Leuchtturm in der Bretagne©Esperanza33

Bretagne Urlaub

die wilde Küste Frankreichs

Entlang der einmaligen Küstenlandschaft der Region können Sie so einiges entdecken: Von traumhaften Stränden und faszinierenden Felsformationen über mystische Wälder hin zu charmanten Dörfer und Städten, mit zahlreichen Zeugnissen der keltischen Kultur, die einst die Gegend prägten. Die Bretagne ist nicht gleich Frankreich - sie ist rauer, sie ist anders, sie ist vor allem authentisch und vom Meer beeinflusst. Schon die Gallier nannten die größte Halbinsel Frankreichs das Land am Meer und noch heute zeigt sich der große Einfluss des Meeres auf das Leben und die Kultur der Bretonen.

Wir lieben die Bretagne

5 Gründe für einen Urlaub in der Bretagne

Landschaft in der Bretagne©mmac72-gty
Blumen am Strand in der Bretagne
Strand in der Bretagne©StevanZZ-gty
  1. Crêpes und Cidre sowie Meeresfrüchte muss man in der Bretagne probiert haben.         
       
  2. Die Märkte in den Städten und Dörfern sind sehenswert, hier wird alles angeboten, was man zum täglichen Leben braucht.     
               
  3. Der Mont Saint-Michel liegt zwar an der Grenze zwischen Bretagne und Normandie, aber die Insel im Wattenmeer ist ein Highlight der mittelalterlichen Architektur und gehört zum UNESCO Weltkulturerbe.   

  4. Locronan, der Ort ohne Autos, hier scheint das Leben still zu stehen. In der ganzen Bretagne findet man nicht so viele erhaltene Bauwerke, die vor Jahrhunderten erbaut wurden.

  5. Die Hauptstadt des Finistère - Quimper. Die schöne Altstadt von Quimper hat viele alte Fachwerkhäuser zu bieten und in der Markthalle findet man ein großes kulinarisches Angebot.

Das Land des Meeres und des Waldes

Die Bretonen nennen ihren Teil Frankreichs liebevoll "Armor und Argoat" - das Land des Meeres und des Waldes. Die über 1.000 km lange Küstenlinie mit ihren beeindruckenden steilen Felsen und Klippen sowie einsamen weiten Sandstränden reicht von dem berühmten Mont-Saint-Michel bis nach Brest und wirkt in einigen Orten majestätisch, ja fast schon mystisch. Besonders sehenswert sind die Landspitzen Cap Fréhel, Pointe de Penhir und Pointe du Raz mit den beeindruckenden Steilküsten und Felsformationen. Zudem lohnt sich ein Abstecher zu der Smaragdküste bei Saint-Malo und der Rosa Granitküste bei Lannion. Das Landesinnere war hingegen einst übersät von Eichen- und Laubwälder - heute finden sich hier vor allem Ackerflächen und grüne Wiesen, kleine Täler und Heidelandschaften. Dennoch wirkt auch das Innenland ursprünglich und wild, denn die Landschaften sind trotz Ackerbau naturnah gehalten. Insbesondere im Parc naturel régional d'Armorique können Sie in die bezaubernde Landschaft der Halbinsel eintauchen und die atemberaubenden Aussichten genießen. Zeugnisse der einstigen Bewaldung des Landesinneren sind die mystischen Artussagen-Wälder von Huelgoat und Paimpont. Tolle Wanderstrecken durch die beeindruckende Natur finden Sie entlang der Küste, aber auch im Inneren der Halbinsel wie in den wilden Bergzug Monts d'Arrée.

Insgesamt 12.000 km markierte Wanderwege führen durch die Region - von einfachen Spazierwegen hin zu anspruchsvollen Tageswanderungen. Aktivurlauber können sich zudem auch auf dem Meer ausleben: Sportarten wie Segeln, Kajakfahren, Tauchen, Surfen und Kitesurfen werden überall an der Küste angeboten. Neben der faszinierenden Natur werden Sie die vielen charaktervollen Städte und Dörfer begeistern. Die Städte Rennes, Nantes, Quimper, Vannes und Dinard gelten als kulturelle Zentren der Region und begeistern mit ihren Altstädten, in denen die Zeit stillzustehen scheint. Die alten Traditionen werden hier heute noch gelebt und die kulturellen Schätze der Vergangenheit in Ehren gehalten. Vor allem die religiösen Denkmäler wie Kirchen und Kapellen sind eine Augenweide. Kulturinteressierte werden zudem die zahlreichen Megalithen faszinieren. Diese Steindenkmäler wie die beeindruckende Anlage Alignements de Carnac wurden von den Kelten errichtet und lassen sich überall in der Gegend finden. Aus der neueren Zeit sind neben den charmanten Altstädten der Dörfer und Städte zudem die mehr als 4.000 Schlösser und Burgen wie beispielsweise das Schloss in Nantes kulturelle Highlights, die Sie bei einem Besuch der bretonischen Halbinsel nicht verpassen sollten.

Verwandte Reisethemen & Ziele