Gruppe von Radfahrern in den Bergen

Radreisen Europa

pulsierende Städte und romantische Landschaften

Die Weingüter des Elsass, von Bozen bis Venedig oder an der nordholländischen Küste: Radreisen in Europa sind genauso vielseitig wie der Kontinent selbst. Radeln Sie durch romantische Fischerorte an der Nordseeküste des niederländischen "Polderlandes", kosten Sie die edlen Tropfen in Bassano del Grappa und werden Sie ganz eins mit der Natur inmitten der Kärntner Alpen.

Mit dem Fahrrad durch Europa

Radreisen für Genießer

Traditionsreiche Thermalbäder, bekannte Weinanbaugebiete und malerische Landschaften sind die Zutaten, aus denen Fahrradreisen für Genussurlauber gemacht sind. Von Koblenz bis nach Saarburg folgen Sie zum Beispiel dem Lauf der Mosel und durchqueren die beliebtesten deutschen Weinregionen. Sagenumwobene Burgen und bedeutende Sehenswürdigkeiten wie die Porta Nigra in Trier runden die Reise kulturell ab. 

Nicht weniger ansprechend ist eine Tour vom italienischen Florenz bis nach Pisa in der Toskana. Während Sie in Florenz mindestens ein paar Tage für Sightseeing einplanen sollten, können Sie die malerischen kleinen Dörfer entlang der Strecke meist an nur einem Tag erkunden. Ein Zwischenstopp lohnt sich allerdings in Montecatini, das seit Jahrhunderten für seine Heilquellen bekannt ist. Unter den neun Thermalbädern ist sicherlich auch das Passende für Sie dabei. Auf der Piazza dei Miracoli in Pisa genießen Sie Ihren toskanischen Wein mit Blick auf den berühmten Schiefen Turm. 

Romantische Fachwerkhäuser und die Elsässer Weinstraße locken viele Genussurlauber zu unseren Nachbarn in Frankreich. In Straßburgs Altstadt genießen Sie einheimische Spezialitäten mit einem Glas eines vollmundigen Rotweins mit Blick auf den Liebfrauenmünster. Die leichte bis hügelige Strecke führt Sie sogar in den Naturpark der Nordvogesen.

Die schönsten Landschaften Europas auf dem Zweirad erkunden

Ein wahrer Höhepunkt unter den Radreisen in Europa ist die Blumeninsel Madeira vor der portugiesischen Küste. Einmal auf dem vulkanischen Eiland angekommen, verwöhnen Sie vor allem das milde Klima und eine exotische Flora und Fauna. Erleben Sie die Hauptstadt Funchal mit ihren kleinen, bunt gestrichenen Holzhäusern, baden Sie in einem der Naturpools an der felsigen und rauen Küste oder legen Sie in einem der traditionellen Weingüter einen Stopp ein, die den Likörwein Madeira produzieren. Von einer ganz anderen Seite zeigt sich die Baleareninsel Mallorca. Nach einer Besichtigungstour durch die Hauptstadt Palma starten Sie die Fahrt zu den schönsten Badestränden in Alcudia und Can Picafort, erkunden den 287 m hohen Puig d’Inca oder entspannen am angesagten Playa de Palma. Und das beste daran: Die beliebteste Insel der Deutschen erkunden Sie mit ausreichend Kartenmaterial ausgestattet einfach auf eigene Faust. Das flache Land Ostfrieslands wird nur durch Leuchttürme und Segelmasten unterbrochen. Radeln Sie zwischen saftigen Wiesen, auf denen Schafe weiden, und legen Sie an der Küste Norderneys einen erholsamen Zwischenstopp ein. In Jever angekommen sollten Sie es sich auf keinen Fall nehmen lassen, ein Glas des gleichnamigen Bieres, das die Stadt weltweit bekannt gemacht hat, zu kosten.

Durch Europas angesagte Metropolen radeln

Eine gelungene Kombination aus pulsierenden Großstädten und romantischen Seenlandschaften erleben Sie rund um Berlin. Die Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt wie das Brandenburger Tor, Checkpoint Charlie oder die Museumsinsel stehen natürlich auf dem Programm, bevor es an den Wannsee und bis nach Oranienburg geht. Auch Potsdam mit dem Schloss Sanssouci, einst Sommerresidenz Friedrichs des Großen, und dem neoklassizistischen Schloss Charlottenhof erkunden Sie bequem mit dem Zweirad. Wien, Bratislava und Budapest heißen die Zwischenstationen bei einer Radtour von Österreich durch die Slowakei bis nach Ungarn. Sehenswürdigkeiten wie das Schloss Schönbrunn und der Wiener Prater erwarten Sie schon zu Beginn Ihrer Radreise durch Europa. Die Hauptstadt der Slowakei hingegen ist für ihre belebten Bars und Cafés bekannt. Das geschäftige Treiben in den Altstadtgassen überragt die Burg von Bratislava. Lebensader in der ungarischen Metropole Budapest ist die Donau, die die Stadt in zwei Teile teilt. Eine Kettenbrücke aus dem 19. Jahrhundert verbindet bis heute das hügelige Buda-Viertel mit dem flachen Pest. Und noch eine europäische Hauptstadt wartet auf Sie: Amsterdam ist bekannt für seine Fahrräder. Auch Sie können zwischen den schmalen Stadthäusern an den Grachten entlang in die Pedale treten.