Wide adobestock 79141345 simon dannhauer export 600 800

Guatemala, Honduras, El Salvador, Nicaragua & Costa Rica.

Erlebnisreise von Guatemala Stadt bis San José.

  • Inkl. Flug
  • 19-tägig
  • 2-/2.5-/3-/4-Sterne-Hotels/Lodges/Zeltcamp
  • Inkl. Verpflegung
  • Rabattierter Termin: 14.04.2018
Durchführung garantiert!
Reise-Code: A5G001
Termine: Apr - Okt 2018
p. P. ab 3.499 € 17 Nächte, Verpflegung lt. Ausschreibung, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug

Guatemala, Honduras, El Salvador, Nicaragua & Costa Rica. Erlebnisreise von Guatemala Stadt bis San José.

  • Inkl. Flug
  • 19-tägig
  • 2-/2.5-/3-/4-Sterne-Hotels/Lodges/Zeltcamp
  • Inkl. Verpflegung
  • Rabattierter Termin: 14.04.2018
Durchführung garantiert!
Reise-Code: A5G001
Termine: Apr - Okt 2018
p. P. ab 3.499 € 17 Nächte, Verpflegung lt. Ausschreibung, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug

Mittelamerika erleben - tiefgrüne Regenwälder und farbenfrohe Provinzen

Die Kombination aus 5 Ländern macht diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis. Durch Eichen- und Pinienwälder steigen Sie auf zum Kraterrand des Pacayas Vulkans. Umgeben von erkalteten Lavafeldern, die noch von glühenden Stellen gesäumt sind, erblicken Sie den rauschenden Vulkan, aus dem feurige rotglühende Lava tritt. Was ein faszinierender Anblick!

Lauschen Sie den tierischen Lauten der Urwälder Mittelamerikas, die Ihr Weckruf sind. Beim Schlendern über den Markt in Chichicastenango kommen Sie der Kultur und Tradition der Hochlandindianer ganz nahe.

Auf Hängebrücken in schwindelerregender Höhe bestaunen Sie die tropische Wildnis von Monteverde aus der Vogelperspektive. Hören Sie den sanften Klang der Göttervögel der Maya? Beim Besuch einer Kaffee-Finca und einer Kakaoplantage kommen Sie in den Genuss der beiden köstlichen, direkt aus den Bohnen gewonnenen Heißgetränken. Nach Natur, Kultur und Lebenskunst bildet die quirlige Metropole San José einen angenehmen Kontrast zu den erlebten Naturspektakeln.

Ihre Reise-Highlights

  • Fahrt zum Krater des Vulkans Masaya

  • Nebelwald-Erkundung auf Hängebrücken

  • Besuch einer Kaffee-Hacienda mit Verkostung

  • Besuch einer Kakaoplantage (Tag 16)

  • Maya-Kultur zum Anfassen

Ihr Reiseverlauf
Md a5g001 w8 bm4 gp 01 online 800x600

Teilnehmer

Bitte Reiseteilnehmer auswählen

HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass sich die untenstehenden Preise noch ändern können. Im späteren Verlauf der Buchung erfolgt die finale Preis- und Verfügbarkeitsprüfung.
Sa. 14.04.18 ab Frankfurt
17 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
3.599 €ab 3.299 €
weiter
Sa. 12.05.18 ab Frankfurt
17 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
ab 3.499 €
weiter
Sa. 06.10.18 ab Frankfurt
17 Nächte Verpflegung lt. Ausschreibung
ab 3.499 €
weiter

Ihr Reiseverlauf

1. Tag - Anreise - Guatemala Stadt

Linienflug nach Guatemala Stadt. Herzlich Willkommen in Mittelamerika! Am Flughafen werden Sie von der deutschsprachigen Reiseleitung empfangen und zu Ihrem Stadthotel gebracht.

2. Tag - Guatemala-Stadt Panajachel - Chichicastenango Markt - Pascual Abaj - Panajachel (ca. 180 km)

Heute besuchen Sie den berühmten Hochlandmarkt von Chichicastenango. Die Einheimischen selbst verwenden die Abkürzung "Chichi" für diesen besonderen Ort. Dabei handelt es sich um einen der wichtigsten und überregionalen Marktplätze, auf dem jeden Donnerstag und Sonntag der größte Markt von Mittelamerika stattfindet. Nutzen Sie die Gelegenheit zu einem Bummel über den wohl schönsten und farbenprächtigsten Markt der Hochlandindianer. Händler aus ganz Guatemala finden sich hier zusammen, um die verschiedensten Produkte, die sie mittels landestypischer Handarbeit herstellen, anzubieten. Anschließend begeben Sie sich in die über 400 Jahre alte Kirche Santo Tomás. Hier haben Sie die Möglichkeit, katholischen und alten Maya-Riten beizuwohnen, die zu einem okkulten Synkretismus verschmelzen. Für das optionale Mittagessen kehren Sie bei einer indigen Familie ein (vor Ort buchbar, ca. 12 US$ pro Person), die Ihnen eine Kostprobe in die guatemaltekische Küche und Lebensweise gewährt. Nach der Stärkung machen Sie sich zu Fuß auf den Weg und gelangen auf den Hügel La Democracia (ca. 30 Minuten Fußweg), von wo aus Sie einen herrlichen Ausblick auf Chichicastenango haben. Auch befindet sich hier der berühmteste Opferplatz der Region: Pascual Abaj. Noch heute werden an diesem Ort zu Ehren des Gottes "Turkaj Kpal" Opfergaben verbrannt, um für Regen und eine gute Maisernte zu bitten (Bitte beachten Sie, dass für das Stattfinden einer solchen Zeremonie während Ihres Aufenthaltes nicht garantiert werden kann). Nach dem Abstieg fahren Sie weiter durch das prächtige, guatemaltekische Hochland in Richtung Panajachel zum Atitlán See. Der britische Schriftsteller Aldous Huxley beschrieb diesen See als "der schönste See Lateinamerikas". Machen Sie sich Ihr eigenes Bild von den fruchtbaren Hügeln, den majestätisch wirkenden Vulkanen und dem umliegenden See, bevor Sie in Ihr Hotel einkehren.

3. Tag - Panajachel - Santa Cruz - Jaibalito - Santiago Atitlán - Panajachel - Antigua (ca. 110 km)

Früh morgens starten Sie den Tag mit einer Bootsfahrt zum Ort Santa Cruz. Hier angekommen begeben Sie sich auf eine Wanderung (Dauer: ca. 1 Stunde, Schwierigkeitsgrad: mittel) zu dem kleinen Ort Jaibalito. Der Weg entlang des Atitlán-Sees führt bis zu einer kleinen Anhöhe von ca. 150 m über dem See, von wo aus Sie einen unglaublichen Ausblick auf die Vulkane im Umland genießen können (witterungsabhängig). Nach dem Sie Jaibalito erreicht haben unternehmen Sie eine Zeitreise mit dem Boot über den See nach Santiago Atitlán. Das den Vulkanen zu Füßen liegende Dorf ist das Zentrum der Tzutujíl und blickt auf eine jahrhundertealte Maya-Vergangenheit zurück. Diese Geschichte spiegelt sich noch heute in Tradition und dem Leben auf den Straßen und Märkten wider. Bei einem Rundgang durch das Dorf werden Sie in die vergangene Maya-Zeit katapultiert. Sie besuchen eine Maximón-Figur, eine Heiligenstatue, die von einer lokalen Cofradía, einer Bruderschaft bewacht wird. Den lebensgroßen Maximón-Figuren werden verschiedene Kräfte zugesprochen, die bespielweise bei Arbeitslosigkeit oder Eheproblemen helfen sollen. Am Wichtigsten sollen ihre Heilkräfte für physische und psychische Krankheiten sein. Nach diesem interessanten Einblick setzen Sie mit dem Boot wieder nach Panajachel über und erreichen per Landweg Ihr heutiges Hotel in Antigua Guatemala.

4. Tag - Antigua

Heute tauchen Sie bei einer Stadtführung in die frühere koloniale Hauptstadt von ganz Zentralamerikas ein. 1543 gegründet und 1773 durch ein Erdbeben fast vollständig zerstört, wurde Antigua schließlich 1979 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Nach der Besichtigung des quirligen Hauptplatzes, wo sich auch die Kathedrale und die Stadtverwaltung befinden, besuchen Sie die Ruinen eines Ordensklosters. Über die ganze Stadt verstreut finden sich zahlreiche Klöster, Kirchen und Konvente. Einige dieser Ruinen wurden restauriert und in Hotels umgewandelt, der Großteil wurde jedoch aus Geldmangel als Ruinen belassen. Bei einem anschließenden Besuch einer Kaffee-Finca kommen Sie in einen ganz besonderen Genuss des beliebten Heißgetränkes, bevor Sie in Ihr Hotel zurückkehren.

5. Tag - Antigua - Pacaya-Vulkan - Guatemala Stadt - Flug nach Flores - Santa Elena (ca. 105km)

Nach einem kräftigenden, amerikanischen Frühstück geht es zum beeindruckenden Pacaya-Vulkan (ca. 2.550 m Höhe), einem der unbändigsten und aktivsten Vulkane unserer Erde. Schon mehrfach brach dieser Gigant in seiner Lebenszeit aus, der nur ca. 30 km von Guatemala Stadt entfernt ist. Seinen Namen hat der Feuerberg idyllischen Kaffee- und Pacaya-Palmen-Plantagen zu verdanken. Wussten Sie, dass man die Blüten der Pacaya-Palme als Salat oder Gemüse verzehren kann? Über San Vicente Pacaya gelangen Sie zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung. Ungefähr zwei Stunden dauert der Aufstieg zum aktiven Kegel und dem Gipfel des Vulkans (Schwierigkeitsgrad: leicht - mittel, wetterabhängig). Was für ein Gefühl ist es, über frisches Lavageröll zu laufen? Bei guter Sicht erwartet Sie ein Ausblick bis hin zur Pazifikküste. Ein tolles Erlebnis! Nach der Rückkehr zum Startpunkt erfolgt der Transfer zum Flughafen von Guatemala Stadt, von wo aus Sie nach Flores fliegen. Nach der Ankunft fahren Sie zu Ihrem Hotel, das sich in Santa Elena befindet.

6. Tag - Santa Elena - Mayastätte Tikal - Río Dulce (ca. 325 km)

Die Mayastätte Tikal wartet heute darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Die archäologische Stätte, die inmitten des tropischen Regenwaldes des Petén liegt, zählt zu den wichtigsten und beeindruckendsten Maya-Stätten Zentralamerikas. Das einstige Stadtgebiet soll eine Fläche von beinahe 125 km² umfasst haben. Allein auf dem heutigen Ausgrabungsgebiet von 16 km² befinden sich über 3.000 Skulpturen und Bauwerke aus vergangener Zeit. Während der Führung besuchen Sie den Komplex "Q", die Nord- und Zentralakropolis, den Zentralplatz, den Tempel IV und "Mundo Perdido" - "die verlorene Welt". Unfassbar, wie diese Gebäude ohne jegliche Hilfe von Maschinen entstehen konnten. Zum Mittagessen finden Sie sich in einem lokalen Restaurant ein. Gegen Nachmittag setzen Sie die Fahrt bis nach Río Dulce, wo sich Ihr Hotel befindet, weiter.

7. Tag - Río Dulce - Quiriguá - Copán (ca. 225 km)

Am heutigen Tag führt Sie Ihre Reise in Richtung Westen, nach Quiriguá. Quiriguá ist eine kleine, archäologische Fundstätte inmitten einer riesigen Bananenplantage. Hohe, gigantische Säulen aus braunem Sandstein strecken sich dem Himmel entgegen. Auch gilt es die sogenannten "Zoomorphen", riesige Sandsteinblöcke, zu erkunden. Seit 1981 zählt die präkolumbische Mayastadt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die vielen Skulpturen, die zu den eindrucksvollsten des alten Mesoamerikas gehören, sind faszinierend anzuschauen. Anschließend setzen Sie Ihre Fahrt in Richtung Honduras fort. An der guatemaltekisch-honduranischen Grenzstation El Florido erledigen Sie die Einreiseformalitäten, bevor Sie den kleinen Ort Copán Ruinas erreichen. Die Ruinen von Copán zählen zu den herausragendsten Bauwerken des Mayavolkes, die inmitten eines wunderschönen Tals gelegen und von weitläufigen Tabakpflanzungen gesäumt sind. Zudem besichtigen Sie die Akropolis, den sehenswerten Ballspielplatz, die berühmte Glyphentreppe und die Plaza Central mit ihren künstlerischen Stelen. Der in Copán vorhandene Vulkan-Andesit-Stein erlaubte den damaligen Steinmetzen exakte Glyphen zu produzieren, die bis heute so gut erhalten sind, dass die Forscher die 400-jährige Geschichte so genau wie an keinem anderen Ort nachvollziehen können.

8. Tag - Copán - Joya del Cerén - Suchitoto (ca. 270 km)

Sie besichtigen heute das Skulpturenmuseum von Copán, das jegliche Funde aus der Region ausstellt. Anschließend machen Sie sich auf den Weg nach El Salvador zur archäologischen Ausgrabungsstätte Joya del Cerén, die im Jahr 1975 rein zufällig entdeckt wurde und seit 1993 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Unter Schichten von Vulkanasche ist hier ein präkolumbisches Dorf der Maya erstaunlich gut erhalten geblieben, wodurch das Leben des einfachen Volkes besser nachempfunden werden kann und sie auch als "amerikanisches Pompeji" bezeichnet wird. Nach diesem Einblick in die Vergangenheit fahren Sie weiter nach Suchitoto. Lassen Sie den Tag mit einem Spaziergang in dem Kolonialstädtchen ausklingen, nachdem Sie Ihr Zimmer in Ihrem Hotel bezogen haben.

9. Tag - Suchitoto - Frontera El Amatillo - Frontera El Guasaule - León (ca. 465 km)

Am Morgen verlassen Sie Suchitoto und fahren auf dem Panamerican Highway in Richtung Süden. Auf Ihrer Fahrt passieren Sie bei "El Amatillo" die Grenze zwischen El Salvador und Honduras sowie mit "El Guasaule" die Grenze zwischen Honduras und Nicaragua. Bei den Erledigungen der Grenzformalitäten steht Ihnen Ihr Reiseleiter unterstützend zur Seite. Weiter geht es nach León. Nachdem Sie Ihr Hotel bezogen haben, können Sie je nach Ankunftszeit einen Teil der Kolonialstadt bei einem Stadtrundgang kennenlernen.

10. Tag - León - San Jacinto - Matagalpa - Selva Negra (ca. 165 km)

Nach dem Frühstück begeben Sie sich in das Zentrum von León und besichtigen unter anderem die größte Kathedrale Zentralamerikas sowie beeindruckende Denkmäler, die an die Vergangenheit der Stadt erinnern. Anschließend geht es weiter nach Matagalpa. Ihr Weg führt Sie entlang der Vulkankette Nicaraguas "Maribios", wo Sie bei guter Sicht die Vulkane Telicane, Cerro Negro und Momotombo entdecken können. Der Wandel zur kühleren Klimazone wird auf diesem Reiseabschnitt sehr deutlich. Ihr heutiges Ziel ist die Öko - Lodge Selva Negra. Mitarbeiter der Lodge bringen Ihnen das Konzept der Anlage bei einem Rundgang näher. Neben der Anlage gibt es Rundwanderwege und Anbaubereiche von Bio Kaffee zu bewundern.

11. Tag - Aguas del Arenal - Laguna de Mayua - Nationalpark Vulkan Masaya - Catarina - Granada (ca. 225 km)

Von Matagalpa aus fahren Sie weiter in den Süden des Landes. Sie kommen an der malerischen Laguna de Mayua vorbei, wo Sie einen kurzen Stopp einlegen. Anschließend erreichen Sie den Nationalpark Vulkan Masaya. Hier bekommen Sie die Gelegenheit, in den Krater eines aktiven Vulkans zu schauen. Sehr oft ist die feuerrot leuchtende Lava umgeben von schwefelhaltigen Dämpfen zu sehen. Weiter geht es in Richtung Catarina und San Juan de Oriente, auch Pueblos Blancos genannt. Die Dörfer begeistern mit ihren schönen Gärten und engen Straßen, die mit bunten Souvenirläden geschmückt sind. Von der Stadt Catarina genießen Sie einen einmaligen Panoramablick über den Kratersee Laguna de Apoyo und die umliegende Region. Gegen Abend erreichen Sie Granada.

12. Tag - Granada - Las Isletas - Granada (ca. 25 km)

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Nicaraguasee und unternehmen eine Bootsfahrt durch die tropischen "Isletas" von Granada, die vor vielen Jahrtausenden bei einem Ausbruch des Vulkans Mombacho entstanden sind. Etwa 400 Inseln befinden sich im größten See Nicaraguas, die größten sind Zaptera im Norden und Ometepe im Zentrum des Gewässers. Mit etwas Glück entdecken Sie verschiedene Vogelarten oder Ihnen begegnen Affen in freier Wildbahn. Nachdem Sie wieder nach Granada übergesetzt sind unternehmen Sie eine Stadtführung. Sie erhalten einen Einblick in die interessante Vergangenheit der Kolonialstadt und besuchen das Convento & Museo San Francisco mit Statuen von der Insel Zapatera, die Kirche La Merced mit einer tollen Aussicht über die Dächer der Stadt und die Casa de los Tres Mundos.

13. Tag - Granada - Peñas Blancas - Monteverde (ca. 300 km)

Entlang des panamerikanischen Highways geht Ihre Rundreise über Peñas Blancas nach Monteverde in Costa Rica. Bei den Grenzformalitäten für die Einreise werden Sie von Ihrem Reiseleiter unterstützt. Sie erreichen nun eine etwas kühlere Region Mittelamerikas: den Berg-Nebelwald von Monteverde. Nach Ankunft bei Ihrer Lodge haben Sie den restlichen Tag zur freien Verfügung.

14. Tag - Monteverde - Hängebrücken - Monteverde (ca. 10 km)

Freuen Sie sich heute auf eine Erkundungstour durch das Naturschutzgebiet von Sky Adventures im Herzen der Monteverde Nebelwaldregion (Dauer: ca. 2 Stunden, Schwierigkeitsgrad: leicht). Die nahezu unberührte Natur mit ihrem geschlossenen Netz an Bäumen, deren Stämme durch einen dichten Bewuchs aus Bromelien und Moos gekennzeichnet sind, ist einzigartig. Viele Vogel- und Säugetierarten sind hier beheimatet. Ein System aus stabilen Hängebrücken in bis zu 160 m Höhe ermöglicht Ihnen einen Spaziergang durch die Baumkronen, um die umliegende Fauna und Flora aus der Vogelperspektive zu beobachten. Anschließend fahren Sie wieder zurück zu Ihrer Lodge.

15. Tag - Monteverde - La Fortuna - Arenal Nationalpark - La Fortuna (ca. 105 km)

Pura Vida Costa Rica! Spüren Sie den Vulkan unter den Füßen? Heute wandern Sie (Dauer: ca. 2 Stunden, Schwierigkeitsgrad: leicht) entlang der Wege des Mirador 1968 am Fuße des Vulkans Arenal. Er ist einer der jüngsten aber zugleich aktivsten Vulkane Costa Ricas. Erstaunt über den Anblick der Vegetation wandern Sie über ehemalige Lavafelder. Mit etwas Glück haben Sie einen eindrucksvollen Ausblick auf die Spitze des imposanten Berges. Den Nachmittag haben Sie zur freien Verfügung. Wie wäre es mit etwas Entspannung in einem Thermalbad?

16. Tag - La Fortuna - Puerto Viejo de Sarapiqui - Tirimbina Reservat (ca. 90 km)

Am heutigen Tag fahren Sie weiter nach Puerto Viejo de Sarapiquí. Puerto Viejo de Sarapiquí war eine der wichtigsten Hafenstädte Costa Ricas in der Kolonialzeit. Dort angekommen erkunden Sie das Tirimbina-Regenwald-Schutzgebiet entlang der ausgebauten Wanderwege. Auf einer Wanderung (Dauer: ca. 1.5 Stunden, Schwierigkeitsgrad: leicht) erleben Sie die Flora und Fauna im Dschungel der karibischen Tiefebene und erhalten einen Einblick in die Zusammenhänge dieses Ökosystems. Ein lokaler Guide zeigt und erklärt Ihnen zudem den Prozess von der Kakaobohne bis zur schmackhaften Schokolade. Lassen Sie sich diese Köstlichkeit nicht entgehen und probieren Sie! Anschließend erfolgt der Transfer zu Ihrer Unterkunft.

17. Tag - Tirimbina Reservat - Braullio Carillo Nationalpark - San José (ca. 105 km)

Gegen Morgen besuchen Sie den Braulio Carillo Nationalpark. Sie wandern entlang des Sektor Quebrada Gónzales durch das Naturparadies (Dauer: ca. 1.5 Stunden, Schwierigkeitsgrad: leicht) und sehen mit etwas Glück einen Tukan, Papageien oder sogar ein Faultier. Ihr Guide erzählt Ihnen dabei etwas über die Auswirkung der Klimaveränderung und das biologische Gleichgewicht der tropischen Regenwälder. Danach führt es Sie in die Hauptstadt des Landes - San José und unternehmen einen lehrreichen Rundgang durch die rege Innenstadt. Während der Tour kommen Sie an wichtigen historischen Gebäuden und Wahrzeichen vorbei, schlendern über Boulevards und besuchen Parks und Plätze der Stadt.

18. Tag - Abreise

Transfer zum Flughafen von San José (ca. 20 km) und Rückflug nach Deutschland.

19. Tag - Ankunft in Deutschland
Reiseverlaufhinweis

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.

Hinweise zur Teilnehmeranzahl

Maximale Teilnehmerzahl: 20 Personen. Maximal 20 Teilnehmer pro Termin.

Ihre Unterbringung

Ihre 2-/2.5-/3-/4-Sterne-Hotels/Lodges/Zeltcamp während der Erlebnisreise (Landeskategorie)

Ihre Unterkünfte sind teilweise sehr einfach. Die Doppelzimmer (min./max. 2 Vollzahler) und Einzelzimmer (min./max. 1 Vollzahler) verfügen über Bad oder Dusche/WC.

Unterbringungshinweis

Unterkunftsänderungen vorbehalten. Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

Ihr Vorteil: Zug zum Flug

Zusätzlich zu dieser Reise erhalten Sie in Kooperation mit der Deutschen Bahn AG ohne Aufpreis ein Zug zum Flug Ticket für die Deutsche Bahn AG (2. Klasse inkl. ICE-Nutzung).

Inklusivleistungen

  • Linienflug mit Zwischenstopp in den USA mit United (oder gleichwertig) nach Guatemala Stadt und zurück von San José nach Deutschland in der Economy Class

  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

  • 1 Inlandsflug

  • Transfers und Erlebnisreise im Reise-/Minibus und Aktivitäten gemäß Reiseverlauf inklusive Eintrittsgelder

  • 17 Übernachtungen in 2-/2.5-/3-/4-Sterne-Hotels/Lodges/Zeltcamp

  • 17 x Frühstück

  • 1 x Mittagessen (Tag 6)

  • 3 x Abendessen (Tag 10 - 12)

  • Deutschsprachige Reiseleitung (wechselt örtlich)

Zusatzkosten

  • Sicherheitsgebühren Guatemala pro Person z. Zt. ca. 3 US$

  • Ausreisegebühr Costa Rica pro Person z. ZT. ca. 8 US$

  • Touristenkarte Nicaragua (vor Ort erhältlich) pro Person z. Zt. ca. 20 US$

  • Ausreisegebühr Nicaragua pro Person z. Zt. ca. 3 US$

  • Grenzgebühren El Salvador & Honduras pro Grenzübergang pro Person z. Zt. ca. 6 US$

  • Flughafenausreisesteuer San José pro Person ca. 31 US$

  • Einreisegebühr in die USA pro Person ca. 14 US$ (Dieser Betrag kann nur mit Kreditkarte gezahlt werden und wird bei der Antragsstellung über ESTA fällig)

Wunschleistungen

  • Zuschlag Einzelzimmer bzw. Doppelzimmer zur Alleinbelegung pro Person 799 €

Reisepartner

Diese Reise bieten wir Ihnen an in Kooperation mit:


Reisefinanzierung

Consors finanz logo xs

Diese Reise können Sie ab einem Gesamtreisepreis von mehr als 1.350 € finanzieren.

Sichern Sie sich risikolos Ihren Traumurlaub!

Ratenrechner & Infos Termine auswählen

Einreisebestimmungen

Pass Erwachsene: Gültiger Reisepass (regulärer bordeauxrot, maschinenlesbar), der noch mindestens 6 Monate über das Einreisdatum hinaus gültig und in einem guten Zustand ist. Reisende müssen außerdem ein Rückflugticket vorlegen und nachweisen, wie der Aufenthalt finanziert werden soll.

Visum Erwachsene: nicht notwendig

Impfvorschriften: Das Auswärtige Amt empfiehlt Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie und Hepatitis A.

Bitte beachten Sie, dass Kinder einen eigenen Ausweis für Reisen außerhalb Deutschland benötigen.

Mückenschutz: Der Stich einer Mücke ist nicht nur unangenehm, durch ihn können auch Krankheiten, wie z. B das Zika-Virus übertragen werden. Der Schutz vor Mücken ist daher besonders wichtig!

Tipps, wie Sie sich gegen Mückenstiche und die damit verbundenen gesundheitlichen Risiken schützen können:

  • Sofern Sie sich außerhalb von mückengeschützten Räumen aufhalten, bietet geeignete Kleidung den besten Schutz (lange Ärmel und lange Hosen sowie die Fußknöchel bedeckende Socken). Die Imprägnierung der Kleidung mit einem Insektizid bietet zusätzlichen Schutz
  • Benutzen Sie außerdem Insekten abweisende Mittel für unbedeckte Hautstellen
  • In Wohn- und Schlafräumen sollten Sie Insekten abweisende oder -abtötende Mittel verwenden und - wo möglich - Moskitonetze benutzen
  • Halten Sie ab der Dämmerung und nachts die Fenster in Ihrem Schlafraum geschlossen, sofern keine Fliegengitter vorhanden sind
Bitte beachten Sie, dass Kinder ein eigenes Ausweisdokument benötigen. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind nicht mehr gültig.

Veranstalter

Veranstalter: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestraße 27, 56579 Rengsdorf.

Veranstalterhinweis

Änderungen vorbehalten, maßgeblich ist die Reisebestätigung.

Reise empfehlen

Diese Reisen könnten Ihnen auch gefallen...

Island.

Kleingruppen-Rundreise.
  • Inkl. Flug
  • 9-tägig
  • Mittelklassehotels
  • Inkl. Frühstück
Termine: Jun - Aug 2018
Reisecode: TSI004
p. P. ab 2.799 € 8 Nächte, Verpflegung lt. Ausschreibung, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug

Kanada & USA - Neuengland.

Indian Summer - das Farbenspiel Nordamerikas.
  • Inkl. Flug
  • 19-tägig
  • Mittelklassehotels inkl. Frühstück
  • Premium-Schiff Adventure of the Seas
  • Inkl. Vollpension an Bord
  • Termine: 06.09. und 27.09.2018
Termine: Sep 2018
Reisecode: K8U066
p. P. ab 2.899 € 17 Nächte, Verpflegung lt. Ausschreibung, 2er Innenkabine, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug

Kanada & Alaska.

Von Toronto bis Vancouver & mit der Celebrity Infinity zum ewigen Eis.
  • Inkl. Flug
  • 22-tägig
  • Mittelklassehotels inkl. Frühstück
  • Luxus-Schiff Celebrity Infintiy
  • Inkl. Vollpension an Bord
Frühbucher-Vorteil
Termine: Mai - Aug 2018
Reisecode: K8A038
p. P. ab 3.899 € 20 Nächte, Verpflegung lt. Ausschreibung, 2er Innenkabine, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug

Pazifik.

Von Tokio bis Seattle mit der Norwegian Jewel.
  • Inkl. Flug
  • 25-tägig
  • Premium-Schiff Norwegian Jewel inkl. Premium All-Inclusive Verpflegungspaket an Bord
  • Mittelklassehotels inkl. Frühstück
Termine: Mai 2018
Reisecode: KZK112
p. P. ab 4.199 € 23 Nächte, Verpflegung lt. Ausschreibung, 2er Innenkabine, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug