Ischia - Reisetipps & Informationen

Schon seit Jahrhundert verzaubert die kleine Insel am Golf von Neapel zahlreiche Touristen. Erleben Sie das wunderschöne Ischia mit seiner unberührten Natur, mediterranen Landschaften und zahlreichen Thermalbädern. Durch das ganzjährig milde Klima können Sie an den vielen Steilküsten, traumhaft schönen Buchten und langen Sandstränden unter der Sonne entspannen.

Inhaltsverzeichnis

     
    ischia ischia portp berge und meer

    Steckbrief

    Fläche
    46,3 km²

    Einwohnerzahl
    62.027 (Stand: 2009)

    Amtssprache
    Italienisch

    Staatsform (Italien)
    Republik, Parlamentarische Demokratie mit Zweikammersystem

    Hauptstadt
    Ischia Porto

    Geografie
    Ischia liegt in der italienischen Region Kampanien und ist die größte Insel im Golf von Neapel. Vor ca. 80.000 Jahren ist sie durch vulkanische Aktivitäten entstanden und verfügt bis heute über heiße Quellen, die eine Temperatur von fast 100 °C erreichen können.

    Die Insel ist in 6 Gemeinden unterteilt: Ischia, Casamicciolo Terme, Lacco Ameno, Forio, Serrara Fontana und Barano d'Ischia, wobei Ischia den Hauptort und wirtschaftlichen Mittelpunkt bietet und Forio das kulturelle Zentrum der Insel ist.

    Telefonvorwahl
    0039

    Domainendung
    .it

    Währung
    Euro (€)

    Kreditkarten
    Visa-, MasterCard - und American Express-Kreditkarten werden in der Regel akzeptiert. Mit der EC-Karte kann man rund um die Uhr an zahlreichen Bankautomaten Geld abheben.

    Öffnungszeiten von Banken: Montag bis Freitag: 8.30 bis 13.00 Uhr, teilweise 15.00 bis 16.00 Uhr

    Stromspannung
    220 V, 50 Hz
    Stecker: F, L / Ein Adapter wird benötigt

    Zeitzone
    UTC+1 MEZ

     
    ischia ischia berge und meer

    Klima & Reisezeit

    Auf Ischia herrscht ein mildes, mediterranes Klima, sodass auch im Winter die durchschnittliche Tagestemperatur bei 10 Grad liegt.

    Der Frühling beginnt in Ischia bereits im Februar und es werden Tags durchschnittlich 18 Grad erreicht. Durch eine hohe Luftfeuchtigkeit und dem Absinken der Temperaturen bei Dunkelheit ist warme Kleidung im Februar und März empfehlenswert.

    Ab April zieht auf der Insel der Sommer ein. In den Monaten Juli und August liegen die durchschnittlichen Temperaturen bei 30 Grad, die bei leichtem Wind zum Sonnenbaden und Schwimmen einladen. Die Badesaison zieht sich bis in die erste Novemberhälfte, in der bei durchschnittlich 21 - 26 Grad noch ideales Badewetter lockt.

    Die Wintermonate bieten mit milden Temperaturen und 3 - 5 Sonnenstunden ideale Voraussetzungen für Wanderfreunde.

     
    ischia ischia klima berge und meer

    Städte, Regionen & Sehenswürdigkeiten

    Ischia Porto
    Die Hauptstadt Ischia Porto verzaubert mit ihrem Charme und Ihre Vielseitigkeit. Bereits 1853 entschied sich König Ferdinand II von Bourbon, seine Freizeit auf Ischia zu verbringen. Vor seinem purpurroten Schloss, der Villa dei Bagni lag ein Kratersee, den Ferdinand II. durch die Beseitigung des Landstreifens in Richtung Meer zu einem Hafen ausbauen ließ. Der perfekt geschützte Hafen ist heute noch der Haupthafen der Insel, in dem sich Yachten, Fischerboote und Autofähren tummeln.

    Abends lässt sich an der "Riva Destra" - der rechten Seite des Hafens in Ischia Porto - wunderbar die romantische Stimmung in einem der vielen Fischrestaurants, Bars oder Tavernen mit neapoletanischer Live-Musik genießen. Die Einkaufsstraße Via Roma, in der die meisten Boutiquen mit italienischen Edelmarken von Armani bis Versace, ausgefallenen italienischen Schuhmodellen, exklusive Schmuckläden, Bars und Cafés liegen, lädt zu einem ausgiebigen Einkaufsbummel ein.

     
    ischia ischia porto berge und meer
    ischia ischia porto berge und meer
    ischia ischia porto berge und meer
    ischia ischia porto berge und meer
     ischia porto berge und meer
    ischia ischia porto berge und meer
    ischia ischia porto berge und meer
    ischia ischia porto berge und meer
      1 / 8  

    Ischia Ponte
    Ischia Ponte dagegen ist ein richtig uriges, altes Fischerviertel. Sein einzigartiger Flair entsteht durch die vielen verwinkelten Gässchen, bunt bemalten Hausfassaden, schmiedeeisernen Balkonen, schmalen Treppenaufgängen, versteckten Gärten, Palästen und Kirchen.

    Der ehemalige Bischofssitz erhielt seinen Namen von der Brücke zum Wahrzeichen der Insel, dem Castello Aragonese. Diese beeindruckende Burg hoch oben auf dem vorgelagerten Felsen hat jahrhundertelang mit ihren dicken Mauern der Inselbevölkerung Schutz geboten. Ihren Namen erhielt die Burg von Alfons V. von Aragon, der 1438 Ischia eroberte. Im 20. Jahrhundert wurde das Castello von der in Ischia ansässigen Familie Mattera gekauft und ist seitdem im Privatbesitz. Mit einem Lift erreicht man heute ganz bequem das Museum, in dem der Klarissenfriedhof und die Ruine der Kathedrale besonders interessant zu besichtigen sind.

     
    ischia ponte berge und meer

    Casamicciolo Terme
    Im grünen und blütenreichen Norden der Insel liegt die Gemeinde Casamicciolo Terme. Sie wurde 1883 bei einem Erbeben fast vollständig zerstört und wieder aufgebaut. Der Ort verfügt über heilende, besonders wirkstoffreiche Thermalquellen sowohl am Meer als auch im Landesinneren.

     
    ischia casamicciola berge und meer

    Lacco Ameno
    Im Nordwesten der Insel liegt die kleinste und doch die am dichtesten besiedelte Gemeinde Lacco Ameno. Der kleine Ort wird zu recht eine der Perslin der Insel genannt. Hier vereinen sich die wichtigsten Ausgrabungen der Insel mit luxuriösesen Hotels, einem reizvollen Stadt, Strände, Kuranstalten und viel lokalem Flair.

    Das Wahrzeichen von Lacco Ameno ist die kleine pilzförmige Insel, dieser Felsen riss sich wohl bei einem Vulkanausbruch los und rollte in Richtung Tal und endete im Meer, wenige Meter vom Hafen entfernt. Durch Wind und Wetter erhielt er seine Form eines Champignon. Il Fungo, wie der Pilz genannt wird, ist heute Mittelpunkt romantischer Legenden.

     
    ischia ameno berge und meer
    ischia ameno berge und meer
      1 / 2  

    Serrara Fontana
    Vorbei an atemberaubenden Aussichtspunkten, Weinreben und Kastanienhainen kommt man von Barano hinauf nach Serrara Fontana. Die höchstgelegene Gemeinde (ca. 600 m ü. N. M.) der Insel Ischia liegt an den südlichen Hängen des Epomeos. Besteigen Sie von Fontana aus, durch den Frassitielli-Wald den Gipfel des Epomeo, dieser lohnenswerte Ausflug ist ein Muss für alle Ischia-Besucher.

    Barano d'Ischia
    Im Südosten der Insel liegt die Gemeinde Barano d'Ischia, die dank ihrer hügeligen Landschaft mit Höhen bis zu 300 m, der Landwirtschaft gewidmet ist. Barano besteht aus zahlreichen Dörfern wie Piedimonte, Fiaiano, Morlare, Schiappone, Testaccio, Vatoliere und Buonopane.

    Sehenswürdigkeiten

    Eine der Sehenswürdigkeiten auf Ischia ist das Castello Aragonese in Ischia. Es ist das unbestrittene Wahrzeichen der Insel es liegt auf einem hundert Meter hohem Felsen direkt vor Ischia Ponte.

    Eine weitere Sehenswürdigkeit ist der Nonnenfiredhof, welcher in dem Castello Aragonese liegt und auf dem die Nonnen des ehemaligen Klarissenklosters liegen.

    Die Kathedrale in Ponte ist eine ebenfalls interessant zu besichtigende Sehenswürdigkeit auf Ischia, diese ist eine Barockkirche und liegt auf auf dem Burghügel.

    Ebenfalls eine Sehenswürdigkeit ist die einschiffige Kirche des Franziskanerklosters in San Antonio.

    Die Santa Maria delle Grazie ist eine Treppe in der Hauptgasse Portos und führt zu einer Barockkirche welche 1781 erbaut wurde.

    Der Negombo-Park in Lacco Ameno besitzt Pflanzen aus Brasilien, Südafrika und Australien. Ebenfalls diente er als Filmschauplatz von "Der rote Kosar" und "Kleopatra" was auch diesen Park zu einer interessanten Sehenswürdigkeit Ischias macht.

    Die Poseidon Gärten sind die berühmtesten Thermal anlagen Ischias mit über zwanzig Thermalbädern.

    Ein weiterer Ort den man auf Ischia gesehen haben muss ist Sant'Angelo, dort sind die Aphrodite-Apollon-Gärten mit einer subtropischen Landschaft, Thermalbecken und einer traumhaften Aussicht auf den Ort.

     
    ischia aragonese castle berge und meer
    ischia castello d ischia berge und meer
    ischia sorgeto bucht berge und meer
    ischia view from terrace berge und meer
    ischia walton garten berge und meer
      1 / 5  

    Flora & Fauna

    Zur typischen Flora gehören Zitrusfrüchte wie Zitronen- und Mandarinenbäume, Pfirsich- und Apfelbäume, vielerlei Kräuter wie z. B. Rosmarin, Lorbeer, Salbei, Minze, Oregano, Majoran oder Piperna. Die Trockenmauern sind bewachsen mit Kapern und Brombeeren. In dem mediterranen Klima weit verbreitet sind Ginster und Feigenkaktus. Die Wälder werden von Steineichen, Kastanien und Kiefern dominiert.

    Auch die Tierwelt der Insel ist vielfältig. Man trifft auf Wildkaninchen, Geckos, Eidechsen,Tauben und Amseln, die Waldschnepfe, viele andere Vogelarten und dazu zahlreiche Schmetterlingsarten.

    Im Meer leben Lippfische, Hummer, Krebse, Korallen, Kraken, Meeresanemonen, Meeresschwämme und eine Vielzahl weiterer Fischarten.

     
     ischia flora berge und meer
    ischia ischia flora berge und meer
    ischia flora berge und meer
    ischia flora berge und meer
    ischia ischia flora berge und meer
      1 / 5  

    Religion

    Die überwiegend katholische Bevölkerung Ischias lebt eine traditionelle katholische Volksfrömmigkeit. Jede Gemeinde hat einen Schutzheiligen, dessen Jahresfest in der Regel mit einer großen Prozession, feierlichen Messen und mit Feuerwerk gefeiert wird. In der Gemeinde Ischia wird der Heilige Giovan Guiseppe Anfang September über einige Tage gefeiert.

    Die katholische Tradition der Inselbewohner drückt sich auch in den vielen sehenswerten Kirchen der Insel aus, wie z. B. die Wallfahrtskirche "Santa Maria del Soccorso" in Forio.

     
    ischia kreuz berge und meer

    Geschichte & Kultur

    Geschichte
    Im 8. Jahrhundert v. Chr. besiedelten griechische Kolonisten die Insel und gaben ihr den Namen Pithekoussai. Schon nach wenigen Jahren verließen sie die Insel wieder. Später nannten die Römer die Insel Aenaria, Kaiser Augustus tauschte sie 29 v. Chr. gegen die Insel Capri ein. 831 wurde Ischia von muslimischen Sarazenen als Piratenstützpunkt genutzt.

    Anfang des 20. Jahrhunderts war die Insel eine bekannte Künstlerkolonie, die Maler und Schriftsteller weltweit beherbergte. Zu ihnen gehörten z. B. Rudolf Levy, Max Pfeiffer oder Vincent Weber.

    Dank des milden Klimas und der vielen Thermalquellen entwickelte sich Ischia früh zu einem beliebten touristischen Ziel.

    Kultur
    Die kleine Insel hat kulturell einiges zu bieten. Neben musikalischen Veranstaltungen wie das "Piano & Jazz Festival" im Sommer, bei dem an verschiedenen Orten auf der Insel internationale Künstler auftreten oder dem "Ischia Film Festival", das jeden Sommer im Castello Aragonese stattfindet und internationale Persönlichkeiten des Films anzieht, verleiht Ischia auch seit 1980 in jedem Sommer den internationalen Journalismuspreis und ist Magnetpunkt für Journalisten, Schauspieler und Intellektuelle aus der ganzen Welt.

    Zudem bietet Ischia ein breites Spektrum an sehenswerten Kirchen, botanischen Gärten und Museen, wie z. B. das Museum Pithecusa oder die Ausgrabungen griechischer und römischer Gräber des Archäologen Giogio Buchner.

    Feiertage
    1. Januar: Neujahr
    6. Januar: Heilige drei Könige
    25. April: Tag der Befreiung Italiens
    1. Mai: Tag der Arbeit
    2. Juni: Tag der Republik (Nationalfeiertag)
    15. August: Mariä Himmelfahrt
    1. November: Allerheiligen
    8. Dezember: Mariä Empfängnis
    25./26. Dezember: Weihnachten
    31. Dezember: Silvester

    Essen & Trinken

    Die Küche auf Ischia unterscheidet sich kaum von der neapolitanischen, sie ist sehr schmackhaft, manchmal auch scharf, mit Pfefferschoten, Tomaten und frischen Kräutern gewürzt. Bruschetta ist dort der allgegenwertige Menüstart oder Kleinimbiss schlechthin. Die Grundpfeiler der lokalen Küche sind Gemüse, Pasta und Fisch. Auch Pilze spielen eine große Rolle, im späten Sommer kann man reiche Beute in Mischwäldern machen, denn dort wachsen Steinpilze, amanita caesarea (der Lieblingspilz der alten römischen Kaiser) oder der mazza di tambaro, der "Trommelschläger". In der Küche werden die Pilze eingelegt oder man benutzt sie zum Würzen für eine Pasta Sorte.

    Manche Köche auf Ischia versuchen die kulinarische Tradition von der alten Bauernküche wieder aufzugreifen. Dazu gehört auch das Top Gericht der Gastronomie auf Ischia, nämlich der Kaninchen Braten. Für diesen Braten wurden früher Wild Kaninchen benutzt, heute werden dafür extra Kaninchen gezüchtet. Am liebsten bereitet man es als coniglio alla cacciatora (nach Jägerart), mit Knoblauch und Pfefferschoten angebraten und in Tomatensud weich gegart, zu. Das Meer bestimmt dort die Küstenküche mit Bardellen, Meerbarbe, Seezunge, Krake und Tintenfisch, vor allem mit Miesmuscheln und Venusmuscheln. Das Hauptgericht ist die Fischsuppe, auf welche keine Gastronomie dort verzichten kann.

    Die warme Küche ist auf Ischia von 12.30 bis 14.30 Uhr und von 19.30 bis 22.00 Uhr (im Sommer bis Mitternacht).

    In den pasticcerie läuft einem das Wasser im Mund zusammen und beim Kuchen wird die Wahl regelrecht zur Qual, so groß ist dort das Sortiment.

    Auf Ischia bekommt man ausgezeichnete Weine. Dank des vulkanischen Bodens und der günstigen Lage der Weinberge, wachsen die Rebe prächtig. Erhält sind vorwiegend Weißweine, diese sind leicht, trocken, würzig und haben eine strohgelbe Farbe. Spitzenweine: Biancolella, der Tenuta Frassitelli und der Forastera, welche alle ideal zu Fischgerichten passen.

    Zu den erlesen Rotweinen gehören der blumige Don alfonzo und der delikate per’e palummo Tenuta Montecorvo. Auch die preiswerten Weine, wie der Ischia Rosso (jung) und der Ischia Bianca (der Sommerrenner mit leicht harzigem Aroma) schmecken sehr gut.

    Alle oben genannten Weine sind staatlich anerkannte Qualitätsweine. Als Abschluss jedes Essens oder auch als erfrischender Aperitif darf ein Limoncello, ein eisgekühlter Likör aus Zitronenschale, nicht fehlen. Der kleine Espresso, den man in Italien nicht Espresso, sondern caffè nennt, wird auf Ischia überall und zu jeder Tageszeit gerne getrunken.

     
     ischia essen berge und meer

    Wissenswertes von A - Z

    Hygiene
    Die Gesundheitsversorgung auf Ischia ist mit dem mitteleuropäischen Standard gleich. Innerhalb der europäischen Union bezahlen die gesetzlichen Krankenkassen im akuten Krankheitsfall. Die europäische Krankenversicherungskarte gilt hierbei als Anspruchsnachweis.

    Insbesondere im Süden sollte man besonders auf Hygiene vor dem Verzehr von Obst, Gemüse und Fleisch achten. Schälen Sie vor dem Verzehr alles frisch gekochte oder frisches (selbst). Medikamente (z. B. gegen Durchfallerkrankung) sowie Mückenschutzmittel sollten ausreichend mitgebracht werden. Die Rate der vorkommenden Infektionskrankheiten ist im europäischen Vergleich nicht sonderlich erhöht.

    Es gibt daher für Ischia keine bestimmten Impfvorschriften, jedoch wird eine Impfung gegen FSME und Hepatitis A empfohlen.

    Strom
    In Italien ist eine Wechselspannung von 220 bzw. 230 Volt und 50 Hz üblich. Nicht immer passen die in Deutschland üblichen Stecker, daher nehmen Sie einen Adapter mit auf Reisen.

    Trinkgeld
    Das Trinkgeld - sevizio - ist im Preis enthalten, trotzdem ist es üblich der Bedienung 10% des Betrages zu hinterlassen. In Hotels gibt es keine konkrete Regelung.

    Zoll
    Pro Person maximal 800 Zigaretten, 400 Zigarillos (Zigaretten mit Höchstgewicht 3g/Stück), 200 Zigarren oder 1 kg Tabak an Tabakwaren dürfen mitgenommen werden. An alkoholischen Getränken sind maximal pro Person 10 liter Spirituosen, 20 liter Liköre, 90 liter Weine oder 110 liter Biere erlaubt. Pro Person dürfen 10 kg Kaffee mitgenommen werden.

    Kleines Wörterbuch

    Deutsch Italienisch
    Guten Morgen Buon Giorno
    Guten Tag Buon Giorno
    Guten Abend Buona Sera
    Wie geht es Ihnen? Come sta?
    Wie heißen Sie? Come si chiama
    Ich heiße... Mi chiamo...
    Schön Sie kennenzulernen Piacere di conoscerla
    Bitte (wenn man etwas gibt) Prego
    Bitte (wenn man um etwas bittet)? Per favore
    Danke Grazie
    Ja Si
    Nein No
    Entschuldigung Mi scusi
    Ein bisschen Yīdiǎn
    Auf Wiedersehen Arrivederci
    Ich spreche kein Italienisch Non parlo italiano
    Sprechen Sie Deutsch? Parla tedesco?
    ich verstehe nicht Non capisco
    Wo ist die Toilette? Dov'è il bagno?
    Kann ich Ihr Telefon benutzen? Posso utilizzare il Suo telefono?
    1 uno
    2 due
    3 tre
    4 quattro
    5 cinque
    6 sei
    7 sette
    8 otto
    9 nove
    10 dieci
    Wie viel kostet ein Ticket nach...? Quanto costa un biglietto per...?
    Eine Fahrkarte nach ..., bitte Un biglietto per ..., per favore
    Wohin fährt dieser Zug? Dove va questo treno?
    Ich möchte einen Tisch für 2 Personen Vorrei prenotare una tavola per 2 persone
    Vorspeisen Antipasti
    Erster Gang Primo piatto
    Zweiter Gang Secondo piatto
     
    ischia flagge berge und meer

    Reiseexperte & Berichte

    Im Golf von Neapel liegt der kleine Archipel mit 3 Inseln: Ischia, Capri und Procida. Capri ist eine Verlängerung der sorrentinischen Halbinsel und Procida und Ischia schließen den Golf im Norden wie eine Umarmung ab.

    Ischia ist vulkanischen Ursprungs und verdankt diesem Umstand ihre harmonische Silhouette. Schon von der Fähre  aus bietet sie sich in Ihrer vollen Schönheit den Anreisenden an. Die Einfahrt in den schönen  Naturhafen von Ischia Porto gewährt schon einen Blick auf die berühmte "Riva destra", die den Hafen mit einer kleinen  Promenade mit Restaurants, Tavernen, Weinkeller und im Sommer mit luxuriösen Yachten der internationalen "haute volee" säumt. Schmackhafte Fischgerichte, eine leckere Pizza Margherita DOC mit kleinen Kirschtomaten und echter Büffelmozzarella, ein frischer süffiger Weißwein "della casa" rundet das Urlaubsfeeling ab. Die berühmte Via Roma lädt ein zu einem Einkaufsbummel: namhafte Boutiquen, Schuh- und Taschengeschäfte, Juweliere und Antiquitäten machen hier Ambiente und zeugen von italienischer Eleganz. Am Ende dieser Straße erreichen Sie die liebliche Altstadt von Ischia Ponte die vom Castello Aragonese dominiert wird. Diese wunderschöne Festungsburg lädt Sie zu einem geschichtlichen Rundgang mit herrlichen Panoramen ein.

    Die Insel besteht aus 6 Gemeinden. Fährt man die Nordküste entlang kommt man als erstes nach Casamicciola Terme, der sich an den Hängen des Epomeo's seicht hinauf schlängelt. Am Ortseingang befindet sich ein Thermalgarten. Bereits im 18 Jh. als Kurort berühmt, verbrachte Henrik Ibsen hier einige Zeit, bevor er nach Sorrent weiterzog. Marie Curie und Giuseppe Garibaldi zählen ebenfalls zu den berühmten Prominenten, die hier verweilten. Direkt an der Hauptstraße sieht man die Ruine der ältesten Thermalbadeanstalt der Insel. Von hier aus kann man zu schönen Wanderungen starten, die vorbei an verschiedenen vulkanischen Kratern, durch kleine Wälder seine natürliche Schönheit preisgibt.

    In Lacco Ameno begegnen wir der Antike. Bereits 780 v. Chr. erreichten die Griechen aus Euböa diesen Ort und siedelten hier fast 100 Jahre, bevor sie ans Festland weiterzogen. Kultur und Lebensqualität verschmolz mit den Einheimischen und hinterließ deutliche Spuren, die man im Museum bewundern kann. In der  Kirche der Santa Restituta begegnet man der Religiösität der Insulaner, die im Mai bei Prozessionen und 3 tägigen Festlichkeiten ihre größte Entfaltung findet. Ein elegantes Zentrum, die meisten 5-Sterne-Hotels der Insel befinden sich am romantischen Yachthafen und nicht zuletzt an der schönen Badebucht von San Montano mit Ihrem Thermalgarten sind Ziel vieler prominenter Gäste.

    Forio ist die größte Gemeinde an Ausdehnung und zieht sich die gesamte Westküste entlang. Ein kleines Städtchen, über 20 Gotteshäuser, schöne  Strände und Buchten und der größte Thermalgarten der Insel sorgen für einen regen Tourismus. Hier befinden sich auch der botanische Garten "La Mortella" und der Kakteengarten "Villa Ravino". Der ländliche Teil von Forio - Panza - liegt mitten in den Weinbergen. Nette Restaurants laden zum Verweilen ein und Wildkaninchen ist hier die Spezialität.

    Ein Kleinod ist der verkehrsberuhigte Ort Sant’Angelo der sich an den Berg schmiegt. Treppauf, treppab schlängelt sich der Ort den Berg hinauf. Die Cafeterias und Restaurants, die den Hafen säumen mit Ihren prächtigen Angeboten, verführen jeden Gaumen. Schöne Hotels und 2 weitere Thermalparks bieten einen angenehmen Aufenthalt. Hier halten auch die Boote sowie die Busse der Inselrundfahrt zu einem 1-stündigen Aufenthalt.

    Der Marontistrand im Süden der Insel gehört zum Teil zu der Gemeinde Barano und zum Teil zu Serrara Fontana. Mit fast 3 km ist es der längste Strand der Insel. Man erreicht ihn mit dem Taxiboot von Sant’Angelo, zu Fuß ist es eine kleine Wanderung oder vom Nord-Osten mit dem Linienbus. Hier findet man die berühmten Fumarolen - heiß aufsteigende Thermaldämpfe, die Cava Scura mit den von den Römern in den Tuffstein gehauenen Wannen, die sich mit Thermalwasser füllen und die besonderen Natursaunen in Strandnähe.

    Den Epomeo mit seinen 789 m kann man von Fontana aus bezwingen, von hier aus sind es weniger als 300 Höhenmeter und man braucht etwa eine Stunde. Belohnt wird man mit einem einmaligen Rundblick. Die Insel Ischia liegt Ihnen zu Füssen, nicht weit Neapel die Hauptstadt der Region mit dem Vesuv, die Nachbarinseln Procida und Capri und etwas weiter der Golf von Gaeta mit den pontinischen Inseln Ventotene und Ponza. In einem Lokal können Sie eine Brotzeit einnehmen, eine Bruschetta mit frischen Tomaten und ein Gläschen Wein krönen einen solchen Tag.

    So kann man Ischia, als eine Urlaubsinsel der großen Vielfalt bezeichnen. Das heilende Thermalwasser, der einzigartige Thermalfango, eine Vielzahl an Thermalgärten, die vielfältige Botanik und die botanischen Gärten, Bade- und Wandermöglichkeiten und nicht zuletzt die Nähe zum Festland und den respektiven Ausflugsmöglichkeiten an die Amalfiküste sowie Neapel, Pompei, Herkulaneum und dem Vesuv runden das Angebot ab.

    Ihre  Expertin Emanuela

    Unsere Chronistin Anna Therese La Dolce Vita am Golf von Neapel

    Mai 2016
    Ihr Blick schweift über das Meer. Wie schön die Sonne auf dem strahlend blauen Meer glitzert. In der Ferne erahnen Sie schon die Ziele der nächsten Tage - Capri und Ischia. Die verschachtelten Häuser in Rosa, Creme und Apricot an der Amalfiküste schmiegen sich terrassenförmig an den Fels. Die Sorrentinische Halbinsel wird Sie mit ihrer unsagbaren Schönheit verzaubern. Spüren Sie das Kribbeln im Bauch? Das ist die Vorfreude! Vorfreude auf hochkarätige Sehenswürdigkeiten am Golf von Neapel.

     
    ischia lg anna therese albers hensellek berge und meer