Blick auf Haus auf Hügel©sborisov-gty

Rundreise durch die Toskana
Kunst, Kultur und Chianti Classico

Wer an die Toskana denkt, hat malerische Hügel mit Alleen aus Zypressen und rotem Klatschmohn vor Augen. Städte wie Florenz, Pisa und Siena stehen auf der Sehnsuchtsliste vieler Besucher. Doch die Toskana hat für eine Rundreise noch viel mehr zu bieten: wunderschöne Badeorte, exzellente Weingüter mit Verkostungen sowie idyllische Wanderwege fernab der bekannten Pfade. Die vielfältige Region lässt sich ganz ausgezeichnet mit einer Busrundreise, mit dem Auto oder mit dem Fahrrad erkunden.

Kontrastreiche Rundreise durch die Toskana

Florenz ist als Hauptstadt der Toskana ein Muss für einen Stopp während der Rundreise. Die Stadt am Arno bietet Kunst und Kultur zum Sattsehen. Das historische Zentrum rings um die Piazza della Repubblica ist verkehrsberuhigt und lädt zum Staunen und Flanieren ein. Sehenswert ist das historische Rathaus der Stadt, der Palazzo Vecchio, das noch immer als Amtsstube dient. Nicht weit entfernt liegt der Gebäudekomplex der Uffizien. Der Palast wurde einst als Verwaltungsgebäude der Medici errichtet. Heute gelten die Uffizien als berühmteste Gemäldegalerie Italiens. Über die älteste Brücke von Florenz, den Ponte Vecchio, gelangt der Besucher auf die andere Seite des Arno. Nach einem Bummel durch die kleinen Goldschmiede-Geschäfte auf der Brücke können Sie sich in dem ansteigenden Boboli-Garten entspannen. Die Anlage mit Palast ist eine der schönsten in Italien. Im Kontrast zur quirligen Stadt Florenz steht ein Ausflug ins Chianti. Das idyllische Hinterland besteht zwar hauptsächlich aus Wäldern und Maccia. Aber es ist dennoch das wohl berühmteste Weinanbaugebiet Italiens. Bei Ihrer Rundreise können auch Führungen und Verkostungen auf dem Programm stehen. So dürfen Sie Chianti Classico, Grappa, Olivenöl und Käse verkosten und einen Blick in die Herstellung der jeweiligen Produkte werfen. Dörfer wie Montepulciano, Greve und Chastellina ziehen ganzjährig Besucher an. Die kurvenreichen Straßen führen weiter nach San Gimignano, das mit seinen schlanken Türmen schon von Weitem ins Auge fällt, und nach Colle di Val d’Elsa. Der Ort liegt zweigeteilt auf einem langgestreckten Hügel mit hübschen Aussichtspunkten und in der Unterstadt mit geschäftigem Treiben. Von hier ist es nicht mehr weit zum nächsten Highlight auf der Rundreise durch die Toskana.

Jahrhundertealte Badekultur und schiefe Türme

Siena! Die meist backsteinroten Kirchen, Paläste und Brunnen sind beinahe unversehrt erhalten. Ob mit einer Führung oder auf eigene Faust lässt sich die Stadt wunderbar zu Fuß erkunden, denn nur wenige Straßen sind für den Autoverkehr freigegeben. Zentrum der Stadt ist unangefochten die Piazza del Campo. Der knapp 100 m hohe Torre del Mangia wirft einen langen Schatten auf den fächerartig angelegten Boden des Platzes. Eine Turmbesteigung ist allein wegen der Aussicht unbedingt empfehlenswert. Platzangst sollten Sie jedoch nicht haben: Der Aufstieg führt durch ein recht enges Treppenhaus. Die Toskana ist neben Kunst, Wein und lieblicher Landschaft auch für den Abbau von Marmor berühmt. Die schneeweißen Steinbrüche in Carrara stechen schon von Weitem ins Auge. Das waldreiche Gebiet ringsum lässt sich bei Wanderungen oder Radtouren erkunden. Mit dem Fahrrad, dem Auto oder dem Bus können Sie Ihre Reise an der Küste in Richtung Süden fortsetzen. Hier reihen sich Strandbäder aneinander, die mit unzähligen Bars und Restaurants nichts zu wünschen übrig lassen. Forte dei Marmi beispielsweise war ursprünglich der Verladeplatz für Marmor. Der Ort galt bereits Ende des 19. Jahrhunderts als Seebad und ist bis heute bei Urlaubern beliebt. Der Küstenstraße folgend erreichen Sie ein weiteres Highlight auf einer Toskana-Rundreise: Pisa! Die meisten Besucher zieht es zum berühmten Schiefen Turm. Mindestens einen Fotostopp ist der Campanile auch wert. Der Schiefe Turm stellt den Rest der Stadt in den Schatten. Zu Unrecht. Denn Pisa bietet mit schönen Palästen und hübschen Brücken über den Arno mehr als nur ein Fotomotiv. Eine Rundreise durch die Toskana ist sowohl kulturell als auch kulinarisch ein Hochgenuss! Die toskanische Küche verarbeitet alles, was die Landwirtschaft der Region hervorbringt: Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte sowie Olivenöl, Käse und Wein. Genießen Sie Ihren Traumurlaub mit Kulinarik und Kultur!