Erleben Sie die sonnenverwöhnte Tropeninsel mit ihren herrlichen Sandstränden, einer atemberaubenden Landschaft mit wilden Tieren und entdecken Sie die faszinierenden Sehenswürdigkeiten. Probieren Sie auch die kulinarischen Köstlichkeiten Sri Lankas.

Impressionen von Sri Lanka

Palmenstrände, Dschungel, Teeplantagen und Regenwald, atemberaubende Berglandschaften und unglaubliche Kulturgüter - wohl kein Land bietet all dies so nah beieinander wie Sri Lanka.  Reise-Video Sri Lanka

Steckbrief

Fläche
65.610 km²

Einwohnerzahl
21.866.445 (Stand 2014)

Amtssprache
Singhalesisch und Tamilisch

Staatsform
Republik

Hauptstadt
Colombo

Geografie
Der Inselstaat liegt im Indischen Ozean, südöstlich von Indien. Von Nord nach Süd sind es etwa 445 km und 225 km von Ost nach West.

Telefonvorwahl
+94

Domaineendung
.lk

Währung
Sri-Lanka-Rupie (LKR)

Zeitzone
UTC+5:30

Klima & Reisezeit

Durch seine Lage herrscht in Sri Lanka ein tropisches Klima. Warme Temperaturen mit einer hohen Luftfeuchtigkeit und Monsunen. Die Durchschnittsjahrestemperatur liegt zwischen 28 °C bis 30 °C. Es wird zwischen der Trockenzeit und der Regenzeit unterschieden. Von Mai bis September bringt der Yala-Monsun starke Regenfälle für den Westen und Süden des Landes. Von Dezember bis März ist hier die Trockenzeit. Der Maha-Monsun tritt von Oktober bis Januar im Norden und Osten Sri Lankas auf. Die Trockenzeit ist von Mai bis September. Die beste Reisezeit für den Westen und Süden ist daher Dezember bis Mai. Der Osten sollte am besten von April bis September bereist werden.

Städte & Regionen

Colombo

Colombo ist die Hauptstadt und gleichzeitig die größte Stadt Sri Lankas. Sie ist das wirtschaftliche, politische und kulturelle Zentrum des Landes. Colombo gilt als eine farbenfrohe und exotische Stadt, da hier Menschen aus allen Provinzen des Landes und aus anderen Ländern zusammen leben. Sie liegt an der Westküste der Insel. Besonders sehenswert sind die Tempel Gangaramaya und Seema Malaka, der Hindu-Tempel Kovil Veediya und das Nationalmuseum.

Negombo

Negombo befindet sich ebenfalls an der Westküste Sri Lankas, ca. 40 km nördlich von Colombo. Die Stadt hat etwa 122.000 Einwohner. Sie ist eine der wichtigsten Fischereihäfen an der Westküste des Landes.

Sigiriya

Sigiriya, auch Löwenfelsen genannt, ist ein Gesteinsblock in Sri Lanka auf dem sich Ruinen einer historischen Felsenfestung befinden. Er befindet sich im Zentrum der Insel und wurde 1982 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Polonnaruwa

Polonnaruwa verfügt über eine archäologische Stätte, welche seit 1982 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Lassen Sie sich zurückführen in das Leben des 13. Jahrhunderts und entdecken Sie die Stadt, die einst als königliche Hauptstadt Sri Lankas und als wirtschaftliches, religiöses und kulturelles Zentrum der Region diente. Noch heute finden Sie Überreste der damals errichteten Tempel. Die Kleinstadt hat heute noch etwa 13.000 Einwohner.

Udawalawe Nationalpark

Der Nationalpark befindet sich im südlichen Teil der Insel zwischen der Sabaragamuwa und der Uva Provinz. Zum Schutz der Tiere wurde die Region 1972 zum Nationalpark erklärt. Der Park besteht hauptsächlich aus offenem Grasland und Wäldern. Große Elefantenpopulationen, Wasserbüffel, Wildschweine, Muntjaks, Axishirsche und Manguste sowie eine kleine Anzahl von Leoparden sind im Nationalpark zu Hause.

Dambulla

Dambulla befindet sich in der Zentralprovinz, etwa 148 km nordöstlich von Colombo. Die Einwohnerzahl beträgt ca. 65.000 Einwohner. Die Stadt ist berühmt für ihre buddhistischen Höhlentempel und für das größte Rosenquarz-Vorkommen in Südasien. Seit 1991 sind die Tempelanlagen unter dem Namen "Goldener Tempel von Dambulla" Weltkulturerbe der UNESCO.

Matale

Matale ist Zentrum eines wichtigen Plantagengebiets. Rund um die Stadt werden Gewürze wie Chilis, Pfeffer und Zimt angebaut sowie Kautschuk, Reis, Tee und verschiedene Gemüsearten. Matale hat etwa 37.000 Einwohner. Sehenswert sind in jedem Fall die britische Festung Macdowall aus dem 19. Jahrhundert, der hinduistische Tempel Sri Muthumariamman Thevasthanam und der Felsentempel von Aluvihara. Er gilt als eine der bedeutendsten Stätten für Buddhisten auf Sri Lanka.

Kandy

Kandy ist eine Stadt im zentralen Gebirge von Sri Lanka. Sie liegt am Fluss Mahaweli und zählt etwa 110.000 Einwohner. In Kandy finden Sie religiös, kulturell und touristische bedeutsame Sehenswürdigkeiten, welche die Besonderheit der letzten Hauptstadt des srilankischen Königreichs widerspiegelt. Besuchen Sie zum Beispiel den Palast Dalada Maligawa. Hier befindet sich ein Zahn des Buddhas. Im Sommer findet eine farbenfrohe Parade zu Ehren der Reliquie statt.

Peradeniya

Peradeniya ist eine Kleinstadt in der Nähe von Kandy. Besonders sehenswert ist der schönste botanische Garten Asiens, der "Königliche botanische Garten von Peradeniya". Er lockt jährlich ca. 1.2 Mio. Besucher an. Die Stadt besitzt zudem die zweitälteste und größte Universität des Landes mit ca. 8.000 Studenten.

Flora & Fauna

Sri Lanka bietet eine sehr vielfältige und artenreiche Flora und Fauna. Im Westen der Insel finden Sie, aufgrund der vielen Niederschläge, den Berg- und Tropenwald. Der Norden und Osten ist eher mit Buschlandschaften und Mahagoni Bäumen bewachsen. Viele Nutzpflanzen wie zum Beispiel, Tee, Kokos, Reis, Kaffee, Indigo, Zimt und Tabak finden Sie auf der Insel vor. Sehenswert ist auch der älteste Baum Asiens, der Sri Maha Bodhi. Dieser steht in Anaradhapura. Neben der vielfältigen Flora, gibt es auch einige Tierarten, die in Sri Lanka heimisch sind. Krokodile, Warane, Schlangen, Reiher, Elefanten, Leoparden, Wildschweine, Bären, Affen und viele mehr.

Sprache

Singhalesisch und Tamil sind die beiden offiziellen Sprachen in Sri Lanka. Die Mehrheit der Bevölkerung, die Singhalesen (ca. 13 Mio.) sprechen Singhalesisch. Nur etwa 3 Mio. Menschen, die Tamilen und die muslimische Bevölkerung, sprechen Tamil. Außerdem wird in Teilen Sri Lankas von Personengruppen Portugiesisch und verschiedene Kreolische Sprachen gesprochen. In den großen Städten sowie in Küstennähe wird Englisch gesprochen.

Religion

Rund 70 % der Bevölkerung, insbesondere die Singhalesen, gehören dem Theravada Buddhismus an. Die zweitgrößte Bevölkerungsgruppe, die Tamilen (ca. 12.6 %) sind dagegen Hindus. Eine kleine Minderheit, ca. 9.7 % der Bevölkerung sind Muslime und 7.4 % Christen.

Kultur

Einige Feiertage 2017

15. Januar Tamil Thai Pongal
23. Januar Duruthu Poya
04. Februar Nationaler Unabhängigkeitstag
07. März Mahasivarathri
13. und 14. April Singhalesisches und Tamilisches Neujahr
01. Mai Tag der Arbeit
21. Mai Vesak Poya
19. Juli Esala Poya
17. August Nikini Poya
16. September Binara Poya
15. Oktober Vap Poya
29. Oktober Dipavali
14. November Ill Poya
13. Dezember Unduvap Poya

Essen & Trinken

Die Küche Sri Lankas gehört zu den komplexesten in Südasien. Durch seine Lage im indischen Ozean, galt Sri Lanka lange Zeit als großes Handelszentrum und verfügt daher über eine große Vielfalt an Gewürzen. So kommt es, dass die Küche ihren ganz eigenen Charakter hat und sich sehr von anderen Küchen der Region unterscheidet. Reis gilt als Grundbasis und kann zu jeder Tageszeit verzehrt werden. Scharfe Currys gibt es zum Mittag- und Abendessen. Neben Reis wird auch sehr viel Fisch und Kokosnuss verzehrt. Als einer der größten Teeproduzenten der Welt, bietet Sri Lanka eine große Vielfalt an Teesorten, wie zum Beispiel der Ceylon Tee, welcher üblicherweise mit Milch oder Ingwer getrunken wird. Ebenfalls sind viele Fruchtsäfte, wie Maracuja, Mango, Orange oder schwarze Johannesbeere sehr beliebt. "Toddy“ ist ein leicht alkoholisches Getränk und wird auf Basis des Saftes von Palmen hergestellt. Eine hochprozentige Spezialität Sri Lankas ist der "Arrak“, ein Reisbranntwein aus Palmzuckersaft und Reismaische hergestellt.

Landestypische Gerichte

  • Fisch-Curry mit gemischtem Reis
  • Tintenfisch-Curry
  • Sri Lankisches Hühnchen-Curry
  • Lamm-Curry
  • Rote-Beete-Curry
  • Pol Sambola (scharfes Kokosnussgericht)
  • Kiribath (Milchreis)
  • Sri-lankische Samosas (kleine dreieckige Teigtaschen mit Fleisch oder Gemüse gefüllt)

Wissenswertes von A - Z

Kleidung
In Sri Lanka ist das Tragen von Kleidung, die viel Haut bedeckt, gewünscht. Besonders Schultern und Knie sollten nicht sichtbar sein. Am Strand sollten Badeanzüge getragen werden und keine Bikinis. Vor dem Betreten eines Tempels, sollten Sie ihre Schuhe ausziehen.

Preise
Europäisch aussehenden Besuchern werden üblicherweise höhere Preise angeboten. Daher sollten Sie sich bei den Einheimischen nach den aktuellen Preisen erkundigen und gegeben falls handeln.

Trinkgeld
In Sri Lanka ist es üblich sowohl dem Zimmermädchen, dem Gepäckträger und Fahrer als auch im Restaurant Trinkgeld zu geben. Den Reiseleitern und Zimmermädchen kann man ein Trinkgeld von 20 LKR geben, im Restaurant sind 5 - 10 % des Rechnungsbetrags üblich.

Tuk-Tuks
Tuk-Tuks sind Fahrzeuge, die auf einem Mofa oder Moped Motor basieren und mit einer kleinen Sitzbank ausgestattet sind. Sie sind die am häufigsten angebotene Transportmöglichkeit und sehr günstig dazu. Allerdings auch nicht sehr sicher. Sie haben in der Regel keine Anschnallgurte.

Verhalten
Offene Liebesbekundung (zu viel Körperkontakt, Küsse etc.) in der Öffentlichkeit sollten im gesamten asiatischen Raum vermieden werden, da es eine Beleidigung darstellt.

Reiseleiter & Reiseberichte

Ihr Reiseleiter Herr Sunil

Herr Sunil wurde 1946 geboren und arbeitet seit 1987 als Reiseleiter. Er spricht Deutsch und Englisch als Fremdsprache.

"Als ich noch in der Schule war, habe ich Reiseleitung zu meinem Hobby gemacht. Später studierte ich Elektronik in England. Im Jahr 1987 kam ich wieder zurück nach Sri Lanka und habe mein Hobby zum Beruf gemacht. Kultur und Natur sind meine Leidenschaft."

Chronist Hans-Werner -  Kulturelles Sri Lanka & paradiesische Malediven

Mein Name ist Hans-Werner, ich bin 58 Jahre alt, verheiratet und habe 3 erwachsene Kinder. Von Beruf bin ich Angestellter einer großen Krankenkasse.

Seit Mai diesen Jahres bin ich ehrenamtlicher Bürgermeister meiner Heimatgemeinde Domsühl und gleichzeitig Präsident des hiesigen Carnevals Clubs.

In meiner Freizeit fahre ich gern Fahrrad und wenn es die Zeit erlaubt, auch größere Strecken mit dem Bike. Und natürlich verreisen meine Frau und ich sehr gern. Einmal im Jahr steht eine große Reise an, so auch in diesem Jahr.

Es geht nach Sri Lanka und auf die Malediven und ich werde mich bemühen, ein guter Chronist zu sein.