Cidades See auf Ponta Delgada©VickySP - stock.adobe.com

Reisen auf die Azoren

Willkommen mitten im Atlantik

Die zartrosa Azoren-Glockenblume, die farbwechselnde Hortensie und die faszinierende vulkanische Landschaft sind Naturwunder, die Sie mit einer Reise auf die Azoren entdecken können. Das milde Klima und verträumte Fischerdörfer machen die zu Portugal gehörende Inselgruppe zu einem beliebten Urlaubsziel. Die acht Inseln im Atlantik sind vom artenreichen Meer umgeben, das für zahlreiche Wal- und Delfinarten sowie mehrere Großfische Lebensraum bietet. Wanderpfade führen durch die üppig bewaldeten Inseln mit tiefblauen Kraterseen und gewähren Ausblicke auf die sensationellen Küstenlinien mit imposanten Felsklippen und Sandbuchten. Eindrucksvolle Städte werden historisch und kulturell Interessierte begeistern.

Wir lieben die Azoren

5 Gründe für Ihren Urlaub auf den Azoren

Wanderweg auf Ponta Delgada©DaLiu - stock.adobe.com
Vulkan auf der Insel Pico© rvdschoot
Blick auf einen See auf Sao Miguel
  1. Natürliche Schönheit und Landschaft: Die Azoren sind für ihre atemberaubende natürliche Schönheit bekannt. Die Inseln sind vulkanischen Ursprungs und bieten eine vielfältige Landschaft mit grünen Hügeln, beeindruckenden Kraterseen, heißen Quellen und traumhaften Küstenlandschaften. 

  2. Die Azoren sind ein Paradies für Outdoor-Liebhaber. Die Inseln bieten eine Vielzahl von Aktivitäten wie Wandern, Tauchen, Schnorcheln, Walbeobachtung und Vogelbeobachtung.

  3. Im Vergleich zu vielen anderen Touristenzielen bieten die Azoren eine abgeschiedene und ruhige Umgebung. Die Inseln sind weniger überlaufen, was eine entspannte Atmosphäre schafft.

  4. Die vulkanische Aktivität hat nicht nur die Landschaft der Azoren geprägt, sondern auch faszinierende Höhlen und Lavatunnel geschaffen. Besucher können diese erkunden, um einen Einblick in die geologische Geschichte der Inseln zu erhalten.

  5. Die Azoren zeichnen sich durch ihre beeindruckende Pflanzenvielfalt aus, die von üppigen grünen Landschaften bis zu farbenfrohen Blumenfeldern reicht. Ein Großteil der Flora auf den Inseln ist einzigartig und beheimatet zahlreiche Pflanzenarten, die nirgendwo sonst auf der Welt zu finden sind.

Unsere Empfehlungen für Ihren Urlaub auf den Azoren

Expertin Anna über die Azoren
Mein Tipp

Miradouro Boca do Inferno

Anna, Berge & Meer-Reiseexpertin

Als eines der wenigen Ziele liest man den Namen immer wieder: die Azoren. Als ich vor vier Jahren mit einer Freundin dort war, hatte ich das Gefühl, dass die portugiesischen Inseln im Atlantik noch recht unbekannt waren. Also machte ich mich vorab im Internet schlau, was man dort unbedingt sehen sollte und stieß dabei immer wieder auf das gleiche Bild: ein in zwei Farben unterteilter See, umgeben von einer Vulkankrater-Landschaft. Dieser Ort musste unbedingt auf meine Liste! Ich fand heraus, dass der Aussichtspunkt von den Fotos „Miradouro Boca do Inferno“ auf den „Sete Cidades“-See nur 25 Autominuten von unserer Unterkunft in der Hauptstadt Ponta Delgada entfernt lag. Ein perfekter Einstieg also für unseren ersten Urlaubstag! Direkt nach dem Frühstück ging‘s los über die EN1-1A Richtung Westen. Das Auto ließen wir auf einem ausgeschilderten Parkplatz stehen und liefen von dort aus etwa 10 Minuten durch den (ich weiß, es klingt komisch) grüüünsten Wald, den ich je gesehen hatte.

Inselvielfalt bei einer Reise auf die Azoren entdecken

Die Insel São Miguel mit der Hauptstadt Ponta Delgada besticht an der Südküste mit sandigen Buchten. Im Norden dominieren schroffe, steil abfallende Felsküsten. Das Inselinnere beeindruckt mit den Kraterseen von Sete Cidades und den fast 1.000 Meter hohen Vulkan Agua de Pau, dem heiße Quellen im Tal von Furnas zu verdanken sind. Von der Insel Flores starten faszinierende Walbesichtigungstouren, die ein unvergessliches Urlaubserlebnis sind. Auf Flores finden Sie monatelang eine üppige, farbenfrohe Blütenpracht, die Sie von den zahlreichen Wanderwegen aus bewundern können. Im Zentrum der Insel Faial ist ein Naturschutzgebiet rund um den Kraterrand Caldeira, wo viele endemische Pflanzenarten wachsen. Auf der Insel Pico befindet sich der gleichnamige Vulkankegel, der einst die bizarre Lavalandschaft der Insel formte. Die Renaissancestadt Angra do Heroísmo auf der Insel Terceira ist UNESCO-Weltkulturerbe und beeindruckt im alten Stadtkern mit Adelspalästen. Die vulkanische Höhle Algar do Carvao liegt im Zentrum der Insel. Der Einstieg in die 100 Meter tiefe Grotte mitten in einem Naturschutzgebiet ist angenehm besucherfreundlich gestaltet. Wer auf einer unvergesslichen Reise auf die Azoren auch das Meer genießen möchte, ist mit dem Wassersportangebot auf Terceira gut beraten.

Verwandte Reisethemen & Ziele