Argentinien - Reisetipps & Informationen

Buenos Aires, Hauptstadt von Argentinien


Trubel der Stadt und wilde Natur, vom tropischen Norden über endlose Weiten und Bergwelten in Patagonien bis zum kühlen Süden Feuerlands mit zackigen Gletschern und bitterkalten Seen. Wohl kaum ein Land ist so abwechslungsreich wie Argentinien. 

Entfliehen Sie dem dem Alltag und atmen Sie die Freiheit im Land der Gauchos. Worauf warten Sie noch? 

Argentinien & Brasilien Rundreise

Kreuzfahrt Argentinien und Antarktis

Atlantik & Pazifik Kreuzfahrt

Inhaltsverzeichnis

    argentinien buenos aires berge und meer
    Argentinien, Los Glacieres

    Impressionen von Argentinien

    Herb, rau, abgrundtief schön und ergreifend - Das ist Patagonien. 

    Lebensfreude, bunte Häuser, Tango auf der Straße, Kunst, Kultur - Buenos Aires hat alles.

    Die Iguazú Wasserfälle: Tosende Wassermassen stürzen in die Tiefe. Umgeben von weitem Grün. 

    Warum Argentinien? 10 Highlights, die das Land so besonders machen

    • Ushuaia – die südlichste Stadt der Welt
    • Perito Moreno – der einzige Gletscher, der noch wächst
    • Mendoza - Weinberge in himmlischer Idylle
    • Saftige Steaks und Wein der Extraklasse
    • Nationalpark Tierra del Fuego – faszinierende Natur im Feuerland
    • Iguazú-Wasserfälle - Spektakuläres Naturspiel an der Grenze zu Brasilien
    • 6.871 Meter, so hoch ist der Aconcagua - das Dach Südamerikas
    • Buenos Aires - die lebhafte Hauptstadt Argentiniens
    • Gebirge Quebrada de Humahuaca – farbenprächtige Schluchten
    • 7-Seen-Route – 200 Kilometer Seen, Wälder und verschneite Vulkane.

     
    Argentinien, Ushuaia
    Ushuaia
    Perito Moreno Gletscher
    Perito Moreno
    argentinien mendoza berge und meer
    Weinberge in Mendoza 
    usa steakjpg berge und meer
    Argentinische Steaks
    Nationalpark Tierra del Fuego in Argentinien
    Nationalpark Tierra del Fuego
    Iguazú Wasserfälle in Argentinien/Brasilien
    Iguazú Wasserfälle
    Buenos Aires, die Hauptstadt Argentiniens
    Buenos Aires
    Gebirge Quebrada de Humahuaca in Argentinien
    Farbige Schluchten - Quebrada de Humahuaca
      1 / 8  

    Steckbrief - Was muss man über Argentinien wissen?

    Fläche
    2.780.000 km²

    Einwohnerzahl
    45 Millionen (Schätzung 2020)

    Hauptstadt
    Buenos Aires (ca. 3 Millionen Einwohner im reinen Stadtgebiet)

    Amtssprache
    Die offizielle Amtssprache ist Spanisch. Daneben existieren noch ein paar Indianersprachen wie das Quechua im Andenraum, das Guaraní im Norden und das Mapudungun in den südlichen Anden.

    Staatsform
    Präsidiale Bundesrepublik

    Präsident
    Alberto Ángel Fernández (Stand März 2020)

    Regierungssitz
    Buenos Aires

    Geographie:

    Über die gesamte Westgrenze Argentiniens erstreckt sich Chile, welches in West-Ost Ausdehnung jedoch deutlich schmaler ist. An der nördlichen Grenze liegt Bolivien und Paraguay, weiter im Nordosten grenzt Argentinien an Brasilien und Uruguay.

    Größte Städte:
    Buenos Aires (Stadtgebiet): ca. 3 Millionen Einwohner. In der Agglomeration Gran Buenos Aires leben ca. 15 Millionen Menschen.
    Cordoba: ca. 1,3 Millionen Einwohner
    Rosario: ca. 950 Tausend Einwohner
    Mendoza: ca. 114 Tausend Einwohner



    Telefonvorwahl:
    0054

    Domainendung:
    .ar

    Währung:
    Argentinische Peso (ARS). Geld abheben können Sie in größeren Städten oder am Flughafen mit gängigen Kreditkarten. Die Wechselkurse sind in privaten Wechselstuben meist schlechter als bei der staatlichen Banco Nación.

    Wann ist die beste Reisezeit für Argentinien?

    Die beste Reisezeit für Argentinien ist abhängig von der Region, die Sie bereisen möchten. Das liegt daran, dass das Land mehrere Klimazonen vereint. Beachten Sie: Wenn in Europa Sommer ist, ist in Argentinien Winter und umgekehrt. Von Dezember bis Januar haben die Argentinier selbst Urlaub. Dementsprechend voll kann es bei beliebten Reisezielen zu dieser Zeit werden.

    Buenos Aires
    In Buenos Aires herrscht ganzjährig mildes Klima. Die pulsierende Hauptstadt ist jederzeit einen Besuch wert. Während dem argentinischen Sommer von Dezember bis Februar kann es allerdings sehr heiß werden. Die optimale Reisezeit sind die Übergangsmonaten März – April und Oktober – November. Der argentinische Winter von Mai bis September ist deutlich milder als bei uns.

    Iguazú Wasserfälle
    Die Wasserfälle liegen im heißen Norden und werden am besten zwischen Mai und September bereist. In diesem Zeitraum herrscht dort ein angenehmes Klima.

    Patagonien
    Allgemein ist das Klima in Patagonien eher kühl und nass. Bereisen Sie Patagonien am besten im argentinischen Sommer zwischen November und März. Dann ist es mild, zu heiß wird es aber auch im Sommer nicht.

    Wie ist das Klima und Wetter in Argentinien?

    Argentinien weist ein breites Klimaspektrum auf: von tropischen Regionen im Nordosten über subtropische in nördlichen Gebieten und gemäßigten Klimazonen bis hin zu den kalten südlichen Regionen im Süden und im Gebirge der Anden.

    Klimadiagramme Argentinien

    Buenos AiresJanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
    Max.                    292826211815151618212528
    Min.1818161297779121416
    Sonnenstunden9777556666810
    Regentage9777556666810
    IguazúJanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
    Max.                    323232292423242526293031
    Min.222221181513121315171921
    Sonnenstunden131312111110111112131313
    Regentage997777667878
    MendozaJanFebMrzAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
    Max.                    333128231916151821262932
    Min.1817151062137111417
    Sonnenstunden887766677888
    Regentage543211111122

    Welche sehenswerten Städte und Regionen gibt es in Argentinien?

    Buenos Aires

    Die Hauptstadt Argentiniens am Rio de la Plata wird gerne auch als das "Paris Südamerikas" bezeichnet. Zum kulturellen Reichtum der Stadt zählen das berühmte Theater Colón, viele kleinere Bühnen, über 100 Museen, Galerien und Kunsthandwerksmärkte. In der gesamten Metropolregion leben über 11 Millionen Menschen. Der Tango Argentino ist von dieser Stadt nicht wegzudenken. Er wurde sogar von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt und ist sowohl eine Musikgattung als auch ein populärer Tanzstil. Seine Anfänge liegen in der Zeit, als viele Europäer in die Region am Rio de la Plata auswanderten, also in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Noch heute können Sie in Buenos Aires unzählige Orte finden, an denen Tango getanzt wird, oft begleitet von Live-Musik.

    Puerto Iguazú

    Die Iguazú Wasserfälle an der Grenze zu Brasilien


    Die Kleinstadt Puerto Iguazú liegt am Dreiländerdreieck zwischen Argentinien, Brasilien und Paraguay. Durch die Nähe zu den Iguazú Wasserfällen erlangte die Stadt Bekanntheit.

    Puerto Iguazú eignet sich perfekt als Ausgangsort für eine Besichtigung der Wasserfälle oder des angrenzenden Nationalparks.

    Ushuaia

    Küste von Ushuaia, Argentinien


    Ushuaia liegt an der Südspitze Südamerika in der Inselwelt von Tierra del Fuego. Die Region wird oft auch als "Ende der Welt" bezeichnet und die Stadt als südlichste Stadt der Welt.
    Von Ushuaia aus gibt es verschiedene Ausflugsziele zu entdecken neben der sowieso schon sehenswerten Stadt. Der Nationalpark Tierra del Fuego lässt sich hervorragend von dort aus bereisen. Die Stadt ist auch Ausgangspunkt vieler Antarktisexpeditionen.

    Puerto Madryn

    Hafenstadt Puerto Madryn in Argentinien


    Puerto Madryn liegt in einer Bucht an der Atlantikküste Patagoniens, im südlichen Teil Argentiniens. Die Bucht Golfo Nuevo stellt ein fast natürliches Amphitheater dar, mit rundherum Hügeln, die an Wüsten erinnern.
    Die Stadt überzeugt mit ihren erstklassigen Sandstränden mit tiefblauem, kristallklarem Wasser, wodurch Sie vor allem für Taucher und Badeurlauber interessant ist. 

    Welche Naturhighlights gibt es in Argentinien?

    Iguazú Wasserfälle


    Die Iguazú Wasserfälle liegen im Norden Argentiniens auf der Argentisch-Brasilianischen Grenze. Jede Seite der Wasserfälle hat seine besonderen Aussichtspunkte, die jeder eine Reise wert sind. 
    Auf einer Länge von 2,7 km erstrecken sich mehr als 250 einzelne mächtige Wasserfälle. Mit einer Höhe zwischen 60 und 82 Metern sind die Wasserfälle an den meisten Stellen sogar höher als bekannten Niagara-Fälle.

    Iguazú Wasserfälle in Argentinien/Brasilien
    Gehweg in den Iguazu Wasserfällen, brasilianische Seite


    Beim Besuch der Iguazú Wasserfälle haben Sie die Möglichkeit hautnah die Wassermassen zu erleben und zu bestaunen. Bringen Sie wasserfeste Kleidung mit, denn Sie werden mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit die Wassermassen tatsächlich hautnah erfahren. Im Wasserdunst bilden sich, bei günstigen Wetterverhältnissen, atemberaubende Regenbogen. Diesen Anblick werden Sie sicherlich nie vergessen!


    Patagonien

    Östlich der Anden befindet sich der Argentinische Teil Patagoniens. Der östliche Teil Patagoniens ist hauptsächlich geprägt durch Graslandschaften, trockene Steppen und Wüstenlandschaften. Genau diese Landschaften bilden im kaum bewohnten Patagonien Kulissen für einzigartige Fotos jeglicher Art.
    Lassen Sie die Seele baumeln, weit weg vom vielen Alltagsstress.

    Patagonien im Abendrot, Argentinien
    Leere Straße in Patagonien, Argentinien

     

    Egla ob Tauchen, Wandern, Entspannen oder Baden. In Patagonien gibt es neben Gletschern und Eisbergen im Süden auch viele traumhafte Sandstrände mit tiefblauen Wasser. In den Anden kommen Bergsteiger und Wanderer voll auf Ihre Kosten und können aus der Höhe die Weite des Landes bestaunen.
    Lassen auch Sie sich in den Bann Patagoniens ziehen.

    Quebrada de Humahuaca


    Quebrada de Humahuaca ist eine ca. 150 km lange Schlucht im Norden Argentiniens. Das Ende der Schlucht ist die Stadt Humahuaca, welche sich auf 3.000 m Höhe befindet. 
    Durch die Schlucht fließt der Río Grande de Jujuy. Im Sommer führt er Schmelzwasser aus den Hochebenen in sich und im Winter ist er fast komplett ausgetrocknet.

    Farbenprächtiges Gebirge Quebrada de Humahuaca in Argentinein
    Purmamarca, dad Tor zum Quebrada Gebirge


    Das besondere an der Schlucht sind die bunten, mehrfarbigen Felsen, welche zugleich mächtig und wunderschön erscheinen. Die Farben bekommen die Felsen durch die hier gelagerten Erze, die den Stein verfärben.
    Sehenswert sind auch die Bergformationen in der Nähe von Purmamarca. "Der Berg mit den sieben Farben" wird das Gebirge dort oft genannt

    Tierra del Fuego - Feuerland


    Übersetzt heißt die südlichste Provinz Argentiniens (Tierra del Fuego) übrigens Feuerland. Die Inselgruppe Feuerland ist durch die Magellanstraße vom restlichen Festland getrennt. In diesem Teil Argentiniens befindet sich auch Ushuaia, die südlichte Stadt der Welt, die jedoch in Konkurrenz um den Titel mit dem chilenischen Puerto Williams steht, welches noch südlicher in der Region liegt, nach chilenischem Recht jedoch keine Stadt ist. Entscheiden Sie selbst.

    Landschaft im Nationalpark Tierra del Fuego, Argentinien

     


    Feuerland wurde 1520 von Ferdinand Magellan bei der Erkundung der Magellanstraße entdeckt und benannt.
    Feuerland ist durch die fast unberührte Natur, sowie den gleichnamigen Nationalpark ein beliebtes Ziel bei Touristen aus aller Welt.

    Welche Währungs- und Zahlungsmittel kann man in Argentinien verwenden?

    Modellflugzeug und Dollar Banknoten

    Bargeld
    Euros lassen sich in fast allen Banken und Wechselstuben in den Großstädten tauschen. Sehr gerne wird auch der US-Dollar akzeptiert, dieser gilt sogar als heimliche Zweitwährung. Günstiger ist es in jedem Fall, wenn Sie Ihr Geld vor Ort tauschen und nicht schon in Deutschland.

    Kredit- und EC-Karten
    Kredit- und EC-Karten werden in der Regel problemlos akzeptiert. In kleineren Städten und ländlichen Gegenden sollte Sie trotzdem genügend Bargeld (Pesos) mit sich führen.

    Welche Stromspannung gibt es in Argentinien?

    Die Netzspannung beträgt 220 Volt bei einer Frequenz von 50 HZ. Ein Reiseadapter für Leute, welche aus Deutschland einreisen ist daher notwendig.

    Welche Sprache wird in Argentinien gesprochen?

    Die Argentinische Amtssprache ist Spanisch. Weiterhin gibt es viele Minderheitensprachen, die allerdings nicht so weit verbreitet sind. Das Spanisch in Argentinien unterscheidet sich in den Punkten: Aussprache, Grammatik und Wortschatz, von dem Spanisch in den restlichen lateinamerikanischen Ländern. 

    Welche Ereignisse prägen die Geschichte Argentiniens?

    Cooles Lama in Argentinien


    1536: Gründung von Buenos Aires durch die Spanier.

    1880 -1912: Zahlreiche Einwanderung von Spanieren und Italienern.

    1982: Falklandkrieg gegen Großbritannien.

    1983: Beginn der Demokratie in Argentinien.

    1998 - 2002: Finanzkrise, in der die Wirtschaft um 20% zurückging.



    Welche Speisen & Getränke sind für Argentinien bekannt?

    Im Norden des Landes sind nach wie vor traditionell überlieferte Gerichte weit verbreitet, die noch aus Zeiten des Tauschhandels stammen. Der Handel machte es möglich, Köstlichkeiten aus anderen Regionen mit den lokalen Rohstoffen zu kombinieren. An Fleischgerichten sind Lama, Rothuhn, Hase sowie der scharfe Hähncheneintopf hervorzuheben, als Beilagen sind Mais und Kürbisse üblich. Kosten Sie auch die Empanadas mit Rindfleisch und kleine, deftige Kuchen, die mit der Hand gegessen werden. Außerdem gibt es im Norden eine lange Tradition der Käseherstellung. Auch Liebhaber von süßen Speisen sind in dieser Region gut aufgehoben. Zu den typischen Getränken des Nordens zählen Chicha (aus gegärtem Maismehl bzw. Erdnüssen), traditionell hergestellte Weine und Liköre sowie die Heißgetränke Mate und Cocatee.

    Die Küche im Nordosten Argentiniens wird stark durch die der Nachbarländer Paraguay und Brasilien beeinflusst. Hier können Sie sowohl Rindersteak auf brasilianische Art als auch Gerichte der Ureinwohner Guarani kosten, deren Grundlage Maniok ist. Eine Spezialität aus Paraguay, die auch hier zu finden ist, ist ein Brot aus Mehl, weißem Mais, Käse, Zwiebeln und Gewürzen. Zudem gehören vielfältige Fischgerichte zur typischen Küche. Die für uns exotischen Fische wie Bargewels und Alse werden gebraten, gegrillt oder paniert und von verschiedenen Soßen und Wein begleitet.

    Typisch Argentinische Mahlzeit

    Was sollte man vor einer Reise nach Argentinien beachten?

    Koffer-Reisepass-berge&meer
    fotokamera
    Flugzeug Costa Rica LI
    Kuba-Impfungen-berge&meer

    Welche Impfungen benötigt man für eine Reise nach Argentinien?

    Empfohlen sind die Standardimpfungen nach dem Robert-Koch-Institut, sowie eine Gelbfieberimpfung.

    Was muss man bei der Einreise nach Argentinien beachten?

    Reisedokumente müssen bei Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein.

    Wie groß ist die Zeitverschiebung nach Deutschland?

    Argentinien liegt von November bis März 4 Stunden hinter der deutschen Zeit und von April bis Oktober 5 Stunden. Die Argentinier stellen nicht auf Sommerzeit um.