Tempelanlage in Bagan©filmlandscape-gty

Reisen nach Myanmar

Faszinierende Entdeckungen im einstigen Burma

Erst 2012 öffnete die Regierung die Grenzen für Touristen und ermöglichte damit Reisen nach Myanmar. Diese führen über die naturbelassenen Strände an der Küste bei Thandwe, die wild gewachsenen Wälder bei Kalaw und natürlich den tiefblauen und seit Jahrhunderten auf einzigartige Art und Weise bewirtschafteten Inle-Lake. Mittendrin und über das ganze Land verteilt gibt es unzählige religiöse Stätten. Der goldene Schimmer uralter Pagoden strahlt aus den Wäldern heraus, von den Bergen herab und über die Steppen hinweg.

Myanmar-Reisen: Unsere Angebote

Wir konnten leider keine Reise nach Myanmar finden

Aber keine Sorge, wir finden gemeinsam Ihren Traumurlaub! Unsere Reise-Experten arbeiten laufend an neuen Reise-Erlebnissen für Sie. Entdecken Sie alternativ unsere aktuellen Reisen aus unserem weltweiten Programm.

5 wissenswerte Fakten, die wir Ihnen über Myanmar verraten

Paar mit Mofa in Bagan©Mystockimages - gty
Tempel in Myanmar©pat138241-gty
Fischer im Inle See in Myanmar©woottigon-Fotolia
  1. Myanmar überrascht durch seine vielfältige Landschaft: Vom tropischen Regenwald bis zur wüstenähnlichen Vegetation.

  2. Zahlreiche Einflüsse der Nachbarländer prägen die burmesische Küche. Dadurch ist sie sehr vielfältig und regional unterschiedlich. Zudem gibt es eine große Auswahl an Fisch und Meeresfrüchten.

  3. Ein absolutes Muss auf der Reise durch Myanmar ist der Besuch des Inle Sees. Er ist bekannt durch seine Einbeinruderer und schwimmenden Dörfer. Genießen Sie bei einer Bootsfahrt die Landschaft.

  4. Myanmar versprüht das Flair von Thailand und ist dennoch abseits des Massentourismus. Das Land überzeugt mit seinem ursprünglichen Charakter und den Weiten der malerischen Landschaft.

  5. Lassen Sie sich von dem Wahrzeichen Myanmars, der Shwedagon-Pagode, verzaubern. Sie besteht aus ca. 60 Tonnen Blattgold und ist definitiv einen Besuch wert.

Unsere Empfehlung für Ihre Myanmar-Reise

Zitat
Mein Tipp

Johannes, Berge & Meer Reiseexperte

Ballonfahrt über Bagan

Eine Ballonfahrt über das UNESCO-Weltkulturerbe Bagan gehört auf jeden Fall zu den Dingen, die man auf seiner Reise durch Myanmar erleben muss. Schon früh morgens starteten wir mit dem Bus zum Startplatz, von wo aus der Ballon abheben sollte. Das frühe Aufstehen lohnte sich umso mehr, als wir während eines wunderschönen Sonnenaufgangs mit dem Ballon über unzählige Pagoden schwebten und den Irrawaddy von oben aus im Sonnenlicht glänzen sahen. Der Ausblick aus dieser Perspektive war unglaublich. Ein unvergessliches Erlebnis!

Bei Reisen in Myanmar stößt man auf uralte Traditionen und unberührte Natur

Bei Rundreisen durch Myanmar erleben Sie Kultur in perfektem Einklang mit der Natur. Ein hervorragendes Beispiel stellt der Inle-Lake da. Dieser wird auf einzigartige Art und Weise seit Jahrhunderten von der Bevölkerung genutzt. Fischer betreiben Ihre tägliche Arbeit mit Ihrem einzigartigen und waghalsig wirkenden Paddel-Stil. Einbeinig auf der Spitze ihres schmalen, kanuartigen Bootes stehend, warten Sie darauf, dass sich Ihr Fischernetz füllt, während sie mit dem anderen Bein Ihr Paddel durchs Wasser ziehen. Auf Bambusstelzen gehobene Häuser und Geschäfte befinden sich mitten im See. Ebenso wird Agrarwirtschaft auf einzigartige Art und Weise im See betrieben. Diese Felder werden als Floating-Gardens bezeichnet und sind ein kulturelles Erbe des Landes. Weitere kulturelle Highlights sind überall im Land verstreut. Sehenswert sind beispielsweise die über 2000 erhaltenen Pagoden in Bagan, dem ehemaligen Herrschaftszentrum eines über 400 Jahre lang anhaltenden Königreichs. Die unzähligen sakralen Relikte lassen die trockene Steppe auf einer Fläche von 36 km² in kupfernem Glanz erstrahlen und zeugen von der Macht des ehemaligen Königreichs. Ein weiterer Zeuge der Zeit ist die über 100 Meter große, vergoldete Shwedagon Pagode in Yangon. Gebaut auf einem Hügel im Zentrum, wirft sie Ihren goldenen Schein über die ganze Stadt.

Verwandte Reisethemen & Ziele