Mazedonien ist für Naturfreunde, Kulturliebhaber, Geschichtsinteressierte und Gourmets ein Geheimtipp unter den Urlaubsländern. Der Binnenstaat im Zentrum der Balkanhalbinsel wird geprägt von Gebirgsketten und Hügellandschaften, wie dem stark zerklüfteten Korab-Gebirge oder dem daran angrenzende Sar Planina, in dem traditionell Kuh- und Schafherden weiden. Auch glasklare Seen liegen eingebettet in hohe Berge und werden teilweise von spektakulären, steilen Felswänden umrahmt. In unberührter Natur finden eine vielfältigen Pflanzenwelt und zahlreiche selten gewordene Tierarten wie Luchs und Bär sowie Pelikan eine Heimat. Bei Wanderungen oder Radtouren in einem der drei Nationalparks kommen Sportbegeisterte auf ihre Kosten. Gastfreundliche Bewohner laden Sie ein, um Sie mit einem Glas Wein und einer Schüssel Tachve Gravche, der typischen mazedonischen Bohnensuppe, zu verwöhnen.

weiterlesen
Ihre Auswahl
1 Reise

    Montenegro, Kosovo, Mazedonien & Albanien.

    Kleingruppen-Rundreise.
    • Inkl. Flug
    • 8-tägig
    • 4-Sterne-Hotels
    • Inkl. Halbpension
    Termine: Mrz - Okt 2017
    Reisecode: O7D001
    p. P. ab 1.299 € 7 Nächte, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen

    1 Reise

      Auf Reisen Mazedoniens unberührte Natur und kulturelle Vielfalt erleben

      Ganz gleich, ob Sie Ihre Reisen nach Mazedonien als Kleingruppenreise, Kombinationsreise oder Erlebnisreise buchen, Sie werden faszinierende Urlaubstage erleben. Einen Besuch der UNESCO-Welterbestätte Ohrid mit ihren 365 Kirchen und der ehemaligen Klosteranlage St. Panteleimon sollten Sie unbedingt einplanen. Neben der mit außergewöhnlichen Fresken verzierten St.-Panteleimon-Kirche befindet sich hier auch die archäologische Ausgrabungsstätte Plaosnik mit antiken Überresten der Stadt Lychnidos. Ein Highlight ist der Jahrmillionen alte Ohridsee. Möchten Sie Historie und Moderne auf einem Fleck erleben, so ist die 181km von Ohrid entfernte Hauptstadt Skopje das richtige Reiseziel. In der Altstadt erhebt sich die farbenprächtige Aladja-Moschee, deren Fassade und Innenräume mit traditionsreicher arabischer Kalligrafie und Blumenornamenten verziert sind. Der Alexanderbrunnen mit der Statue von Alexander dem Großen und das Mutter-Theresa-Gedenkhaus stehen ebenfalls in Skopje – beide wurden in Mazedonien geboren. Oberhalb der Stadt können Sie die dicken Mauern und Türme der in den Hang gebauten Festung Kale erkunden. Naturliebhaber können im Galicica-, Mavrovo- oder Pelister-Nationalpark im Schatten uralter Eichen und Kiefern über Moosteppiche flanieren. Das Kloster Matka mit seinen Fresken und Ikonenmalereien sowie die Süßwasserhöhle Vrelo in der Matka-Schlucht sind ebenfalls gern besuchte Ausflugsziele, und auch die antiken Ruinen von Stobi versetzen Sie in vergangene Zeiten.