Töpferdorf, wo Sie Händler kennenlernen, die noch heute ihre traditionellen Methoden zur Fertigung der Waren anwenden. Schauen Sie ganz genau zu, wie hier Wassertöpfe hergestellt und Baumwoll- und Seidenstücke gewebt werden. Kurz vor Sonnenuntergang geht es nach Amarapura, Myanmars vorletzte königliche Hauptstadt, auch "Stadt der Unsterblichkeit" genannt. Ein kurzer Spaziergang führt zur U-Bein-Brücke, die 1782 erbaut wurde, als Amarapura noch das königliche Zentrum war. Die Brücke ist 1.2 km lang und überspannt den Taungthaman See. Sie genießt den Ruf der längsten Teakholz-Brücke weltweit. Fliegende Händler schwirren durch die flanierenden Passanten und Mönche in roten Kutten zelebrieren "Walking Meditation".

6. Tag - Mandalay - Bagan (ca. 180 km)

Sie verlassen Mandalay und fahren nach Bagan (ca. 4 Stunden). Lehnen Sie sich entspannt zurück und genießen Sie die Fahrt, die Sie durch kleine charmante Dörfer und weite Reisfelder führt. Bei einem Stopp in Shwe Oyi Tha haben Sie die Möglichkeit, das kleine Dorf bei einem gemütlichen Spaziergang zu erkunden und sich die Beine zu vertreten. Nach der Ankunft in Bagan Transfer zum Hotel und Erholungspause. Gegen Nachmittag erwartet Sie eine abwechslungsreiche Fahrt durch die malerische Landschaft Bagans bis zum rustikalen Dorf Minnanthu. Sie besuchen Tempel wie den Payathonzu, den Lemyentha oder den Nandamannya. Nicht entgehen lassen dürfen Sie sich das Kyat-Kyat-Cave-Kloster, das als bedeutendes Meditationszentrum von Myanmar gilt. Zum Abschluss des Tages besichtigen Sie das malerische Dorf Myinkaba und den Tempel Gubyaukgyi. Denken Sie unbedingt daran, einen Blick auf die kunstvollen Wandbemalungen und Gravierungen zu werfen. Unweit des Gubyaukgyi-Tempels befinden sich die kleinen Tempel Manuha und Nan Paya. Im Tempelinneren verbergen sich wunderschöne Buddha-Statuen. Danach besuchen Sie noch traditionelle Werkstätten, in denen Bagans berühmteste Produkte hergestellt werden: hübsche Lack- und Holzarbeiten. Sie können den talentierten Handwerkern bei der Ausarbeitung der Waren ganz genau über die Schulter schauen! Die Angestellten wenden noch ganz traditionelle Techniken an, die von Generation zu Generation weitergegeben werden.

7. Tag - Bagan

Heute haben Sie die Chance, die einzigartige Tempelwelt Bagans aus der Vogelperspektive kennen zu lernen! Langsam gleiten Sie im Heißluftballon durch die Luft. Von oben haben Sie einen atemberaubenden Blick auf die Pagoden und den mächtigen Irrawaddy-Fluss (wetterabhängig, optional buchbar, begrenzte Teilnehmerzahl). Im Anschluss nehmen Sie im Hotel Ihr Frühstück ein. Danach geht es zum Nyaung-Oo-Markt, auf dem die Einheimischen mit frischen Waren und anderen Erzeugnissen handeln. Beobachten Sie das lockere Treiben der Händler und lassen Sie die belegte Atmosphäre auf sich wirken. Nicht weit von hier erwartet Sie die Shwezigon Pagode. Im frühen 11. Jahrhundert erbaut, beherbert der eindrucksvolle, goldene Stupa wertvolle Buddha-Reliquien und genießt daher höchste Verehrung im buddhistischen Glauben. Nicht weniger erhaben ist der Tempel Ananda. Schon von weitem erkennen Sie die vergoldete Kuppel des Tempels, der das unendliche Wissen Buddhas symbolisiert. Bewundern Sie in aller Ruhe den eindrucksvollen Bau. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Auf Wunsch haben Sie am Spätnachmittag die Möglichkeit, bei einem landestypischen Rum Sour den Sonnenuntergang auf dem Irrawaddy Fluss vom Schiff aus zu genießen (vor Ort buchbar, ca. 27 US$ pro Person bei 5 Personen).

8. Tag - Bagan - Heho - Inle-See

Nach dem Frühstück erfolgen der Transfer zum Flughafen und der Flug nach Heho, einer kleinen Stadt in der Shan-Provinz und dem Tor zum Inle-See. Auf der Weiterfahrt nach Nyaung Shwe am Inle-See haben Sie die Gelegenheit, ländliche Werkstätten zu besuchen, die auf die Herstellung des traditionellen Shan-Papiers und die Produktion einzigartiger, handgefertigter Regenschirme spezialisiert sind. Im Anschluss wartet das Teak-Kloster in Shwe Yan Pyay auf Ihren Besuch. Beobachten Sie, wie die Mönche filigrane, hölzerne Kunsthandwerke herstellen. An der Anlegestelle wechseln Sie Ihr Transportmittel und fahren in einem Boot zu Ihrer Unterkunft am legendären Inle-See. Sie passieren Dörfer, die auf Stelzen gebaut sind und von der lokalen Intha-Bevölkerung bewohnt werden. Beobachten Sie vom Boot aus die geschickten Einbeinruderer und bestaunen Sie die grünen schwimmenden Gärten, die auf Wasserhyazinthen ruhen und auf dem Seeboden durch Bambusstangen verankert sind. Unterwegs legen Sie einen Stopp im Weberdorf Inpawkhone ein, das im ganzen Land für seine Seidenwebereien mit Lotusstängeln bekannt ist. Beobachten Sie, wie der Vater die Seide von den Lotusstängeln löst, bevor Mutter und Tochter diese weben. Danach ist der Sohn an der Reihe, er färbt die Seide in allen möglichen Farben ein. Sehenswert sind auch das NgaHpeChaung-Kloster, das eine große Shan-Buddha-Sammlung beherbergt und die PhaungDawOo-Pagode. Sie gilt als die bedeutendsten Anlage des Sees und begeistert mit fünf heiligen und mit Blattgold verzierten Buddha-Figuren. Den Abschluss des heutigen Tages bildet der Besuch einer Cheroot-Fabrik, die landestypische Zigarren anfertigt. Falls es die Zeit erlaubt, können Sie auch miterleben, wie die traditionellen Holzboote auf dem Inle-See hergestellt werden.

9. Tag - Inle-See - Heho - Yangon

Sie starten den heutigen Tag mit dem Besuch eines belebten Morgenmarktes, der im 5-Tagesrhythmus von Dorf zu Dorf zieht. So viele Boote beladen mit bunten Waren! Anschließend geht es im Boot entspannt über einen kleinen Kanal zum Pa-Oh Dorf Indein (Fahrzeit ca. 1 Stunde). Sie schlendern gemütlich durch das beschauliche Örtchen und spazieren auf den Dorfhügel, von wo aus Sie einen wunderschönen Ausblick haben. Mitten im Indein-Pagodenkomplex erhebt sich ein von hunderten Stupa-Ruinen und Gestrüpp umringtes kultiges Buddha-Abbild. Der Indein-Pagodenkomplex ist zweifelsohne eine der erstaunlichsten Sehenswürdigkeiten des Inle-Sees und gibt Ihnen die Gelegenheit, einzigartige Erinnerungsfotos zu machen. Später Transfer zum Flughafen Heho und Flug nach Yangon.

10. Tag - Yangon - Ho-Chi-Minh-Stadt

Heute heißt es Abschiednehmen von Myanmar. Transfer zum Flughafen und Flug nach Ho-Chi-Minh-Stadt. Nach der Ankunft Empfang durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung und Hoteltransfer.

11. Tag - Ho-Chi-Minh-Stadt

Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Stadtbesichtigung mit einem Rundgang durch das historische Zentrum des ehemaligen Saigon. Ho-Chi-Minh-Stadt ist eine pulsierende Metropole, in der das traditionelle Leben auf die Moderne trifft. Neu erbaute Hochhäuser stehen hier Seite an Seite mit Häusern aus der Kolonialzeit und antiken Tempeln. Von der Haupteinkaufsstraße Dong Khoi, dem Rathaus (nur von außen zu besichtigen) und dem alten Opernhaus (nur von außen zu besichtigen) führt Sie die Tour weiter zur neo-romanischen Kathedrale Notre Dame und zur Hauptpost. Danach Besuch des Wiedervereinigungspalastes und des Kriegsrestemuseums. Im Anschluss sehen Sie das große chinesische Viertel Cholon. Entdecken Sie einige der Höhepunkte dieses faszinierenden Gebietes mit seinen verschiedenen Märkten auf denen es alle Arten von Produkten gibt. Schlendern Sie über den Markt und lassen Sie das geschäftige Treiben auf sich wirken. Danach geht es weiter zur Thien-Hau-Pagode, die von der kantonesischen Gemeinde erbaut und der himmlischen Göttin geweiht wurde. Zum Abschluss besuchen Sie den belebten Binh-Tay-Markt, auf dem die Händler eine Vielzahl von Produkten und Handwerkserzeugnissen anbieten. Vielleicht finden Sie ja hier das ein oder andere Mitbringsel?

12. Tag - Ho-Chi-Minh-Stadt - Mekong Delta - Can Tho (ca. 220 km)

Am Morgen geht es weiter nach Ben Tre, die Provinz der Kokosnüsse. Mit einem Boot unternehmen Sie einen unbeschwerten Bootsausflug auf dem gleichnamigen Fluss, bei dem Sie das Leben der einheimischen Menschen näher kennenlernen. Immer wieder bleiben Sie kurz stehen, um das bunte Treiben entlang des Flusses besser beobachten zu können. Unterwegs besuchen Sie eine Manufaktur für Kokosnussprodukte. Erfahren Sie, wie die verschiedenen Teile der Nuss zu Lebensmitteln oder anderen Produkten verarbeitet werden. In einem kleinen Dorf gehen Sie von Bord. Unternehmen Sie einen leichten Spaziergang durch den beschaulichen Ort und beobachten Sie die Einheimischen bei ihrer täglichen Arbeit. Im Anschluss wartet der Besuch eines traditionellen Weberhauses auf Sie. Die hier gewebten Teppiche werden noch heute von einem von Hand betriebenen Webstuhl hergestellt. Weitläufige Reisfelder und wunderschöne Landschaften begleiten Sie auf Ihrer Fahrt mit dem Motorradtaxi. Am Nachmittag treten Sie in einem traditionellen Sampan-Boot den Rückweg durch schmale Seitenarme des Flusses an. Anschließend Weiterfahrt nach Can Tho.

13. Tag - Can Tho - Chau Doc (ca. 110 km)

Frühmorgens unternehmen Sie einen Ausflug zum schwimmenden Markt von Cai Rang, dem größten und meistbesuchten Markt im Mekong-Delta. Die frühen Morgenstunden sind für einen Marktbesuch am besten geeignet. Von überallher kommen Händler und präsentieren ihre Waren, während sich die Käufer auf kleineren Booten zwischen den großen Barken der Verkäufer tummeln. Schippern Sie gemächlich in Ihrem Boot durch den Markt und beobachten Sie die Einheimischen, wie sie handeln und feilschen und nutzen Sie die Gelegenheit, selbst ein paar Früchte zu kosten. Im Anschluss Weiterfahrt nach Chau Doc.

14. Tag - Chau Doc - Phnom Penh

Mit dem Schnellboot geht es heute von Chau Doc nach Phnom Penh (ca. 5.5 Stunden, ohne Reiseleitung). Nach der Ankunft, Empfang durch Ihre Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Hotel, wo Sie sich ein wenig erholen können. Am Nachmittag lernen Sie die kambodschanische Hauptstadt bei einer Stadtbesichtigung näher kennen. Sie gehen zunächst zum Königspalast, der den offiziellen Regierungssitz von König Norodom Sihamoni bildet. Außerdem sehen Sie die Silberpagode, auch bekannt als Tempel des Smaragd-Buddhas. Können Sie sich die Dimensionen des Pagodeninneren ausmalen, das mit mehr als 5.000 silbernen Platten ausgelegt ist? Zusammen wiegen sie über sechs Tonnen. Sehenswert ist auch der Tempel Wat Phnom. Der Legende nach wurde die Stadt hier gegründet, als eine Frau namens Penh vier Buddhastatuen in einem auf dem Mekong treibenden Baum fand und einen Tempel errichtete, um die Statuen dort aufzubewahren. Zum Abschluss besuchen Sie den Zentralmarkt. Stöbern Sie nach Lust und Laune zwischen Schmuckgegenständen, Stoffen und aller Art von Souvenirs.

15. Tag - Phnom Penh - Siem Reap (ca. 315 km)

Während der Busfahrt von Phnom Penh nach Siem Reap haben Sie Zeit, sich die beeindruckenden Erlebnisse der letzten Tage noch einmal in Erinnerung zu rufen. Unterwegs legen Sie einen Halt in Sambor Prei Kuk ein, der alten Haupstadt des Chenla-Königreichs. Außerdem statten Sie dem Dorf Skun einen Besuch ab. Trauen Sie sich, die dortige Delikatesse zu probieren? Das Dorf ist bekannt für seine gegrillten Spinnen-Spieße. Ihre Reise führt Sie weiter in das Dorf Kompong Kdei, wo Sie die über 1.000 Jahre alte Naga-Brücke besichtigen. Die noch gut erhaltene Brücke stellt mit ihrer Länge von 85 m und dem 7-köpfigen Brückenkopf eine Nachstellung der heiligen Naga-Schlange dar. Am späten Nachmittag erreichen Sie Siem Reap.

16. Tag - Siem Reap - Angkor - Siem Reap

Heute steht der Besuch von Angkor Wat auf dem Programm, sicherlich einer der Höhepunkte Ihrer Reise! Wie es sich wohl anfühlt, den mächtigen Tempel, der zusammen mit weiteren Tempeln von Angkor zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, aus nächster Nähe zu bestaunen? Mit seinen fünf Türmen und einer Fläche von nicht weniger als 81 ha ist der Tempel ein Paradebeispiel der Khmer-Kunst und -Architektur und zugleich eine Darstellung des buddhistischen Universums mit heiligen Bergen und unendlichen Ozeanen. Nach einer ausführlichen Erkundungstour durch die riesige Tempelanlage, entdecken Sie das weitere Gelände gemütlich mit dem Tuk Tuk. Entlang einer hunderte Jahre alten und mit riesigen Bäumen gesäumten Straße erreichen Sie die Festungsstadt Ankor Thom, die von einer Stadtmauer und einem breiten Wassergraben umgeben ist. Sie besichtigen hier die Terrasse der Elefanten und die Terrasse des Leprakönigs. Halten Sie einen Moment inne und lassen Sie die einzigartige Atmosphäre auf sich wirken! An diesen, mit faszinierenden Flachreliefs gestalteten Orten wurden einst öffentliche Zeremonien abgehalten. Auch dem Tempelberg Baphuon und dem geheimnisvollen Staatstempel Bayon mit seinen gigantischen Steingesichtern statten Sie einen Besuch ab. Zum Abschluss besuchen Sie eine weitere Hauptattraktion von Angkor, den naturbelassenen und von Urwald überwucherten Ta-Prohm-Tempel. Er sieht heute noch fast genauso aus wie zum Zeitpunkt seiner Entdeckung durch europäische Forscher.

17. Tag - Siem Reap - Luang Prabang

Ihre Reise führt Sie heute weiter nach Kompong Kleang am Tonle Sap See. Wussten Sie, dass der Tonle Sap See der größte See Südostasiens ist und zu den fischreichsten Binnengewässer der Erde gehört? Der gleichnamige Fluss, der sich südlich aus dem See speist, wechselt mit Beginn der Regenzeit die Flussrichtung. Riesige Wassermassen aus dem Mekong werden dann über den Fluss in den See gedrückt und sorgen dafür, dass der See seine Größe um das 6-fache erhöht. Mit dem Boot gleiten Sie sanft über das seichte Wasser dieses bedeutenden Lebensraums und lassen die Eindrücke auf sich einwirken. Im Anschluss Rückfahrt nach Siem Reap, Flughafentransfer und Flug nach Luang Prabang. Ankunft, Empfang und Transfer zu Ihrem Hotel.

18. Tag - Luang Prabang

Nach dem Frühstück begeben Sie sich auf eine Erkundungstour durch Luang Prabang. Die charmante Stadt bezaubert mit historischen Tempeln und Kolonialgebäuden und liegt zwischen den Flüssen Nam Khan und Mekong. 1995 wurde die Stadt vollständig zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Sie besuchen den größten Tempel der Stadt, den Vat-Mai-Tempel. Das heilige Gebäude wurde Ende des 18. Jahrhunderts erbaut und zeichnet sich insbesondere durch seine reichen Verzierungen und sein fünfseitiges Dach aus. Sehenswert ist auch der Tempel Wat Visoun. Seine Geschichte reicht bis ins 16. Jahrhundert und macht ihn damit zum ältesten noch genutzten Tempel in Luang Prabang. Am Nachmittag fahren Sie weiter zu den Kuang-Si-Wasserfällen. Aus ca. 60 m Höhe fällt das kalkhaltige Wasser über Karstfelsen in die Tiefe und hat über die Jahre zahlreiche türkisblaue Naturpools geformt. Wer keine Scheu vor kaltem Wasser hat, kann hier ein erfrischendes Bad nehmen!

19. Tag - Luang Prabang

Am frühen Morgen machen Sie sich auf um eine ganz besondere Tradition der Laoten kennenzulernen. Während der eindrucksvollen Tak-Bath-Zeremonie, auch bekannt als Bettelgang der Mönche, ziehen die Mönche der Stadt durch die Straßen um Essensspenden zu erbitten. In würdevoller Atmosphäre nehmen die Mönche die von den Anwohnern zubereiteten Speisen entgegen. Ruhe und Friedlichkeit prägen die morgendliche Prozession, bei der das Sprechen untersagt ist. Im Anschluss besuchen Sie den lokalen Markt, der zu dieser Uhrzeit schon sehr belebt ist. Später setzen Sie Ihre Erkundungstour durch Luang Prabang mit dem Besuch des Wat Xieng Thong Tempels fort. Er ist die schönste Klosteranlage von Luang Prabang und ein Paradebeispiel des typischen, nordlaotischen Architekturstils. Am Nachmittag steht noch ein weiterer Höhepunkt Ihrer Reise auf dem Programm. Mit dem Boot fahren Sie den Mekong entlang zu steilen Kalksteinklippen, die den Mekong und den Nam-Ou-Fluss überragen. Schon sind Sie an den bekannten Höhlen von Pak Ou angekommen, wo hunderte unterschiedlicher Buddha-Statuen zu bewundern sind. Anschließend Rückfahrt nach Luang Prabang.

20. Tag - Abreise

Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

21. Tag - Ankunft in Deutschland

Reiseverlaufhinweis

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.

Hinweise zur Teilnehmeranzahl

Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen. Maximale Teilnehmerzahl: 30 Personen. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise bis 30 Tage vor Reisebeginn abzusagen.

Ihre Unterbringung

Ihre Mittelklassehotels während der Rundreise (Landeskategorie)

Alle Hotels während der Rundreise verfügen über Lobby, Restaurant und Bar.

Die Doppelzimmer (min./max. 2 Vollzahler) bzw. die Einzelzimmer (min./max. 1 Vollzahler) bieten Bad oder Dusche/WC, Klimaanlage, TV, Minibar und Telefon.

Ihre Beispielunterkünfte

Yangon

Rose Garden Hotel

Mandalay

Magic Hotel

Bagan

Sky Palace

Inle See

Amata Garden Resort

Ho-Chi-Minh-Stadt

Le Duy Grand

Can Tho

Iris Hotel

Chau Doc

Chau Pho Hotel

Phnom Penh

Ohana Hotel

Siem Reap

Mekong Angkor Palace Hotel

Luang Prabang

My Lao Home Hotels & Villas

Unterbringungshinweis

Unterkunftsänderungen vorbehalten. Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

Ihr Vorteil: Zug zum Flug

Zusätzlich zu dieser Reise erhalten Sie in Kooperation mit der Deutschen Bahn AG ohne Aufpreis ein Zug zum Flug Ticket für die Deutsche Bahn AG (2. Klasse inkl. ICE-Nutzung). Dieses Ticket gilt innerhalb Deutschlands. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter http://www.zugzumflug.de.

Inklusivleistungen

  • Linienflug mit Zwischenstopp mit Vietnam Airlines (oder gleichwertig) von Frankfurt nach Yangon und zurück von Luang Prabang in der Economy Class

  • Inlandsflüge mit Mann Yadanarbon Airlines (oder gleichwertig) von Yangon nach Mandalay, von Bagan nach Heho und von Heho nach Yangon in der Economy Class

  • Inlandflüge mit Vietnam Airlines (oder gleichwertig) von Yangon nach Ho-Chi-Minh-Stadt und von Siem Reap nach Luang Prabang in der Economy Class

  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

  • Transfers und ärztlich begleitete Rundreise im klimatisierten Reisebus gemäß Reiseverlauf inklusive Eintrittsgelder

  • 18 Übernachtungen in Mittelklassehotels

  • Unterbringung im Doppelzimmer

  • 18 x Frühstück

  • 1 x Mittagessen (Tag 12)

  • 1 x Abendessen (Tag 18)

  • Stadtbesichtigungen in Yangon, Mandalay, Ho-Chi-Minh-Stadt, Phnom Penh und Luang Prabang

  • Besuch der ehemaligen Königsstädte Sagaing und Amarapura

  • Besuch des Tempelfeldes von Bagan

  • Besichtigung der ältesten und längsten Teakholz-Brücke der Welt

  • Erkundung des Inle-Sees

  • Ausflug ins Mekong-Delta

  • Besuch des schwimmenden Marktes von Cai Rang

  • Besuch der Tempelanlagen von Angkor (UNESCO-Weltkulturerbe) mit dem Tuk Tuk

  • Besichtigung der alten Naga-Brücke bei Siem Reap

  • Bootsfahrt auf dem Tonle-Sap-See

  • Besuch der Kuang Si-Wasserfälle

  • Besuch der Pak Ou Höhlen auf dem Mekong

  • Begleitung durch einen erfahrenen, in Deutschland zugelassenen Arzt

  • Deutschsprachige Reiseleitung

  • 1 Reiseführer Myanmar pro Zimmer

Zusatzkosten

  • Visum Myanmar (selbst zu beantragen) pro Person ca. 50 - 85 € (je nach Beantragungsweg)

  • Visum Kambodscha (vor Ort zu zahlen) pro Person ca. 30 US$

  • Visum Laos (vor Ort zu zahlen) pro Person ca. 35 US$

  • Bitte beachten Sie, dass ab Anreise 01.01.2018 bei Buchung einer Vorübernachtung vor Ort 2 € Tourismusabgabe pro Person/Nacht anfällt (zahlbar direkt im Hotel).

Wunschleistungen

  • Zuschlag Einzelzimmer pro Person 699 €

  • 1 Vorübernachtung (inklusive Frühstück) im InterCityHotel Frankfurt Airport pro Person
    im Doppelzimmer 55 €
    im Einzelzimmer 79 €

  • Ballonfahrt Bagan pro Person 289 €

  • Zuschlag Premium Economy Class Flug pro Person 779 € (unverbindlich und vorbehaltlich Verfügbarkeit)

  • Zuschlag Business Class Flug pro Person 2.569 € (unverbindlich und vorbehaltlich Verfügbarkeit)

Bitte geben Sie bei Buchung der Ballonfahrt Ihr Gewicht an. Für die Ballonfahrt sind Personen mit einem Körpergewicht bis zu 120 kg zugelassen. Die Durchführung der Ballonfahrt ist wetterabhängig und kann vor Ort kurzfristig abgesagt werden. Zudem ist die Platzanzahl pro Ballon begrenzt und eine kurzfristige Absage bei fehlender Vakanz möglich.

Wenn Sie eine Vorübernachtung oder für Ihren Hin- und Rückflug einen Business Class Flug buchen möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Reservierungshotline. Wir fragen die Vorübernachtung bzw. höherwertige Buchungsklasse gerne verbindlich für Sie an. Bitte beachten Sie, dass inkludierte Inlands- bzw. Zwischenflüge immer Economy Class Flüge sind.

Weitere Informationen

Für die Registrierung in Laos benötigen wir die Passdaten (vollständiger Vor- und Nachname, Passnummer, Ablaufdatum, Nationalität) aller Reiseteilnehmer. Bitte halten Sie diese bei der Buchung bereit.

Die Zimmer sind am Anreisetag ab 14.00 Uhr bezugsfertig.

Bitte beachten Sie, dass es während des vietnamesischen Neujahrsfestes (20.01. - 06.02.20) sowie in der Woche davor und danach zu kurzfristigen Programmänderungen kommen kann.

Ärztliche Begleitung auf der ganzen Reise

Während der Rundreise vor Ort begleitet Sie ein in Deutschland zugelassener Arzt. Er begleitet die Gruppe auf der Rundreise, im Hotel und auf den inkludierten Ausflügen. Teilt sich die Gruppe, so begleitet er die größere Gruppe. Bitte denken Sie an Ihre individuelle Reiseapotheke, da der mitreisende Arzt Medikamente nur in begrenztem Umfang und für Notfälle mitführen kann.

Stressfreie Anreise

Für die stressfreie Anreise haben Sie die Möglichkeit, eine Vorübernachtung inklusive Frühstück im InterCityHotel Frankfurt Airport ab 55 € pro Person im Doppelzimmer zu buchen (auf Anfrage, nach Verfügbarkeit, Preis von 55 € bzw. 79 € nur gültig bei Buchung einer ärztlich begleiteten Rundreise). Der Transfer zum/vom Flughafen mit dem Hotel-Shuttle-Bus (täglich von 4.45 Uhr bis 0.30 Uhr, alle 30 Minuten) ist ebenfalls in der Zimmerrate inkludiert. ​Ab 01.07.2018 wird Terminal 2 nur noch 1 x pro Stunde angefahren (ab Hotel jeweils um 45 und ab Flughafen immer zur vollen Stunde).

Einreisebestimmungen

Kambodscha

Reisepass: ja

vorläufiger Reisepass: ja

Reisedokumente müssen ab Einreise noch sechs Monate gültig sein.

Visum: Es besteht Visumpflicht. Für die Einreise nach Kambodscha ist ein Visum erforderlich, welches vor Ort erteilt wird. Bitte halten Sie 30 US$ pro Person bei der Einreise nach Kambodscha bereit.

Impfempfehlungen: Eine Gelbfieberimpfung ist bei Einreise aus Infektionsgebieten vorgeschrieben. Bei direkter Einreise aus Deutschland sind keine besonderen Impfungen notwendig.

Laos

Reisepass: ja

vorläufiger Reisepass: ja

Reisedokumente müssen bei Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein und sollten noch mindestens drei freie Seiten enthalten.

Visum: Für die Einreise nach Laos ist ein Visum erforderlich, das vor Ort erteilt wird. Das Antragsformular, welches Sie in zweifacher Ausführung pro Person benötigen, erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen. Außerdem ist die Abgabe von zwei Lichtbildern und zwei Passkopien erforderlich. Bitte halten Sie außerdem 35 US$ bereit.

Impfempfehlungen: Eine Gelbfieberimpfung ist bei Einreise aus Infektionsgebieten vorgeschrieben. Bei direkter Einreise aus Deutschland sind keine besonderen Impfungen notwendig.

Myanmar

Reisepass: ja

vorläufiger Reisepass: ja

Ausweisdokumente müssen sechs Monate über die Reise hinaus gültig sein. Die Einreise sollte keinesfalls mit gestohlen oder verloren gemeldeten Dokumenten erfolgen. Auch wenn die Behörden in Deutschland über das Wiederauffinden von Reisedokumenten unterrichtet worden sind, kann es vorkommen, dass das Dokument im System der Grenzkontrollen noch zur Fahndung ausgeschrieben ist.

Visum: Für die Einreise nach Myanmar ist ein Visum erforderlich, welches vor der Reise beantragt werden muss.

Impfempfehlungen: Eine Gelbfieberimpfung ist bei Einreise aus Infektionsgebieten vorgeschrieben. Bei direkter Einreise aus Deutschland sind keine besonderen Impfungen notwendig.

Vietnam

Reisepass: ja

vorläufiger Reisepass: ja

Das Reisedokument muss sechs Monate über die Gültigkeit des Visums hinaus gültig sein.

Visum: Die einfache Einreise nach Vietnam ist für deutsche Staatsbürger bei einem Aufenthalt von maximal 15 Tagen visumfrei möglich.

Bitte beachten Sie, dass sich die Einreisebestimmungen ändern können. Die aktuellen Reisehinweise des Auswärtigen Amtes können Sie im Internet unter  www.auswaertiges-amt.de oder telefonisch unter der Rufnummer: 030-5000 2000 abfragen. Staatsangehörige anderer Länder wenden sich bitte an die zuständige Botschaft. Beachten Sie zudem eventuelle Bearbeitungszeiten bei der Beantragung Ihrer Einreisedokumente.

Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind nicht mehr gültig. Das gilt auch für Reisen innerhalb der EU.

Bitte erkundigen Sie sich ebenfalls im Internet unter  www.auswaertiges-amt.de über die aktuellen medizinischen Hinweise des Landes.

Mückenschutz: Der Stich einer Mücke ist nicht nur unangenehm, durch ihn können auch Krankheiten, wie z. B das Zika-Virus übertragen werden. Der Schutz vor Mücken ist daher besonders wichtig!

Tipps, wie Sie sich gegen Mückenstiche und die damit verbundenen gesundheitlichen Risiken schützen können:

  • Sofern Sie sich außerhalb von mückengeschützten Räumen aufhalten, bietet geeignete Kleidung den besten Schutz (lange Ärmel und lange Hosen sowie die Fußknöchel bedeckende Socken). Die Imprägnierung der Kleidung mit einem Insektizid bietet zusätzlichen Schutz
  • Benutzen Sie außerdem Insekten abweisende Mittel für unbedeckte Hautstellen
  • In Wohn- und Schlafräumen sollten Sie Insekten abweisende oder -abtötende Mittel verwenden und - wo möglich - Moskitonetze benutzen
  • Halten Sie ab der Dämmerung und nachts die Fenster in Ihrem Schlafraum geschlossen, sofern keine Fliegengitter vorhanden sind

Eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie unsere Reservierungshotline wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

Für diese Reise benötigen Sie eine gute körperliche Verfassung. Die Gegebenheiten vor Ort erfordern u. a. oftmals Trittsicherheit (Treppen, unebene Wege etc.) und Ausdauer (z. B. bei Höhe, Hitze, Luftfeuchtigkeit), die Sie nicht unterschätzen sollten. Bei Einnahme von Medikamenten und Erkrankungen oder körperlichen Einschränkungen sollten Sie Rücksprache mit Ihrem Hausarzt halten, ob die Reise für Sie geeignet ist. Weitere Empfehlungen und Informationen finden Sie unter  www.berge-meer.de/info-mit-arzt

Veranstalter

Veranstalter: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestraße 27, 56579 Rengsdorf.

Veranstalterhinweis

Änderungen vorbehalten, maßgeblich ist die Reisebestätigung.

Reise empfehlen

Diese Reisen könnten Ihnen auch gefallen...

Argentinien & Chile.

Gletscherwelten & Latino-Metropolen.
  • Inkl. Flug
  • 14-tägig
  • Mittelklassehotels
  • Inkl. Frühstück
Frühbucher-Vorteil
Termine: Jan - Mrz 2020
Reisecode: R5D004
p. P. ab 2.999 € 12 Nächte, Frühstück, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug

La Réunion & Mauritius.

Standortrundreise mit Aufenthalt in 3-Sterne-Hotels.
  • Inkl. Flug
  • 15-tägig
  • 3-Sterne-Hotel Relais de l’Hermitage inkl. Halbpension
  • 3-Sterne-Hotel Silver Beach inkl. All-Inclusive
Termine: Jan - Apr 2020
Reisecode: R0R003
p. P. ab 2.999 € 13 Nächte, Verpflegung lt. Ausschreibung, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug

Tansania.

Kultur und Safarierlebnisse von Sinya bis zum Ngrorongoro Krater.
  • Inkl. Flug
  • 12-tägig
  • Komfortlodges/-camps inkl. Verpflegung
Termine: Nov 2019 - Okt 2020
Reisecode: R2T013
p. P. ab 3.399 € 10 Nächte, Verpflegung lt. Ausschreibung, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug