Blick auf Cefalu auf Sizilien©Pilat666 - gty

Sizilien Reiseführer

Tipps & Informationen für Ihren
Urlaub auf Sizilien

Sizilien - die "Königin der Mittelmeerinseln" heißt Sie mit ihren warmen Temperaturen fast das ganze Jahr über willkommen! Egal ob Badespaß an Traumstränden, sehenswerte Städte wie Taormina und Palermo oder Einblicke in die Vergangenheit im "Tal der Tempel" in Agrigent - die Insel bezaubert durch ihre Vielseitigkeit. Besuchen Sie den höchsten aktiven Vulkan Europas, den Ätna, oder unternehmen Sie einen Ausflug zu den Liparischen Inseln.

Impressionen von Sizilien

Direkt vor Ihnen sehen Sie den höchsten aktiven Vulkan Europas - den Ätna. Spannende Highlights wie Palermo, Taormina oder Syrakus erwarten Sie auf der größten Insel im Mittelmeer. 

Video

5 wissenswerte Fakten, die wir Ihnen über Sizilien verraten

Frau blickt auf Cefalu©sergio_pulp - gty
Kutsche und Weinfässer auf Sizilien©captblack76 - fotolia.com
Strand von Scopello auf Sizilien©photogf@stock.adobe.com
  1. Wussten Sie, dass Sizilien mit 25.000 km² die größte Insel im Mittelmeer ist?

  2. In Sizilien befindet sich der Ätna, der höchste aktive Vulkan Europas. Seine Entstehung ist auf das Zusammentreffen von Lithosphärenplatten unter Sizilien zurückzuführen.

  3. Wussten Sie, dass Sizilien ursprünglich 15 Jahre lang zu Österreich gehörte?

  4. Sizilien ist für seine feierliche Ostertradition bekannt, bei der Prozessionen und religiöse Zeremonien stattfinden, die viele Besucher anziehen.

  5. Sizilien hat eine lange Tradition im Puppentheater, genannt "Opera dei Pupi". Die Marionettenspieler führen dramatische Geschichten auf, die oft auf berühmten epischen Gedichten basieren.

Steckbrief

Was muss man über Sizilien wissen?

Amtssprache

Italienisch

Einwohnerzahl

4,8 Mio. (Stand 2023)

Flugdauer 
ca. 3 Stunden ab/bis Deutschland
Geografie Sizilien ist die größte und zugleich bevölkerungsreichste Insel im Mittelmeer und ebenfalls die größte Region Italiens. Die sogenannte "Straße von Messina" trennt die Insel heute vom italienischen Festland. Der höchste Berg und zugleich aktivster Vulkan Europas ist der Ätna. 
Hauptstadt

Palermo

Herkunft des Namens Gemäß der Legende soll der Name Sizilien auf eine schöne libysche Prinzessin zurückgehen, die angeblich von einem Monster verfolgt wurde und schließlich auf der Insel landete. 
Staatsform

Republik, Parlamentarische Demokratie mit Zweikammersystem

Stromspannung 220 V, 50 Hz Stecker: F, L / Ein Adapter wird benötigt
Telefonvorwahl + 3995

Währung & Zahlungsmittel

Euro (€)

Zeitzone UTC +1

Wie ist das Klima & Wetter auf Sizilien?

Auf der Insel herrscht ein mediterranes Klima, welches sich durch heiße, trockene Sommer und milde, feuchte Winter auszeichnet. An der Küste herrschen im Sommer teils Werte über 40 °C aufgrund der Saharawinde, im Landesinneren hingegen kann es etwas kühler sein. Regen und teils sogar Schneefall in den Höhenlagen sind im Winter, von Ende Dezember bis Anfang März, keine Seltenheit. Im Frühling, ab Mitte März, steigen die Temperaturen dann schnell über 20 °C. Im Sommer, von Ende Mai bis Oktober, erreichen die Temperaturen an die 40 °C. Der Herbst begrüßt einen dann von Ende Oktober bis Ende November mit teils heftigen Regenfällen und stürmischen Winden.

Klimadiagramm Sizilien

Palermo Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. 15 16 18 21 23 27 30 31 29 25 21 17
Min. 7 8 9 11 15 18 20 21 19 17 12 8
Sonnenstunden 4 5 6 8 9 10 11 10 8 6 5 4
Regentage 12 10 8 6 3 2 1 1 3 7 10 11
Wasser-Temp. in C° 14 14 15 15 18 21 24 26 24 22 20 16

Wann ist die beste Reisezeit?

Sizilien ist ein Ganzjahresreiseziel. Für einen entspannten Badeurlaub mit Entdeckungen bieten sich die Monate Juni, Juli und September an. In dieser Zeit hat das Meer eine angenehme Temperatur und es ist nicht unerträglich heiß. Im Frühjahr sowie von September bis November ist eine gute Zeit für Wanderungen oder Rundreisen über die Insel.

Welche sehenswerten Städte gibt es auf Sizilien

Auf Sizilien gibt es viele sehenswerte Städte, die eine reiche Geschichte, beeindruckende Architektur und kulturelle Schätze bieten. Hier sind einige der bekanntesten und sehenswertesten Städte auf Sizilien:

Welche Naturhighlights sollten sie auf Sizilien nicht verpassen?

Sizilien bietet eine vielfältige und atemberaubende Natur, die von beeindruckenden Bergen über malerische Küsten bis hin zu idyllischen Inseln reicht. Hier sind einige Naturhighlights, die Sie auf Sizilien nicht verpassen sollten:

Blick auf den Ätna auf Sizilien© giuliaisabella - panthermedia.net

Der Ätna - höchster & aktivster Vulkan Europas

Was wäre die Insel ohne den höchsten, größten und noch aktiven Vulkan Europas? Seine Höhe wechselt aufgrund der Aktivität und beträgt um die 3.350 Meter. Die durch Lava entstehenden Böden sind sehr fruchtbar, sodass Sie an den Hängen Weinreben, Zitrusfrüchte und Ölbäume finden. Hoch oben befindet sich ein Naturpark von ca. 60.000 Hektar, auf dem Gipfel haben Sie nur selten eine klare und weite Sicht. Sie können die Straße zu einer Art "Alpenhütte" (Rifugio Sapienza) hoch fahren und dann geht es zu Fuß oder mit der Seilbahn weiter - die Aussicht ist immer beeindruckend.

Liparische Inseln bei Sizilien©Silvy K -stock.adobe.com

Die Liparischen Inseln mit dem Vulkan Stromboli

Die Inselgruppe liegt zwischen 30 und 80 km von Siziliens Nordküste entfernt und besteht aus 20 Eilanden mit einer Gesamtfläche von ca. 115 km². Die gesamte Inselgruppe zählt, aufgrund ihrer vulkanischen Aktivität, zum Welterbe der UNESCO. Die Insel Stromboli mit dem gleichnamigen aktiven Vulkan ist die Hauptattraktion der Inselgruppe. Die 7 Inseln Lipari, Salina, Vulcano, Stromboli, Filicudi, Alicudi und Panarea sind bewohnt. Durch Ihre landschaftliche Vielfalt, welche von kargen Mondlandschaften bis zu sattgrünen Wiesen reicht, bieten sie ein tolles Ausflugsziel für Wanderer und Naturliebhaber. Da es nur wenige bis keine Straßen auf den Inseln gibt, findet die Fortbewegung meist zu Fuß statt. Von Sizilien aus verkehren tägliche Fähren ab Milazzo aus, in den Sommermonaten auch ab Messina und Palermo.

Die schönsten Strände Siziliens

Strand von Cefalu auf Sizilien©Aleksander Todorovic-stock.adobe.com

Strände auf Sizilien sind oft in kostenpflichtige ("lido", oft inkl. Sonnenschirm und Liegestuhl) und freie Abschnitte ("spaggia") unterteilt. Fast überall finden Sie traumhafte Sandstrände auf der Insel mit kristallklarem türkisfarbenem Meer. Einige bekannte Strände sind Lido Rossello und Triscina im Südwesten der Insel, Cala Rossa und San Vito lo Capo (ausgezeichnet mit der Blauen Flagge) im Westen, der Strand von Cefalù an der Nordküste sowie Giardini-Naxos im Osten Siziliens. Finden Sie während Ihres Urlaubs den persönlichen Traumstrand auf Sizilien!

Welche Ereignisse prägen die Geschichte Siziliens?

Siziliens Geschichte ist geprägt von Einflüssen der Phönizier, Griechen, Römer, Byzantiner, Araber, Normannen, Franzosen, Deutschen, Spanier, Italiener sowie den Briten und bietet somit eine Reihe von historischen Stätten aus unterschiedlichsten Epochen:

700 - 200 v. Chr: Sizilien ist ein gleichberechtigter Teil Griechenlands und ist reich durch den Export landwirtschaftlicher Produkte. Zudem war es auch die Blütezeit von Kunst, Kultur und der Wissenschaft.

200 v. Chr - 500 A. D.: In dieser Zeit wird die Insel erste römische Provinz und die Kornkammer Roms und es herrscht 500 Jahre Frieden.

500 - 800 A. D.: Sizilien konvertiert zum Christentum.

800 - 1100 A. D.: Durch neue Bewässerungs-Methoden und Pflanzen erlebt die Landwirtschaft große Fortschritte, welche sich auch in der sizilianischen Küche widerspiegeln.

1100 - 1300 A. D.: Aufstieg der Mafia, da immer mehr Landbarone ihre Macht an ihre Verwalter abgeben. Die Landbarone bestimmen weitestgehend die Innenpolitik, welche ihnen von der spanischen Besatzung überlassen wurde.

1860 - 1970: 1860 befreit Giuseppe Garibaldi Sizilien von der Bourbonischen Herrschaft. Die "Befreier" scheitern jedoch an der Modernisierung, was einen großen Vorteil für die Mafia mit sich bringt. In den 20er Jahren bekämpft Cesare Mori die Methoden der Mafia, welche jedoch nach Ende des 2. Weltkrieges wieder an Macht gewinnt. 1950 wird eine Bodenreform beschlossen.

1970 - Heute: Aufgrund der Bodenreform ist die Quote der landlosen Bauern gegen 0 gegangen und durch den Weinbau konnten die Rückstände der Landwirtschaft aufgeholt werden. Ab den 90er Jahren wurde erfolgreich gegen Korruption und die Mafia vorgegangen. 1985 wird Leoluca Orlando der erste Antiamafia Bürgermeister von Palermo. Ihm folgt 2012 Rosaria Crocetta als erster Antimafia Ministerpräsident Siziliens. 

Was sind die wichtigsten Feiertage auf Sizilien?

  • 1. Januar: Neujahr (Capodanno)
  • 6. Januar: Heilige drei Könige (Epifania)
  • März/April: Ostermontag
  • 25. April: Tag der Befreiung vom Faschismus (Anniversario della Liberazione)
  • 1. Mai: Tag der Arbeit (Festa del lavoro)
  • 2. Juni: Tag der Gründung der Republik (Feste della Repubblica Italia)
  • 15. August: Maria Himmelfahrt (Ferragosto)
  • 1. November: Allerheiligen (Ognissanti)
  • 8. Dezember: Mariä Empfängnis (Immacolata Concezione)
  • 25. Dezember: 1. Weihnachtsfeiertag (Natale)
  • 26. Dezember: 2. Weihnachtsfeiertag (Santo Stefano)

Welche Speisen & Getränke sollten Sie in Sizilien probiert haben?

Gericht Caponata aus Sizilien©ALLEKO-gty
Wein und Baguette aus Sizilien©wmaster890-iStock
Cassata aus Sizilien©yulia-bogdanova-gty
Pasta aus Sizilien©ALLEKO-gty

Die sizilianische Küche bietet eine Vielfalt an verschiedensten Gerichten. Neben Obst und Gemüse zählen auch Fleisch, frischer Fisch und diverse Süßspeisen dazu. Ein Menü setzt sich in der Regel aus 4 Gängen zusammen.

Die Vorspeise besteht dabei meist aus frischem Gemüse, welches in den unterschiedlichsten Zusammenstellungen serviert wird. Bekannt hier ist z. B. die "Caponata", eine traditionelles Auberginen Gericht. In den nächsten beiden Gängen werden dann Boden- und Meereserzeugnisse kombiniert. Eine gute Pasta, wie "Pasta alla Norma" oder die Pasta mit Sardinien darf dabei natürlich nicht fehlen. Bei den Fischen stehen Thunfisch, Schwertfisch und die Sardinien im Mittelpunkt. Die Süßspeisen, und damit der letzte Gang, sind das Aushängeschild der sizilianischen Tradition. Probieren Sie doch einmal die italienische Schichttorte namens "Cassata", Marzipanobst, Cannoli oder "Granita". Sizilianer lieben Wein, welche gerne zum Mittag- und Abendessen getrunken wird. Zwei der bekanntesten Rotweine sind der "Cerasuolo di Vittoria" und der "Perricone". Zudem wird an heißen Sommertagen gerne eine eisgekühlte Mandelmich mit frisch gepressten Orangensaft serviert. 

FAQ: Was sollte man vor einer Reise nach Sizilien beachten?

Der größte Teil der Bevölkerung gehört der römisch-katholischen Kirchengemeinschaft an.

Der größte Teil der Bevölkerung gehört der römisch-katholischen Kirchengemeinschaft an.

Das offizielle Zahlungsmittel auf Sizilien ist der Euro. Flächendeckend stehen Bankautomaten zur Verfügung, wo man Geld abheben kann. EC-Karten sowie Kreditkarten werden ebenfalls akzeptiert und können als Zahlungsmittel eingesetzt werden.

Im Restaurant bezahlen Sie zusätzlich zum ausgewiesenen Preis immer noch ein "Bedienungsgeld", das servizio sowie ein "Gedeckzuschlag", das coperto. Zusammen kann dieser Betrag zwischen 0.50 € und 5 € liegen. Gewünscht ist zudem noch ein Trinkgeld von 5 - 10 %.

Die Einreise nach Italien ist mit einem gültigen (vorläufigen) Reisepass, (vorläufigen) Personalausweis oder einem Kinderreisepass möglich. 

Auf Sizilien findet man Straßenverbindungen, Schienenverkehr und Fährverbindungen. Die größten Städte der Insel sind über 4 Autobahnen miteinander verbunden. Eine Bahnverbindung besteht zwischen Palermo, Messina, Syrakus und Agrigent. Der restliche öffentliche Nahverkehr wird hauptsächlich über Busse abgewickelt. Fährverbindungen zum italienischen Festland bestehen regelmäßig über die Häfen Palermo und Messina.

Die Ein- und Ausfuhrbestimmungen unterliegen den Bestimmungen der Europäischen Union. Bargeldmengen über 10.000 Euro müssen bei Ein- und Ausreise deklariert werden. Heimtiere dürfen mit gültigem Heimtierausweis mitreisen. Dieser muss die Auskunft über die Tollwutimpfung beinhalten.

Bei einer Einreise nach Italien sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Es wird jedoch geraten, dass die Standardimpfungen gemäß des Impfkalenders des Robert-Koch-Instituts noch wirksam sind. Zudem werden Hepatitis A & B als Reiseimpfungen empfohlen.

Reiseberichte unserer Mitarbeiter & Kunden

Zitat
Mein Tipp

Mit dem Mietwagen unterwegs

Ihre Chronistin Ulla

Unsere Mitarbeiterin Ulla nimmt Sie mit auf Ihre Reise ins sonnige Sizilien. Entdecken Sie traumhafte Strände, verträumte Orte und pulsierende Städten. Erliegen auch Sie dem Charme dieser vielfältigen Insel.

Zitat
Mein Tipp

Rundreise Sizilien

Berge & Meer Chronist Stefan

Gehen Sie mit unserem Chronisten auf Entdeckungstour und lassen Sie sich von der Mittelmeerinsel verzaubern. Landschaftiche Höhepunkte wie der schneebedeckte Kegel des Ätna und kleine idyllische Orte erwarten Sie.