Wide bm 150218 fotolia 79874488 subscription monthly xxl 1 export 600 800

Kuba & Mexiko.

Durch die Kolonial- und Mayazeit von Havanna bis Cobá.

  • Inkl. Flug
  • 16-tägig
  • Mittelklassehotels
  • Inkl. Verpflegung
Durchführung garantiert!
Reise-Code: E3K011
Termine: Feb 2019
p. P. ab 2.999 € 14 Nächte, Verpflegung lt. Ausschreibung, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug

Kuba & Mexiko. Durch die Kolonial- und Mayazeit von Havanna bis Cobá.

  • Inkl. Flug
  • 16-tägig
  • Mittelklassehotels
  • Inkl. Verpflegung
Durchführung garantiert!
Reise-Code: E3K011
Termine: Feb 2019
p. P. ab 2.999 € 14 Nächte, Verpflegung lt. Ausschreibung, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug

Karibische Lebensfreude und die Blüte der Maya

Kolonialbauten und Oldtimer prägen das Bild Kubas. Sind Sie im Anschluss bereit für eine Reise in die Vergangenheit Mexikos? Eingebettet in den Dschungel ruhen die Bauwerke der Maya.

Ihre Reise-Highlights

  • Kolonialer Charme: Besuch der Städte Havanna, Trinidad und Cienfuegos

  • Naturschönheit: Wasserfälle Welib Há

  • Ausflug Viñales Tal

  • Besichtigung Chichén Itzá

Ihr Reiseverlauf

Bitte Reiseteilnehmer auswählen

HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass sich die untenstehenden Preise noch ändern können. Im späteren Verlauf der Buchung erfolgt die finale Preis- und Verfügbarkeitsprüfung.
Mo. 04.02.19 ab Frankfurt 14 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
ab 2.999 €
weiter
Flugzeiten 

Ihr Reiseverlauf

1. Tag - Anreise

Flug nach Havanna und Empfang durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung. Anschließend Transfer zum Hotel. Lassen Sie Ihren ersten Urlaubstag bei einem leckeren Abendessen ausklingen.

2. Tag - Havanna

Sie unternehmen eine Stadtrundfahrt durch Havanna, bei der Sie sowohl die UNESCO-Weltkulturerbe Altstadt, als auch den neuen und modernen Teil besichtigen. Der Besuch des Stadtmuseums, der Festungsanlage "El Morro" und Zeit die Stadt auf eigene Faust zu erkunden, gehören zum Programm. Havanna versprüht einen nostalgischen Charme, etwas Zauberhaftes. Finden Sie nicht auch? Die Straßen werden von farbenprächtigen Chevrolets beherrscht, die von Amerikanern in den 50er Jahren nach Kuba importiert wurden. Sie sehen beispielsweise das berühmte Hotel National, die Uferpromenade des Malecón, die von pastellfarbenen Häuserfassaden geschmückt wird und den Waffenplatz "Plaza de Armas". Außerdem sehen Sie das Capitolio, das stark an das Kapitol in Washington erinnert. Nicht fehlen dürfen natürlich das Stadtmuseum, in dem Sie mehr über die Geschichte Havannas erfahren, der Plaza de la Catedral und der Kunsthandwerkpalast. Wie wäre es mit einem erfrischenden Mojito in der bekannten Bar Hemingways Bodeguita del Medio? Das Mittagessen findet in einem der gemütlichen lokalen Restaurants statt. Weiter geht es zur mächtigen Festungsanlage "El Morro", die früher zum Schutz der Stadt vor Piraten diente. Danach besichtigen Sie das moderne Havanna mit der Plaza de la Revolución, der den Freiheitskämpfern im Unabhängigkeitskrieg gewidmet wurde. Anschließend fahren Sie zurück zum Hotel. Auf Wunsch können Sie die Tropicana Show besuchen oder Zeuge der Kanonenschuss Zeremonie werden (vor Ort buchbar).

3. Tag - Havanna - Viñales Tal - Soroa (ca. 205 km)

Im Viñales Tal besuchen Sie eine Tabakfabrik in Pinar del Rio, zudem eine Likörfabrik und sehen die Mural de la Prehistoria. Eine Wanderung rundet Ihren Tag ab. Die wunderschöne Provinz Viñales ist mit den exklusivsten Tabaksorten der Welt das Zentrum der kubanischen Tabakherstellung. Ihr erster Stopp ist Pinar del Rio, wo Sie eine Zigarrenfabrik besuchen. Hier erfahren Sie mehr über die Herstellung von Zigarren und haben die einmalige Chance einem Arbeiter über die Schulter zu schauen. Anschließend fahren Sie zur bekannten Likörfabrik "La Guayabita del Pinar". In der Fabrik haben Sie die Gelegenheit eine der Likörsorten zu probieren. Welche schmeckt Ihnen am besten? Daraufhin erfahren Sie an der "Mural de la Prehistoria" mehr über die Evolutionsgeschichte Kubas. Es erwartet Sie eine imposante Felswand mit einem kunterbunten Gemälde, das 1961 von einem kubanischen Künstler auf dem Gestein verewigt wurde. Im Anschluss daran begeben Sie sich durch die Höhle "Cueva de los Cimarrones". Vorbei an den Tabakfeldern geht es zurück in Richtung Havanna nach Soroa, wo Sie übernachten und zu Abend essen.

4. Tag - Soroa - Santa Clara (ca. 380 km)

Nach dem Frühstück führt Sie Ihre Reise auf die wunderschöne Orchideenfarm, in der Sie über 700 Arten dieser eleganten Blume bestaunen können. Verweilen Sie einen Moment inmitten der schönen Blumenfelder. Statten Sie dem Wasserfall "Salto de Soroa" einen Besuch ab. Schon von weitem hören Sie die Wassermassen, die sich 20 m in die Tiefe in ein natürliches Wasserbecken stürzen (je nach Wetterlage), das zum Baden und Schwimmen einlädt. Genießen Sie dieses kleine Paradies der kubanischen Flora und Fauna. Nach der Abkühlung geht es weiter nach Santa Clara, wo Sie sich auch zum Mittagessen einfinden. Nach der Stärkung lernen Sie die, für die "Santa Clara Schlacht", bekannte Stadt bei einer Stadtbesichtigung näher kennen. Sie sehen unter anderem das Mausoleum des weltberühmten Che Guevara, der heute noch als Nationalheld Kubas gilt und zahlreiche Plakate ziert. Im Anschluss daran fahren Sie zum Hotel und essen zu Abend.

5. Tag - Santa Clara - Trinidad (ca. 105 km)

Heute fahren Sie durch das ehemalige Zuckermühlental nach Trinidad. Hier angekommen unternehmen Sie einen Stadtrundgang und besuchen im Anschluss die Bar "La Canchara", bevor Sie noch etwas Freizeit haben um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Das ehemalige Zuckermühlental "Valle de los Ingenios" wurde 1988 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Ein bedeutender Mittelpunkt ist der "Torre de Iznaga", ein sogenannter Sklaventurm. Der Turm gehörte der Pflanzer-Familie Iznaga und wurde 1816 erbaut. Aus 50 m Höhe wurden die Sklaven zur Arbeit ausgerufen und bewacht. Heute ist er ein Mahnmal für die damalige Zeit. Können Sie ihn vom Aussichtspunkt sehen? Anschließend finden Sie sich in Trinidad wieder, wo Sie den Spuren der Zuckerbarone, Sklaven und Piraten folgen. Die verwinkelten Gassen erinnern immer wieder an die vergangene Kolonialzeit Trinidads. Kanonenrohre an Häuserecken sollten die Häuser vor Beschädigungen durch hochrädrige Kutschen schützen. Die Eisengitter vor manchen Fenstern sind stumme Zeugen der berüchtigten Sklavenzeit Trinidads. Im Zentrum der UNESCO-Weltkulturerbe Stadt stehen Sie auf der Plaza Mayor mit ihrem Flair aus alter Zeit und Prunkbauten, wie dem Museo Romántico oder der Iglesia de la Santísima. Im "Palacio Cantero" schreiten Sie durch ein zum Museum hergerichtetes Haus. Einst lebte hier ein Zuckerbaron und präsentierte den Prunk vergangener Zeiten. Marmorfußboden, luxuriöse Kronleuchter und zahlreiche Fresken bilden den Kontrast zu dem, was sich im hinteren Teil des Anwesens befindet. In der Bar "La Canchanchara" legen Sie gemütlich die Beine etwas hoch. Ein erfrischender Cocktail gefällig? Probieren Sie hier den gleichnamigen Traditionscocktail "La Chanchanara"! Das Mittagessen findet in einem der lokalen Restaurants statt. Im Anschluss daran haben Sie Zeit, um die Stadt nach eigenem Belieben zu erkunden. Ihr Reiseleiter hält für Sie Tipps bereit, bevor es in Ihr Hotel am Playa Ancon geht. Dort können Sie den Abend ausklingen lassen und entspannen.

6. Tag - Trinidad

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Genießen Sie das All-Inclusive-Angebot Ihres Hotels und lassen Sie die Seele am Strand baumeln. Oder möchten Sie Kuba noch etwas näher kennen lernen, bevor es weiter nach Mexiko geht? Auf Wunsch können Sie einen Ausflug in das nahegelegene Wandergebiet der Sierra del Escambray unternehmen und die herrliche Natur Kubas näher erkunden (vor Ort buchbar).

7. Tag - Trinidad - Cienfuegos - Havanna (ca. 335 km)

Auf dem Rückweg nach Havanna erwartet Sie die "Stadt der 100 Feuer" mit einem kurzen Stadtrundgang. Der koloniale Charme der Stadt und das angehauchte französische Flair lassen nicht nur die UNESCO das reiche Erbe dieses Ortes erkennen. Sie sehen beispielsweise den Palacio del Valle, das legendäre Tomas Terry Theater und schlendern durch die schönen Boulevards der Stadt. Nach ausgiebigen Erkundungen und einem Mittagessen vor Ort, treten Sie die Reise weiter nach Havanna an, wo Sie übernachten und zu Abend essen.

8. Tag - Havanna - Flug nach Cancún

Morgens werden Sie zum Flughafen gebracht, um Ihre Reise in die jahrtausendealte Maya Vergangenheit Mexikos anzutreten. Angekommen am Flughafen in Cancún werden Sie von Ihrer Reiseleitung in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel gebracht (Zimmer ab nachmittags bezugsfertig).

9. Tag - Cancún - Tulum - Chetumal (ca. 380 km)

Heute erkunden Sie die Maya-Stätte Tulum und fahren anschließend nach Chetumal, wo Sie gegen Abend ankommen. Entlang des karibischen Küstenstreifens führt Sie Ihr Reisebus in das Reich der einst hier lebenden Maya. Die Bedeutung des Namens Tulum ist "Festung", doch hieß die Stadt einmal anders. Die faszinierende Maya-Stätte liegt nicht nur direkt an der paradiesischen Karibik, sondern ist auch dem Sonnenaufgang zugewandt - daher hieß die Stadt einst Zamna, was so viel wie "Stadt des Sonnenaufgangs" bedeutet. Treten Sie durch einen der Eingänge hindurch und begeben Sie sich in eine neue Welt! Sehen Sie den schlossartigen Tempel des herabsteigenden Gottes? Undenkbar, dass es den Maya möglich war solch imposante Gebäude ohne Technik zu erbauen. Bewegen Sie sich um den Tempel herum und entdecken Sie die verschiedenen Baustile, die die Maya in diesem Gebäude vereint haben. Hoch hinaus auf den schroffen Klippen erblicken Sie den Tempel der Winde, der Ihnen ein Postkartenmotiv auf das El Castillo bietet. Des Weiteren kommen Sie beim Wandeln über das Gelände an dem bekannten Freskentempel vorbei. Er besticht mit seiner wunderschön verzierten Fassade. Wage erkennen Sie, in welchen Farben der Tempel einst erstrahlte - in einem karibischen Blau und einem satten Grün. Beschützt wird Tulum durch eine Stadtmauer, die allerdings zum Meer hin offen ist. Die Stadt war in der damaligen Zeit, durch die direkte Lage am Meer, ein wichtiger Anlaufpunkt für den Seehandel. Können Sie sich das bunte Treiben, das während des Handels hier stattfand vorstellen? Nach diesem ersten Erlebnis in der Mayakultur, fahren Sie in die Hauptstadt der Region Quintana Roo - Chetumal. Die Stadt liegt wie Tulum an der Ostküste Mexikos am karibischen Meer. Lassen Sie den Tag doch beispielsweise mit einem gemütlichen Spaziergang entlang der Promenade ausklingen.

10. Tag - Chetumal - Kohunlich - Palenque (ca. 490 km)

Weiterhin dicht auf den Fersen der Maya sind Sie in Kohunlich und sehen auch den Tempel der Masken. Diese Maya-Stätte bildet eine reizvolle Kombination aus wild wuchernder Natur und der uralten Mayakultur. Etwa 200 Jahre vor Christus begannen die Maya hier ein Stück Geschichte zu schaffen. Bis ca. 1050 Jahre nach Christus sollen Sie hier gelebt haben. Durch die etwas abenteuerliche und abgelegene Lage der Ruinenstadt ist Sie glücklicherweise nicht von Touristen überlaufen, sodass Sie die Stätte in Ruhe entdecken können. Auf dem Gelände befinden sich unter anderem ein Ballspielplatz und ein, noch nicht völlig ausgegrabener Akropolis, Komplex. Hören Sie das Geschrei der Brüllaffen? Vielleicht erhaschen Sie einen Blick auf die Dschungelbewohner, die Sie aus dem Grün beobachten. Doch das Highlight dieser Fundstätte aus dem präkolumbischen Mesoamerika ist der Tempel der Masken. Bei genauerem hinschauen erkennen Sie auch sofort wieso. Der Tempel ist eine kleingehaltene Pyramide mit insgesamt drei Treppen. Diese werden jeweils an beiden Seiten von bunt, eingravierten Stuckmasken geschmückt. Auf den 5 von 8 erhaltenen Masken können Sie menschenähnliche Gestalten erkennen, die den Sonnengott darstellen sollen. Ihre Reise geht weiter nach Palenque, in den Regenwald Mexikos.

11. Tag - Palenque - Welib Há - Palenque (ca. 65 km)

Heute erwartet Sie eine weitere Maya-Ruinenstätte, Palenque, mit dem Tempel der Inschriften und den Wasserfällen Welib Há. Die gut erhaltene Maya-Ruinenstätte im immergrünen Regenwald erhebt sich prachtvoll neben einem Berghang aus saftigem Grün. Die Tempelstadt ist der Ursprungsort etlicher Entdeckungen und Legenden. Nur etwa 5 % der Stadt wurden bisher freigelegt. Hätten Sie das erwartet? Der Rest ist noch tief im Dschungel und unter der Erde verborgen. Wow! Das bekannteste Bauwerk der Maya ist der Tempel der Inschriften. Er streckt sich vor dem Regenwald dem Himmel empor und bekam seinen Namen durch die eingeritzten Hieroglyphen, die Sie in der Fassade finden. In diesem Tempel wurde auch das Oberhaupt Pakal begraben. Prunkvoll wurde er mit Jadeschmuck und anderen Wertsachen für sein Leben nach dem Tod ausgestattet. Majestätisch erstreckt sich ein Palast über das freigelegte Gelände. In diesem Bau wurden die Maya über Sternenkunde, den Anbau der Natur und vieles mehr gelehrt. Man kann nur über das unglaubliche Wissen der Maya staunen. Bis heute existiert keine vernünftige Erklärung, woher diese Ureinwohner die Kenntnis über beispielsweise Planetenbahnen und Sternenkonstellationen nahmen. Tiefer hinein in den unbändigen Urwald, dem Schild ein wenig nach Guatemala folgend, stoßen Sie auf die Wasserfälle von Welib Há. Springen Sie in das klar, glitzernde Wasser und kühlen Sie sich ab von der tropischen Hitze. Mehrere Wasserfälle stürzen sich hier in 10 m Tiefe und bewässern das Becken unter Ihnen mit erfrischendem Wasser. Sehen Sie die unzähligen Fische die hier unter Ihnen schwimmen? Nach dieser wohltuenden Erholung treten Sie die Rückreise nach Palenque an.

12. Tag - Palenque - Campeche (ca. 390 km)

In den eigenen Gedanken versunken, durch Mexikos Regenwald und entlang der traumhaften Küste, steuern Sie die Provinzhauptstadt Campeche an. Mit einem geheimnisvollen Flair aus Geschichte, Kultur und schönen Naturschauplätzen heißt Sie die UNESCO-Weltkulturerbe Stadt willkommen. Ein Stadtrundgang führt Sie zu den wichtigsten Bauten der Stadt. Die Befestigungsanlage diente der Stadt einst als Schutz vor Piratenüberfällen. Hohe Mauern und Kanonen dienten darüber hinaus als Abschreckung vor Plünderern. Pastelbunte Häuserfassaden und kopfsteingepflasterte Straßen verleihen der Stadt eine liebenswürdige Atmosphäre. Das zentrale Bauwerk der Stadt, die Catedral de la Concepción, ist besonders während der Abendstunden ein stimmungsvoller Anblick. Genießen Sie zum Beispiel einen abendlichen Spaziergang entlang der modernen Uferpromenade des Hafenstädtchens und lassen Sie den Tag entspannt in der erfrischenden Abendluft ausklingen.

13. Tag - Campeche - Bécal - Uxmal - Mérida (ca. 240 km)

Heute geht Ihre Reise weiter nach Mérida. Auf dem Weg besuchen Sie das kleine Maya-Dorf Bécal und die Mayastätte Uxmal. In Bécal werden seit über 100 Jahren die sogenannten Panamahüte in Familienbetrieben gefertigt. Bei einer kurzen Erklärung lernen Sie wie diese Hüte seit Generationen hergestellt und wie die Farben für die Hüte aus natürlichen Materialien gewonnen werden. Im Anschluss fahren Sie nach Uxmal, das in der Größe und Schönheit die meisten Ruinenstädte der Maya übertrifft. Gehen Sie auf eine Reise in die Vergangenheit, besteigen Sie die Pyramiden und Gebäude und bewundern Sie die außergewöhnlichen Fassadenmotive der Bauten, die Ornamente und die zahlreichen Figuren. Da ist beispielsweise die Pyramide des Zauberers, die 45 m Höhe misst und kegelförmig aufgebaut ist. Das Besondere an dieser Architektur? Die Pyramide wurde nicht mit spitzen, sondern mit abgerundeten Kanten gebaut. Warum die Ureinwohner das wohl gemacht haben? Zudem weiß man heute, dass sie vielfach umgebaut und sogar überbaut wurde. Die Fassade zeichnet sich durch Mosaiksteinverzierung aus. Uxmal ist eine architektonische Schönheit mit ihren verschiedenen Palästen und deren prachtvoll dekorierten Innenhöfen. Finden Sie nicht auch? Halten Sie einen Moment inne, um die Eindrücke zu sammeln, bevor Sie in die Hauptstadt Yucatáns, das bezaubernde Mérida, fahren. Eine Stadt die auf den Grundmauern einer Mayaruine neu errichtet wurde, denn schon die Maya siedelten hier und schufen ihre Städte. Daher trägt dieser Ort auch den Namen "Tor zur Welt der Maya". Schon die Namen der Stadt haben etwas Magisches. Auf einem Stadtrundgang bekommen Sie den Charme Méridas zu spüren. Sie sehen den Höhepunkt der Stadt, die Kathedrale San Ildefonso, die mit ihren 40 m hohen Türmen dem Himmel entgegenragt. Über 200 Jahre dauerte es, bis dieses Meisterwerk fertiggestellt wurde! Hätten Sie gedacht, dass sie zu einer der ältesten Kathedralen auf amerikanischem Boden gehört? Anschließend werden Sie in Ihr Hotel gebracht.

14. Tag - Mérida - Chichén Itzá - Valladolid (ca. 180 km)

Den heutigen Tag verbringen Sie mit der Besichtigung der Maya-Ruine Chichén Itzá. Anschließend fahren Sie nach Valladolid. Die berühmteste Maya-Ruine steht heute auf Ihrem Reiseplan. Chichén Itzá ist wohl die bekannteste und größte Fundstätte der Maya in Mexiko. Auf über 1.500 ha verteilen sich die eindrucksvollen Bauten, die gut restauriert wurden. Ihr Blick fällt auf die herausstechende Stufenpyramide, die die Maya- und Tolteken Kultur in ihrer Architektur vereint. Dieses Bauwerk stellt einen Kalender dar, zu jeder Seite finden Sie 91 Stufen, die zur Spitze hinaufführen. Zusammen ergeben die 4 x 91 Stufen 364 - Die Tage eines Kalenderjahres. Interessant, wie viel die Maya zu der damaligen Zeit schon wussten! Außerdem bauten sie einen Wohnkomplex für Ihre Oberschicht und legten einen sehenswerten Ballspielplatz an. Man vermutet, dass der Kautschuk Ball durch die verzierten Schlangenringe geworfen werden musste und der Verlierer geopfert wurde. Können Sie sich das vorstellen? Des Weiteren sehen Sie auf dem großen Gelände ein Cenote, der heilige Brunnen der Maya. Der Cenote verhalf der Tempelstadt zum Namen Chichén Itzá, denn dieser Name bedeutet übersetzt - Brunnen der Itzá. Schauen Sie sich die urigen Gebäude genau an! Können Sie die verschieden Baustile erkennen? Denn genau das macht Chichén Itzá zu einem solch einmaligen Erlebnis! Im Anschluss reisen Sie weiter nach Valladolid, eine kleine Kolonialstadt im Nord-Osten Yucatáns.

15. Tag - Valladolid - Cobá - Abreise (ca. 230 km)

Als letzte Maya-Ruine Ihrer Reise steht heute Cobá auf dem Programm. Danach werden Sie in Ihr Badehotel gebracht. Morgens geht es weiter auf den Spuren der Maya! Cobá verzaubert Sie gerade zu mit der einmaligen Lage. Zur Blütezeit soll sie die größte Maya-Stadt in der ganzen Yucatán Umgebung gewesen sein. Man mag es erst nicht glauben, allerdings täuscht man sich schnell. Die Maya-Ruinen sind im Zentrum relativ dicht beieinander gebaut, doch nach außen hin verliert sich das immer mehr und die Abstände zwischen den Gebäuden werden größer. Klettern Sie auf eine dieser Bauten und erhaschen Sie einen Panoramablick von der Spitze einer Ruine über den wilden Dschungel. Können Sie die herrausschauenden Spitzen der anderen Maya-Bauten sehen? Was ein Anblick! Unvorstellbar, dass hier einst 40.000 Menschen gelebt haben sollen. Ihre Spurensuche neigt sich dem Ende zu. Sie werden zum Flughafen gebracht und treten den Rückflug an.

16. Tag - Ankunft in Deutschland

Reiseverlaufhinweis

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.

Ihre Unterbringung

Ihre Mittelklassehotels während der Rundreise in Kuba und Mexiko

Die Hotels verfügen über Lobby, Restaurant und teils Swimmingpool. Die Doppelzimmer (min./max. 2 Vollzahler) bzw. Einzelzimmer (min./max. 1 Vollzahler) bieten Bad oder Dusche/WC, TV und Klimaanlage.

Unterbringungshinweis

Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr. Hotel nur für Erwachsene ab 18 Jahre.

Ihr Vorteil: Zug zum Flug

Zusätzlich zu dieser Reise erhalten Sie in Kooperation mit der Deutschen Bahn AG ohne Aufpreis ein Zug zum Flug Ticket für die Deutsche Bahn AG (2. Klasse inkl. ICE-Nutzung). Dieses Ticket gilt innerhalb Deutschlands. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter http://www.zugzumflug.de.

Inklusivleistungen

  • Charterflug mit Condor (oder gleichwertig) nach Havanna und zurück von Cancún in der Economy Class

  • Linienflug von Havanna nach Cancún mit Cubana (oder gleichwertig)

  • Rundreise und Transfers in klimatisierten Reisebussen gemäß Reiseverlauf

  • 7 Übernachtungen in einfachen Mittelklassehotels auf Kuba

  • 7 Übernachtungen in 4-Sterne-Hotels in Mexiko

  • Unterbringung im Doppelzimmer

  • 2 x All-Inclusive in Trinidad (Kuba)

  • 5 x Vollpension auf Kuba

  • 7 x Frühstück in Mexiko

  • Besuch der Städte Havanna, Trinidad und Cienfuegos

  • Ausflug in das Viñales-Tal

  • Besichtigung Chichén Itzá

  • Besuch der Wasserfälle Welib Há

  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

  • Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgelder während der Rundreise gemäß Reiseverlauf

  • Touristenkarte Kuba

  • Deutschsprachige Reiseleitung

Wunschleistungen

  • Zuschlag Einzelzimmer pro Person 499 €

Kooperationspartner


Reisefinanzierung

Diese Reise können Sie ab einem Gesamtreisepreis von mehr als 1.350 € finanzieren.

Sichern Sie sich risikolos Ihren Traumurlaub!

Ratenrechner & Infos Termine auswählen

Weitere Informationen

Bitte beachten Sie, dass das Stadtmuseum in Havanna bis auf Weiteres geschlossen bleibt. Alternativ besuchen Sie das Kunstmuseum (Museo de Bellas Artes) in Havanna.

Einreisebestimmungen

Kuba

Reisepass: ja

vorläufiger Reisepass: ja

Reisedokumente müssen bei Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein. Jeder Kubareisende ist seit 1. Mai 2010 verpflichtet, bei der Einreise einen für Kuba gültigen (privaten) Krankenversicherungsschutz für die vorgesehene Aufenthaltsdauer nachzuweisen.

Visum: Eine Einreise nach Kuba zu touristischen Zwecken mit einer Aufenthaltsdauer von bis zu 30 Tagen (einmalige Verlängerung um weitere 30 Tage möglich) ist nur mit Visum in Form einer sogenannten "Touristenkarte" möglich, die zusammen mit dem Reisepass zur Einreise dient.

Kombinationen: Touristische Reisen direkt von den USA nach Kuba sind nach geltenden US-Bestimmungen weiterhin auch für deutsche Reisende nicht erlaubt. Wegen eines Gelbfieberausbruchs in Brasilien haben mehrere Staaten in Lateinamerika ihre Einreisebestimmungen verschärft, hierunter auch Kuba. Reisende, die aus oder über Brasilien einreisen möchten, müssen derzeit eine Gelbfieberimpfung nachweisen, ohne die bereits die Beförderung von Flughäfen in Brasilien abgelehnt werden kann.

Impfempfehlungen: Bei der Einreise werden Fragen zum Gesundheitszustand und zu aktuellen Reisetätigkeiten gestellt. Reisende, die sich in Guinea, Liberia, Mali oder Sierra Leone aufgehalten haben oder über Flughäfen dieser Länder gereist sind, werden bis zum Ablauf von 21 Tagen nach Aus- bzw. Durchreise durch diese Länder einer Quarantäne unterworfen.

Ein offenes Wort: Sie haben sich mit Kuba für ein einzigartiges Reiseziel entschieden. Sicherlich wissen Sie, das sich das Land momentan im Umbruch befindet. Die politischen Veränderungen der letzten Monate haben die Nachfrage nach Kuba-Reisen stark ansteigen lassen, was das Land vor große Herausforderungen stellt. Viele Hotels sind veraltet und entsprechen in hygienischer Hinsicht nicht europäischem Standard. Zudem kommt es immer wieder zu Strom- und Wasserausfällen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis, sollte es vor Ort zu Abweichungen der ausgeschriebenen Leistungen kommen. Dafür erleben Sie das Land in einer sehr spannenden Phase des Umbruchs und haben die Chance, Teil dieser Entwicklung zu sein. Sollte doch einmal etwas nicht Ihren Wünschen entsprechen, bitten wir Sie dies vor Ort anzusprechen.

Mexiko

Reisepass: ja

vorläufiger Reisepass: ja

Reisedokumente sollten noch sechs Monate, mindestens jedoch für die Dauer des geplanten Aufenthalts, gültig sein.

Visum: Deutsche Staatsangehörige, die als Touristen nach Mexiko reisen, können ohne vorherige Einholung eines Visums einreisen. Sie erhalten bei der Einreise nach Mexiko per Flug oder an anderen Grenzübergangsstellen eine Touristenkarte (genannt „FMM“) für maximal 180 Tage.

Kombinationen: Bei der Einreise auf dem Landweg über die USA kann es vorkommen, dass Touristenkarten nicht abgestempelt werden. In diesem Fall muss dies, z. B. gegen Vorlage des Bustickets, beim Instituto Nacional de Migración des Grenzortes nachgeholt werden, dies ist z. B. in Tijuana auch im INM-Büro im Flughafen möglich.

Bitte beachten Sie, dass sich die Einreisebestimmungen ändern können. Die aktuellen Reisehinweise des Auswärtigen Amtes können Sie im Internet unter  www.auswaertiges-amt.de oder

telefonisch unter der Rufnummer: 030-5000 2000 abfragen. Staatsangehörige anderer Länder wenden sich bitte an die zuständige Botschaft. Beachten Sie zudem eventuelle Bearbeitungszeiten bei der Beantragung Ihrer Einreisedokumente.

Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind nicht mehr gültig. Das gilt auch für Reisen innerhalb der EU.

Mückenschutz: Der Stich einer Mücke ist nicht nur unangenehm, durch ihn können auch Krankheiten, wie z. B das Zika-Virus übertragen werden. Der Schutz vor Mücken ist daher besonders wichtig!

Tipps, wie Sie sich gegen Mückenstiche und die damit verbundenen gesundheitlichen Risiken schützen können:

  • Sofern Sie sich außerhalb von mückengeschützten Räumen aufhalten, bietet geeignete Kleidung den besten Schutz (lange Ärmel und lange Hosen sowie die Fußknöchel bedeckende Socken). Die Imprägnierung der Kleidung mit einem Insektizid bietet zusätzlichen Schutz
  • Benutzen Sie außerdem Insekten abweisende Mittel für unbedeckte Hautstellen
  • In Wohn- und Schlafräumen sollten Sie Insekten abweisende oder -abtötende Mittel verwenden und - wo möglich - Moskitonetze benutzen
  • Halten Sie ab der Dämmerung und nachts die Fenster in Ihrem Schlafraum geschlossen, sofern keine Fliegengitter vorhanden sind

Eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie unsere Reservierungshotline wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

Veranstalter

Veranstalter: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestraße 27, 56579 Rengsdorf.

Veranstalterhinweis

Änderungen vorbehalten, maßgeblich ist die Reisebestätigung.

Reise empfehlen

Diese Reisen könnten Ihnen auch gefallen...

Kanada & Alaska.

Rundreise Westkanada & Eiswelten mit der MS Nieuw Amsterdam entdecken.
  • Inkl. Flug
  • 15-tägig
  • Mittelklassehotels inkl. Frühstück
  • Premium-Plus-Schiff MS Nieuw Amsterdam inkl. Vollpension an Bord
Termine: Mai - Aug 2019
Reisecode: K8A119
p. P. ab 2.699 € 13 Nächte, Verpflegung lt. Ausschreibung, 2er Innenkabine, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug

Dubai bis Kapstadt.

Orientalischer Zauber & traumhafte Garden Route mit der Norwegian Spirit entdecken.
  • Inkl. Flug
  • 29-tägig
  • Premium-Schiff Norwegian Spirit mit Premium-All-Incluisve an Bord
  • Komforthotels inkl. Frühstück
Termine: Mrz 2020
Reisecode: K8F127
p. P. ab 4.699 € 27 Nächte, Verpflegung lt. Ausschreibung, 2er Innenkabine Spezial, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug

Australien & Singapur.

Große Rundreise mit Aufenthalt in Palm Cove.
  • Inkl. Flug
  • 20-tägig
  • Mittelklassehotels
  • Inkl. Frühstück
Termine: Sep - Nov 2019
Reisecode: R0A022
p. P. ab 4.299 € 18 Nächte, Frühstück, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug