Die Insel Korsika ist mit der Firmengeschichte von Berge & Meer eng verbunden. Sie war das Ziel der ersten Charterflugzeuge, die im Jahr 1979 die ersten 5.000 Kunden in den Urlaub beförderten. Und diese Gäste wohnten im Ferienhotel Maristella, das damals wie heute von Berge & Meer geführt wurde.

Die Mittelmeerinsel mit ihren schroffen Bergen und dem türkisblauen Meer stand einst sogar Pate für den Firmennamen. Seitdem hat sich viel getan - Berge & Meer vermittelt Reisen in die ganze Welt. Doch das Ferienhotel Maristella ist über die Jahre hinweg eines der beliebtesten Urlaubsziele unserer Kunden geblieben.

Anfang Juli 2016 haben wir mit einer professionellen Drohne tolle Luftaufnahmen des Hotels, des Algajola-Strandes und der Umgebung gemacht. Zusätzlich haben wir für die Firma Beach-Inspector eine Bewertung des Strandes vorgenommen. Beach-Inspector ist ein Berliner Startup aus dem Jahr 2014 und hat sich zum Ziel gesetzt, möglichst viele Strände weltweit durch professionelle Inspectoren zu bewerten. Bald wird auf der Website von  Beach-Inspector auch die Bewertung "unseres" Strandes vor dem Hotel Maristella in Algajola veröffentlicht. Die frisch geschnittenen Videos finden Sie auf unserem youtube-Kanal:

 Korsika: Region Algajola - Luftaufnahmen
 Korsika: Ferienhotel Maristella - Luftaufnahmen

Der kleine Ort Algajola liegt an der Nordwestküste von Korsika zwischen Calvi und L’Île-Rousse. Der traumhafte Sandstrand ist ca. 3 km lang und auch in der Hochsaison nie überlaufen. Mit wunderschönen Buchten, klarem Wasser und tollen Sonnenuntergängen ist er ideal zum Entspannen. Die majestätische Bergkette im Hintergrund rundet die herrliche Urlaubskulisse ab.

Das Ferienhotel Maristella ist seit vielen Jahren das Traditionshaus von Berge & Meer. Es liegt nur 5 Gehminuten vom Sandstrand entfernt und bietet ein umfangreiches Freizeitangebot für große und kleine Gäste. Die Anlage befindet sich inmitten einer beeindruckenden Naturkulisse und bietet einen herrlichen Panoramablick aufs Mittelmeer.

Klima & Reisezeit

Auf Korsika herrscht ein typisches Mittelmeerklima: heiße, trockene Sommer und milde, feuchte Winter. Aufgrund der hohen Berge und starker Winde gibt es auf Korsika allerdings einige regionale Besonderheiten. Die Niederschlagsmenge ist abhängig von der Höhe. Bis auf 2.000 m Höhe ist der Niederschlag etwa viermal so stark wie an der Küste. Im Sommer sind die Küstenregionen besonders trocken. Korsika hat mit rund 2.750 Sonnenstunden pro Jahr mehr Sonnenschein als das französische Festland. Das Frühjahr ist mit Werten zwischen 15 und 20 °C recht angenehm, wobei es nachts noch recht frisch werden kann. Ab Juni steigen die Temperaturen auf sommerliche Werte von 25 °C und mehr. Die wärmsten Monate sind Juli und August mit Tagestemperaturen um 30 °C, nachts ist es mit knapp unter 20 °C etwas kühler. Der Herbst ist mit rund 20 °C wieder wesentlich angenehmer, jedoch können hier wie im Frühling die Nächte deutlich kühler werden, zum Teil unter 10 °C.

Regionen

Ihre Urlaubsinsel: Korsika

Korsika ist nach Sizilien, Sardinien und Zypern die viertgrößte Insel im Mittelmeer. Sie ragt stellenweise aus 2.500 m Tiefe als eine imposante Gebirgslandschaft empor.

Nur 24 km von der Westküste entfernt erreicht sie mit dem Massiv des Mt. Cinto (2.706 m) ihre höchste Erhebung. Der Name Korsika, im Französischen "La Corse" geht vermutlich auf den phönizischen Begriff "Korsai" zurück, was in etwa "mit Wäldern bedeckt" bedeutet. Zudem nennt man sie L’Ile de beauté, die Insel der Schönheit.

Bekannte Städte & Sehenswürdigkeiten

Algajola

Die von Napoleon geprägte Stadt befindet sich an der Südwestküste Korsikas und stellt eine Wirtschaftsmetropole mit bedeutendem Hafen sowie das Verwaltungszentrum dar. Besuchen Sie die Zitadelle von 1492 und die Taufkirche, die Kathedrale Notre-Dame-de-de-Miséricorde. Freuen Sie sich auf einen Einkaufsbummel durch die Fußgängerzone Rue du Cardinal Fesch, wo sich Geschäfte, Restaurants und Bars aneinander reihen.

Bastia

Kapellen, Kirchen und eine Kathedrale prägen den barock-mediterranen Charme der Stadt. Auf dem Place St.-Nicolas ist es am Abend nicht einfach einen Platz im Restaurant zu bekommen. Der Boulevard Paoli ist die Haupteinkaufsstraße, ein Bauern- und Flohmarkt findet auf der Place de l’Hôtel de Ville statt.

Bonifacio

Wird als südlichste Stadt als „Gibraltar Korsika“ bezeichnet, sie ist nur 12 km von Sardinien getrennt. Die Festungsstadt liegt auf einem Kalkfelsen 60 m über dem Meer bzw. über dem Naturhafen und bietet eine spektakuläre Kulisse der Kreidefelsen, wenn Sie die Treppen überwunden haben.

Calvi

Rathaus, Marktplatz und der Hafen bilden die Unterstadt, in der Oberstadt befinden sich Gouverneurspalast und Zitadelle. Erholen Sie sich am ca. 6 km langen Sandstrand, bummeln Sie durch die kleinen Gassen mit Boutiquen und Souvenirgeschäften oder stoppen Sie in einem der Restaurants am Yachthafen. Die Kleinbahn „Feuriger Elias“ fährt von hier über Algajola nach L’Île-Rousse.

Porto Vecchio

Wie die bekanntesten Städte der Insel, ist auch Porto Vecchio - wie der Name schon sagt – eine Hafenstadt. Hier können Sie noch Teile der alten Stadtbefestigung ansehen und genießen vom alten Stadttor eine herrliche Aussicht über den Hafen und den gesamten Golf. Als bekannter Badeort der Insel befinden sich hier, im Südosten Korsikas, traumhafte Buchten mit feinem weißem Sand. Ein Besuch der Altstadt ist in jedem Fall lohnenswert.

Flora & Fauna

Das korsische Symboltier ist das Mufflon, ein Wildschaf. Ebenso heimisch sind hier Wildschweine, vor denen Sie sich in Acht nehmen sollten, denn sie können äußerst aggressiv werden. Die Vogelwelt ist sehr vielfältig: Wanderfalken, Sperber und Bussarde sind keine Seltenheit. Zudem finden Sie Eidechsen, Feuersalamander, Schildkröten- und Natterarten.

Schon Napoleon hat Korsika die „duftende Insel“ genannt, was nicht zuletzt an dem bekannten Machiagewächs, einem immergrünen Buschwald liegt. Zudem können Sie im Frühling Aromen von Ginster, Thymian, Lavendel, Wacholder und Rosmarin riechen. Die Wälder bestehen vorwiegend aus Kiefern, Eichen und Buchen.

Korsische Küche

Korsika besitzt eine sehr reichhaltige und meist deftige Küche. Typisch sind die freilaufenden, oft halbwilden Hausschweine, deren Fleisch über Kastanienholz geräuchert wird. Außerdem sind Spezialitäten z. B. Lonzu (geräuchertes Schweinefilet), Coppa (geräucherter Schweinekamm) und Figatellu (geräucherte Leberwurst mit Kräutern). Brocciu (Frischkäse aus Schafsmilch) ist ebenfalls weit verbreitet. An Getränken sind landestypisch Kastanien- und Myrtebier, Cap Corse (Aperitif aus Kräutern) sowie Wein aus Rebsorten wie Cinsaut oder Grenache erhältlich.

Aktivitäten

Wanderprogramm auf Korsika

Die Insel ist prädestiniert für einen Wanderurlaub - es gibt für jeden Schwierigkeitsgrad die richtige Wanderung durch die herrlichen Gebirge des Inlandes.

Unsere Wanderungen gehen von Santa Reparata nach Ile Rousse, eine Höhenwanderung, oder vom Bergdorf Lama durch das Monte-Astu-Gebirge nach Refugio de Prunicu. Zudem werden Wanderungen durch die Balagne, den Garten Korsikas, sowie in die Hüggellandschaft Castagniccia, von der Sie herrliche Ausblicke auf die Landschaft genießen, angeboten. Eine weitere Tour führt zum Monte Sant’Angelo und zum Bergdorf Sant Antonino.

Anreise & Verkehr

In nur 2 Stunden erreichen Sie mit einem Direktflug den Flughafen Calvi oder Bastia auf Korsika. Mit dem eigenen Auto können Sie in Italien oder Frankreich verschiedenste Häfen ansteuern, die Sie z.B. nach Calvi oder Bastia bringen. Die Möglichkeiten sind beinahe unbegrenzt und Preise variieren stark, sodass wir hier keine Empfehlung aussprechen können. Fähren legen von Savona, Genua, Livorno und Piombino ab und führen meistens nach Bastia. Von teuren Expressfähren, die 2-3 Stunden benötigen, bis hin zu Nachtfähren ist alles möglich.