Wide adobestock myanmar mon state golden rock kyaiktiyo pagoda 180613309 a zeitler export 600 800

Myanmar.

Aktiv unterwegs im Land der goldenen Pagoden.

  • Inkl. Flug
  • 16-tägig
  • Mittelklassehotels/Kloster
  • Inkl. Frühstück
Durchführung garantiert!
Reise-Code: A1B003
Termine: Feb 2019
p. P. ab 2.399 € 15 Nächte, Frühstück, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug

Myanmar. Aktiv unterwegs im Land der goldenen Pagoden.

  • Inkl. Flug
  • 16-tägig
  • Mittelklassehotels/Kloster
  • Inkl. Frühstück
Durchführung garantiert!
Reise-Code: A1B003
Termine: Feb 2019
p. P. ab 2.399 € 15 Nächte, Frühstück, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug

Asiens goldene Perle intensiv erleben

Myanmar begeistert seine Besucher durch seinen Reichtum an glanzvollen Pagoden, prächtigen Stupas und beeindruckenden Buddha-Statuen. Lassen auch Sie sich vom Zauber des Landes in den Bann ziehen!

Ihre Reise-Highlights

  • Fahrt in einem Truck zum Goldenen Felsen von Kyaikhtiyo

  • Besuch der Kaw Ka Thaung und Kaw Gone Höhle

  • Bootsfahrt auf dem Salween Fluss

  • Besuch der Bilu Insel

  • Bootsfahrt auf dem Irrawaddy bei Bagan

  • Besuch der Tempelanlagen bei Bagan inkl. Pferdekutschenfahrt

  • Stadtbesichtigung in Mandalay

  • Besuch von Sagaing, Ava und Amarapura

  • 2-tägige Trekkingtour mit Besuch der Pindaya Höhlen

  • Besuch des Inle-Sees

  • Besuch der Shwedagon Pagode

Ihr Reiseverlauf

Bitte Reiseteilnehmer auswählen

HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass sich die untenstehenden Preise noch ändern können. Im späteren Verlauf der Buchung erfolgt die finale Preis- und Verfügbarkeitsprüfung.
Di. 12.02.19 ab Frankfurt 15 Nächte Frühstück
ab 2.399 €
weiter
Flugzeiten 

Ihr Reiseverlauf

1. Tag - Anreise

Linienflug von Frankfurt mit Zwischenstopp nach Yangon.

2. Tag - Yangon

Ankunft in Yangon, Empfang durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Die ehemalige Hauptstadt, auch bekannt unter dem Namen Rangun, ist immer noch Myanmars größte Metropole und das wichtigste kommerzielle Zentrum des Landes. Ihre koloniale Geschichte und ihr religiöses Vermächtnis machen diese Stadt zu einer der faszinierendsten und einzigartigsten in ganz Südostasien.

3. Tag - Yangon - Bago - Kyaikhtiyo - Goldener Felsen (ca. 190 km)

Am Morgen fahren Sie in die kleine Provinzstadt Bago. Vorbei an einem Kriegsdenkmal des Zweiten Weltkrieges, das an die im alten Burma gefallenen Commonwealth-Streitkräfte erinnert, überqueren Sie die Sittaung Brücke. Beobachten Sie das quirlige Treiben am Flussufer und die kleinen Boote, die mit Passagieren und verschiedenstem Frachtgut beladen sind. In Bago angekommen, besuchen Sie eines der wichtigsten Heiligtümer der Stadt, die Shwemawdaw Pagode. Mit seiner 114 m hohen Stupa ist sie größte des Landes. Beeindruckende Schreine, überdimensionale Fabeltiere, detailreiche Säulen und breite Treppenaufgänge symbolisieren das Bild des Pagodenkomplex. Im Anschluss sehen Sie in der Shwethalyaung Pagode einen der schönsten liegenden Buddhas Myanmars. Mit seinen rund 55 m Länge ist er zudem einer der größten liegenden Buddhastatuen der Welt. Beobachten Sie während eines Spaziergang über einen farbenfrohen Markt die Geschäftstüchtigen beim Feilschen und Handeln. Genießen Sie im Anschluss den eindrucksvollen Ausblick von der obersten Plattform der Hanthawaddy Pagode aus, bevor Sie weiter nach Kyaikhtiyo fahren. Nach einer kurzen Pause am Fuße des Berges geht es in einem öffentlichen Truck den Berg hinauf zum Goldenen Felsen. Der heilige Felsen, der so aussieht, als würde er jeden Moment in den Abgrund stürzen, wird dem Glauben nach nur von den Haaren Buddhas gehalten. Er ist erst seit wenigen Jahren für Andersgläubige geöffnet. Beobachten Sie die Magie, die sich im Abendlicht über den heiligen Wallfahrtsort legt, während zahlreiche Pilgerer singen, Kerzen anzünden und meditieren. Sie mögen es aktiver? Dann steigen Sie bereits am Basislager aus und wandern Sie zusammen mit Pilgern über den 1.000 Jahre alten Weg zum Goldenen Felsen hinauf (ca. 4 km, ca. 1 Stunde).

4. Tag - Goldener Felsen - Hpa An (ca. 120 km)

Lassen Sie sich bei Tagesanbruch noch einmal von der einmaligen Magie des Goldenen Felsens verzaubern oder nutzen Sie die Zeit, um die verschiedenen Stupas und Heiligtümer am Bergrücken des Mount Kyaikhtiyo zu erkunden. Ein besonders reizvoller Anblick bietet sich bei Tagesanbruch, wenn der schimmernde Felsbrocken in ein purpurfarbenes, manchmal nebliges Licht gehüllt ist. Ihre Reise führt Sie weiter Richtung Süden, wo Sie einen Halt am idyllischen Dorf Lakkhana einlegen. Spazieren Sie durch das von urigen Holzhäusern geprägte Dorf des Karen-Stammes und beobachten Sie die Einheimischen bei ihrer täglichen Arbeit, bevor Sie die Kaw Ka Thaung Höhle in der näheren Umbegung besuchen. In zahlreichen Felsen eingebettet beherbert sie mehr als 100 Buddha-Statuen und verkörpert ein perfektes Abbild der buddhistischen Kultur Myanmars. Nutzen Sie die freie Zeit, um sich bei einem Bad im angrenzenden See zu erfrischen. Zahlreiche Bildnisse Buddhas verzieren die Wände und Decke der Kaw Gone Höhle, der Sie am Nachmittag einen Besuch abstatten. Im Anschluss wird Sie ein kurzer Halt am Kyauk Kalat Kloster beeindrucken. Die Pagode befindet sich inmitten eines künstlich angelegten Sees auf der Spitze eines steilen Felsens. Erklimmen Sie das skurrile Gebilde und genießen Sie den beeindruckenden Ausblick auf die Landschaft. Anschließend Fahrt nach Hpa An.

5. Tag - Hpa An - Mawlamyaing

Sie beginnen den Tag mit dem Besuch des Morgenmarktes von Hpa An. Beobachten Sie das bunte Treiben der Händler, die eifrig ihre Waren präsentieren und nutzen Sie die Gelegenheit, selbst ein paar Spezialitäten zu kosten. Danach Transfer zum Flussufer, wo bereits Ihr Boot auf Sie wartet. Lehnen Sie sich während der Bootsfahrt auf dem Fluss Salween zurück und lassen Sie die sattgrüne Landschaft an sich vorbeiziehen. Nach ca. 2.5 Stunden erreichen Sie Mawlamyaing, die drittgrößte und wohl eine der schönsten Städte Myanmars. Von 1827 bis 1852 fungierte Mawlamyaing als Hauptstadt des britischen Burma und hat sich während dieser Zeit zum Haupthafen für Teakholz entwickelt. Heute ist sie Hauptstadt des Mon-Staates, eine der ältesten Kulturen Myanmars. Nach Ihrem Check-in machen Sie sich auf und erkunden die charmante Stadt am Salween zu Fuß. Sie starten Ihre Orientierungstour an der Strandpromenade, wo zahlreiche pittoreske Kolonialbauten zu finden sind. Danach besuchen Sie das Queen Sein Don-Kloster, das insbesondere durch seine filigranen Holzarbeiten und Ornamente besticht. Den Abschluss der Tour bildet die Kyaikthalan Pagode. Das heilige Gebäude auf einem kleinen Hügel gelegen bietet einen einmaligen Blick über die Stadt und die umliegenden Wasserwege. Genießen Sie das Licht der untergehenden Sonne und die ruhige Atmosphäre am Abend.

6. Tag - Mawlamyaing - Bilu - Mawlamyaing

Nach dem Besuch des quirligen Zegyi Zentralmarktes am Morgen geht es weiter zur Bilu Insel. In einem offenen Tuk Tuk erkunden Sie die autarke Insel des Mon Stammes, die aus 64 Dörfern besteht. Bestaunen Sie die üppige Vegetation, während Sie über abenteuerliche Wege durch die idyllischen Dörfer fahren. Hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Halten Sie unbedingt an den kleinen Holzverarbeitungsgeschäften, in denen landestypische Wanderstöcke und hölzerne Stifte gefertigt werden. Vielleicht findet sich hier ein passendes Souvenir? Weite Reisfelder und beschauliche Dörfer bieten die perfekte Kulisse für ein Erinnerungsfoto. Unterwegs Mittagessen in einem lokalen Restaurant oder bei einer Gastfamilie. Am späten Nachmittag Rücktransfer mit dem Boot nach Mawlamyaing.

7. Tag - Mawlamyaing - Yangon (ca. 300 km)

Durch Kautschukplantagen und kleine Dörfer geht es zurück nach Yangon. Unterwegs halten Sie für eine Mittagspause in Bago an.

8. Tag - Yangon - Bagan

Sie verlassen Yangon und fliegen nach Bagan, eine der bedeutendsten architektonischen Stätten Asiens. Als die Stadt zwischen dem 11. - 13. Jahrhundert das Zentrum Myanmars war, haben die Monarchen zahlreiche gewaltige Stupas und Pagoden gebaut, von denen noch heute eine große Anzahl am Ufer des Irrawaddy-Flusses erhalten ist. Mit mehr als 2.000 Tempeln ist Bagan ein idealer Ort für Kulturliebhaber. Sie beginnen Ihre Besichtigungstour mit dem Besuch eines naheliegenden Tempels, von wo aus Sie einen Panoramablick auf die Landschaft Bagans genießen. Der Anblick der Shwezigon Pagode in Nyaung Oo wird Sie ins Staunen versetzen. Die vergoldete Pagode wurde im 11. Jahrhundert von König Anawrahta erbaut und zählt zu den Meisterwerken der Tempelbauten Bagans. Von hier geht es weiter zum Ananda-Tempel, einem der schönsten und erhabensten Tempel in Myanmar. Schon von weitem sehen Sie, wie die vergoldeten Kuppeln im Sonnenlicht erstrahlen. Am Tempel angekommen empfängt Sie eine spirituelle, ruhige Atmosphäre. Erahnen Sie hier das "anantapanna", das unendliche Wissen Buddhas, welches das Bauwerk repräsentiert? Danach warten das Dorf Myinkaba sowie die Tempel Gubyaukgyi, Manuha und Nan Paya auf Ihren Besuch. Wunderschöne Wandbemalungen, kunstvoll gearbeitete Gravuren und prächtige Buddha-Statuen verleihen den Anlagen ihren ganz besonderen Reiz. Beim Besuch von Werkstätten für Lackwaren (z. B. Tassen, Schüsseln, Teller aus Lack) und Holzschnitte lernen Sie die lokale Kultur näher kennen. Sie sehen, wie talentierte Handwerker mit althergebrachten, traditionellen Techniken ihre hübschen Waren anfertigen. Am späten Nachmittag werden Sie an das Ufer des Irrawaddy-Flusses gebracht, von wo aus Sie zu einer Bootstour aufbrechen (ca. 45 Min.). Vom Sonnendeck aus bietet sich bei Sonnenuntergang ein wunderbarer Blick auf den weitläufigen Fluss und die in rotgoldenes Licht getauchte Tempelebene.

9. Tag - Bagan

Sie möchten mit einem besonderen Highlight in den Tag starten? Auf Wunsch können Sie am Morgen die einzigartige Tempelwelt Bagans aus der Vogelperspektive erleben. Langsam gleiten Sie im Heißluftballon durch die Luft. Von oben haben Sie einen atemberaubenden Blick auf die Pagoden und den mächtigen Irrawaddy-Fluss (wetterabhängig, auf Wunsch buchbar, begrenzte Teilnehmerzahl). Im Anschluss geht es weiter zum pulsierenden Nyaung-Oo-Markt, wo Sie die Einheimischen beim Handeln mit frischen Waren und anderen Erzeugnissen beobachten. Eine abwechslungsreiche, kurze Fahrt führt Sie zum rustikalen Dorf Minnanthu, eine der weniger besuchten Regionen Bagans. Hier pflügen Bauern ihre Felder mit dem Ochsenkarren, Erdnussöl wird mühevoll selbst hergestellt und die Frauen weben per Hand - ein deutliches Zeichen, dass sich das Dorfleben während der Jahrhunderte kaum verändert hat. Sehen Sie den Einwohnern gespannt bei den täglichen Arbeiten zu und lassen Sie sich von der Geschicklichkeit der Einwohner bei der Erdnussölherstellung beeindrucken. Wie im ganzen Land gibt es auch in Minnanthu zahlreiche Pagoden und Tempel. Wohin wandert Ihr Blick wohl zuerst? Etwa zum Payathonzu-Tempel, dem "Tempel der drei Buddhas"? Beim näheren Anblick erkennen Sie mit Sicherheit den raffinierten Aufbau, der durch die Verbindung dreier kleiner Tempel einen großen macht. Sehenswert sind auch der Lemyentha- und der Nandamannya-Tempel sowie das Kyat Kyat-Cave-Kloster, ein wichtiges Meditationszentrum von Myanmar. Im Anschluss geht es aktiv weiter, denn Sie erkunden ein nahegelegenes Dorf zu Fuß. Bei einem Spaziergang durch den Ort lernen Sie den Alltag der bäuerlichen Dorfbevölkerung hautnah kennen. Eine Fahrt mit der Pferdekutsche quer durch das Tempellabyrinth bildet schließlich den perfekten Abschluss des Tages. Entspannen Sie sich von einem erlebnisreichen Tag und bestaunen Sie die vorbeiziehende Landschaft.

10. Tag - Bagan - Mandalay (ca. 300 km)

Nach dem Frühstück erfolgt die Weiterfahrt nach Mandalay, der zweitgrößten Stadt Myanmars. Auf der einen Seite eine boomende Metropole, wird die Stadt in der Literatur oft auch als Asien in seiner traditionellsten, zeitlosesten und charmantesten Form beschrieben und auch wahrgenommen. Die ehemalige königliche Residenz ist das kulturelle Herz des Landes, wo die Tradition der Musik, des Tanzes und des Theaters noch groß geschrieben wird. Während einer Stadttour besuchen Sie die Mahamuni-Pagode, deren Mittelpunkt die hochverehrte Mahamuni-Statue bildet. Die ganz in Gold gekleidete Statue Buddhas ist eine der heiligsten des Landes und macht dem "goldenen Land" alle Ehre. Erkennen Sie, weshalb die Kuthodaw-Pagode oftmals als "das größte Buch der Welt" bezeichnet wird? In der Anlage befindet sich eine Sammlung von 729 Marmorplatten mit buddhistischen Lehren, die der Pagode zu ihrem zweiten Namen verholfen hat. Besonders interessant ist der Besuch des Shwenandaw-Klosters, das nicht nur als Beispiel für ein traditionelles burmesisches Holzkloster angesehen werden kann, sondern als einzig erhaltenes Gebäude des Mandalay-Forts gilt.

11. Tag - Mandalay - Sagaing - Ava - Amarapura - Mandalay

Heute besuchen Sie gleich drei ehemalige königliche Hauptstädte: Sagaing, Ava und Amarapura. Sagaing Hill gilt als das spirituelle Zentrum Myanmars. Nicht weniger als 600 elfenbeinfarben bemalte Pagoden und Klöster erwarten Sie! Können Sie sich vorstellen, dass hier 3.000 Mönche leben und an die 100 Meditationsschreine erbaut wurden? Sie sehen beindruckende Bauwerke wie die Swan-Oo-Pon-Nya-Pagode und die U-Min-Thonze-Pagode. Beim Besuch eines lokalen Marktes tauchen Sie noch tiefer in die burmesische Kultur ein. Beobachten Sie die geschäftstüchtigen Verkäufer wie sie um ihre exotischen Produkte feilschen und erstehen Sie selbst ein paar frische Früchte. Danach fahren Sie weiter zu einem kleinen Töpferdorf, das wegen seiner Manufakturen für Wassertöpfe bekannt ist. Beobachten Sie die Händler, wie sie mit herkömmlichen, traditionellen Methoden diese Waren herstellen. Gegen Nachmittag geht es weiter nach Ava. Ava war vom 14. bis zum 18. Jahrhundert die Hauptstadt Myanmars. Sie überqueren einen kleinen Fluss mit der Fähre. Genießen Sie danach die beschauliche Fahrt in einer traditionellen Pferdekutsche zum hölzernen Bagaya-Kloster, das berühmt für seine außergewöhnlichen Holzgravuren ist. Außerdem sehen Sie den Wachturm Nan Myint, der auch "der schiefe Turm von Ava" genannt wird. Die letzte Station ist Amarapura, Myanmars vorletzte königliche Hauptstadt. Sie wird auch als "Stadt der Unsterblichkeit" bezeichnet. Sie machen Halt bei einem Weber, der für seine besonders exklusiven Produkte gerühmt wird, und wandern dann weiter zum Mahagandayon-Kloster. Es ist landesweit als Zentrum für klösterliche Studien und für seine strikte religiöse Disziplin bekannt. Im Anschluss führt Sie ein kurzer Spaziergang zur U-Bein-Brücke, die sich einen Namen als längste Teakholz-Brücke weltweit gemacht hat. Schlendern Sie auf der 1782 erbauten und 1.2 km langen Brücke und genießen Sie die idyllische Atmosphäre. Schauen Sie den fliegenden Händlern bei ihrer Arbeit zu oder beobachten Sie die Mönche beim Meditieren. Im Licht der untergehenden Sonne entstehen später wunderschöne Scherenschnitte der Brücke.

12. Tag - Mandalay - Heho - Pindaya - Taung Myint Gyi

Am Morgen Transfer zum Flughafen Mandalay und Flug nach Heho. Von hier fahren Sie nach Pindaya, einer kleinen Stadt am Ufer des ruhigen Botoloke-Sees (ca. 2 Stunden). Während der Fahrt bieten sich wunderschöne Ausblicke auf die Shan-Berge und das ländliche Myanmar. Pindaya kann nur über kleine, sich windende Straßen erreicht werden, die sich ihren Weg durch die Berge rund um Mandalay, den Inle-See und Bagan bahnen. Sie besichtigen die bekannte Pindaya-Höhle, die über 200 Millionen Jahre alt ist und tausenden Buddha-Statuen Schutz bietet. Schweift Ihr Blick auf dem Weg zum Eingang der Shw-U-Min-Höhle auf etwas großes Weißes? Sie stehen vor den gigantischen, weißen Stupas, die sich majestätisch aus dem Boden erheben. Im Dorf Htut Ni starten Sie zu Ihrer 2-tägigen Trekkingtour. Der erste Abschnitt führt Sie zu den Gipfeln der satt grünen Berglandschaft Pindayas. Lassen Sie Ihren Blick über die Teeplantagen und Farmen schweifen und genießen Sie den einmaligen Ausblick, der sich vor Ihnen ausbreitet. Ihr Weg führt Sie weiter nach Kya Inn, einem Dorf der Danu-Minderheit, wo Sie ein traditionelles Mittagessen einnehmen (ca. 1.5 Stunden). Am Nachmittag setzen Sie Ihre Wanderung durch die einzigartige Landschaft fort. Nach ca. 2.5 Stunden erreichen Sie die letzte Station für diesen Tag, Taung Myint Gyi. Erholen Sie sich in dem Palaung-Dorf von der Wanderung oder unternehmen Sie einen kleinen Spaziergang durch den Ort, um Einblicke in den Alltag der Palaung zu erhalten. Bei einem traditionellen Abendessen in einem Dorfhaus können Sie die Erlebnisse des Tages noch einmal Revue passieren lassen. Die Übernachtung erfolgt in einem Kloster (Wanderzeit insgesamt: ca. 5.5 Stunden, etwa 30 % steiler Anstieg, etwa 40 % mäßiger Anstieg, etwa 30 % flacher Anstieg).

13. Tag - Taung Myint Gyi - Pwe Pyat - Inle-See

Nach einem landestypischen Frühstück in einem Dorfhaus setzen Sie Ihre Trekkingtour durch die dicht bewaldeten Shan-Berge fort. Nehmen Sie während der Wanderung die vielen Eindrücke in sich auf und genießen Sie die wunderbare Stille, die Sie hier umgibt. Entspannen Sie im Dorf Ya Gyi bei einer Tasse Tee und lassen Sie den eindrucksvollen Ausblick auf sich wirken, bevor Sie den letzten Abschnitt Ihrer Wanderung antreten. Über einen leicht bergigen Weg erreichen Sie das Dorf Pwe Pyat. Von dort Transfer nach Nyaung Shwe und weiter mit einem Boot zu Ihrer Unterkunft (Wanderzeit insgesamt: ca. 2.5 - 3 Stunden, etwa 30 % flacher Anstieg und etwa 70 % Abstieg).

14. Tag - Inle-See

Nach dem Frühstück statten Sie dem Morgenmarkt am See einen Besuch ab. Dieser wechselt täglich im 5-Tagesrhythmus seine Position von Dorf zu Dorf und wird von vielen Einheimischen und Menschen aus der Umgebung besucht. Auf dem Weg passieren Sie kleine Dörfer, die auf Stelzen erbaut sind und von der lokalen Intha-Bevölkerung bewohnt werden. Sie ruhen auf Wasserhyazinthen und sind auf dem Seeboden durch Bambusstangen verankert. Anschließend besichtigen Sie das Nga-Phe-Chaung-Kloster und die bedeutendste Anlage des Sees, die Phaung-Daw-Oo-Pagode. Die fünf heiligen, mit edlem Blattgold verzierten Buddha-Statuen geben Anlass zum Staunen und Verweilen. Auf Ihrem weiteren Weg halten Sie in dem Weberdorf Inpawkhone, das im ganzen Land für seine Seidenwebereien mit Lotusstängeln bekannt ist. Seide wird meist im Familienbetrieb hergestellt. Hautnah können Sie beobachten, wie der Vater die Seide von den Lotusstängeln löst, bevor Mutter und Tochter diese weben. Danach ist der Sohn an der Reihe. Er färbt die Seide in allen möglichen Farben ein. In einer Cheroot-Fabrik lernen Sie, wie landestypische Zigarren von Hand hergestellt werden. Anschließend unternehmen Sie eine einstündige Bootsfahrt auf einem kleinen Kanal zum Pa-Oh Dorf Indein am westlichen Seeufer. Nach einem Bummel durch das Dorf steigen Sie einen Hügel hinauf, wo Sie ein kultiges Buddha-Abbild begrüßt, das von hunderten Stupa-Ruinen umringt und von Kletterpflanzen überwuchert wird. Von hier aus haben Sie einen herrlichen Ausblick auf den Indein-Pagodenkomplex und können sicherlich einige schöne Erinnerungsfotos machen. Falls es die Zeit erlaubt haben Sie die Möglichkeit, das Inthar Heritage House zu besuchen, um mehr über die Geschichte und Kultur der indigenen Bevölkerung des Sees zu erfahren. Unterwegs werden Ihnen sicher auch die bekannten Einbeinruderer begegnen. Mit einer einzigartigen Paddeltechnik bewegen sie ihr Boot vorwärts und werfen ihre Netze aus.

15. Tag - Inle-See - Heho - Yangon

Am Morgen Transfer mit dem Boot zur Anlegestelle, Fahrt zum Flughafen in Heho und Flug nach Yangon. Während einer Entdeckungstour lernen Sie die ehemalige Landeshauptstadt näher kennen. Sie besuchen zunächst die berühmte Kyaukhtatgyi-Pagode, die der 70 m langen Statue eines liegenden Buddhas Schutz bietet. Danach geht es weiter Richtung Innenstadt. Sie halten am königlichen See im Kandawgyi-Park, der sehr populär bei den Einheimischen ist. Erhaschen Sie einen Blick auf die Karaweik-Halle, eine Nachbildung der königlichen Barke und genießen Sie die spektakuläre Aussicht auf die legendäre Shwedagon-Pagode. Shwedagon gilt als wichtigste religiöse Stätte für die Burmesen, die traditionell barfuß umrundet wird. Lassen Sie sich ganz auf die buddhistischen Bräuche und Gegebenheiten ein und laufen auch Sie einmal barfuß um die heilige Stätte. Sind Sie bereit für ein unvergessliches Erlebnis? Bestaunen Sie das Farbenspiel auf dem 100 m hohen Chedi, der in mehr als 40 Tonnen Blattgold eingebettet ist. Am Osteingang der Pagodenanlage reihen sich eine Vielzahl an Verkaufsständen aneinander. Hier können Sie nach Lust und Laune zwischen den religiösen Artikeln stöbern. Das Angebot reicht von Mönchskutten über Opferschalen bis hin zu Opfergaben oder Räucherstäbchen. Später Transfer zum Flughafen.

16. Tag - Abreise

Am frühen Morgen Rückflug mit Zwischenstopp nach Deutschland. Ankunft am gleichen Tag.

Reiseverlaufhinweis

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten. Vor Ort buchbare Ausflüge werden durch unsere Reiseleitung nur vermittelt.

Hinweise zur Teilnehmeranzahl

Maximale Teilnehmerzahl: 16 Personen.

Ihre Unterbringung

Ihre Mittelklassehotels

Alle Hotels verfügen über Lobby, Restaurant und Bar. Die gemütlichen Doppelzimmer (min./max. 2 Vollzahler) bzw. Einzelzimmer (min./max. 1 Vollzahler) verfügen über Bad oder Dusche/WC. Die Übernachtung während der Trekkingtour an Tag 12 erfolgt in einem Kloster. Sie übernachten in einem sehr einfachen Gemeinschaftsschlafraum mit Gemeinschaftsbad.

Ihre Unterkünfte

Yangon

Reno Hotel, Grand United Hotel

Goldener Felsen

Mountain Top Golden Rock

Hpa An

Zwekabin Hotel

Mawlamyaing

Attran Hotel

Pindaya

Haus/Kloster

Bagan

Amata Boutique House, Shwe Yee Pwint Hotel

Mandalay

Mandalay City Hotel, Yadanarpon Dynasty

Inle-See

Amata Garden Resort, Inle Resort

Unterbringungshinweis

Unterkunftsänderungen vorbehalten. Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr.

Bitte beachten Sie, dass es in Myanmar ein Hotelklassifizierungssystem gibt, welches von dem allgemein üblichen Standard losgelöst ist und nicht den sonstigen Maßstäben entspricht. Die von uns genutzten Hotels entsprechen der ausgeschriebenen Leistungsbeschreibung.

Ihr Vorteil: Zug zum Flug

Zusätzlich zu dieser Reise erhalten Sie in Kooperation mit der Deutschen Bahn AG ohne Aufpreis ein Zug zum Flug Ticket für die Deutsche Bahn AG (2. Klasse inkl. ICE-Nutzung). Dieses Ticket gilt innerhalb Deutschlands. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter http://www.zugzumflug.de.

Inklusivleistungen

  • Linienflug mit Emirates (oder gleichwertig) von Frankfurt nach Yangon und zurück jeweils mit Zwischenstopp in der Economy Class

  • Inlandsflüge mit Mann Yadanarbon (oder gleichwertig) von Yangon nach Bagan, von Mandalay nach Heho und von Heho nach Yangon in der Economy Class

  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

  • Transfers und Erlebnisreise im klimatisierten Reisebus gemäß Reiseverlauf inkl. Eintrittsgelder und Aktivitäten

  • 12 Übernachtungen in Mittelklassehotels

  • 1 Übernachtung in einem Kloster

  • Unterbringung im Doppelzimmer/im Gemeinschaftsschlafraum (Kloster, Männer und Frauen in getrennten Schlafräumen)

  • 13 x Frühstück

  • 3 x Mittagessen (Tag 6, 12 und 13)

  • 1 x Abendessen (Tag 12)

  • Fahrt in einem Truck zum Goldenen Felsen von Kyaikhtiyo

  • Besuch der Kaw Ka Thaung und Kaw Gone Höhle

  • Bootsfahrt auf dem Salween Fluss

  • Besuch der Bilu Insel

  • Bootsfahrt auf dem Irrawaddy bei Bagan

  • Besuch der Tempelanlagen bei Bagan inkl. Pferdekutschenfahrt

  • Stadtbesichtigung in Mandalay

  • Besuch von Sagaing, Ava und Amarapura

  • 2-tägige Trekkingtour mit Besuch der Pindaya Höhlen

  • Besuch des Inle-Sees

  • Besuch der Shwedagon Pagode

  • 1 Reiseführer Myanmar pro Zimmer

  • Deutschsprachige Reiseleitung

Zusatzkosten

  • Visum Myanmar (selbst zu beantragen) pro Person ca. 85 €

Wunschleistungen

  • Zuschlag Einzelzimmer pro Person 399 €

  • Ballonfahrt an Tag 9 pro Person 279 €

  • Zuschlag Business-Class Flug pro Person 3.069 € (vorbehaltlich Verfügbarkeit)

Bitte geben Sie bei Buchung der Ballonfahrt Ihre Passdaten sowie Ihr Gewicht an. Für die Ballonfahrt sind Personen mit einem Körpergewicht bis zu 120 kg zugelassen. Die Durchführung des Ballonfluges ist wetterabhängig und kann vor Ort kurzfristig abgesagt werden. Zudem ist die Platzanzahl pro Ballon begrenzt und eine kurzfristige Absage bei fehlender Vakanz möglich.

Wenn Sie für Ihren Hin- und Rückflug einen Business-Class Flug buchen möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Reservierungshotline. Wir fragen die höherwertige Buchungsklasse gerne verbindlich für Sie an. Bitte beachten Sie, dass die höherwertige Klasse sich ausschließlich auf die Hin- und Rückflüge der Langstrecke beziehen.

Kooperationspartner


Reisefinanzierung

Diese Reise können Sie ab einem Gesamtreisepreis von mehr als 1.350 € finanzieren.

Sichern Sie sich risikolos Ihren Traumurlaub!

Ratenrechner & Infos Termine auswählen

Weitere Informationen

Bitte teilen Sie uns für die Ausstellung der Flugtickets bis spätestens 45 Tage vor Anreise die Passdaten sowie die Visanummer aller Reiseteilnehmer mit.

Bitte beachten Sie, dass die Sicht auf die liegende Buddha-Statue der Kyaukhatgyi-Pagode bis voraussichtlich Mitte Dezember 2018 und die Shwedagon Pagode bis voraussichtlich März 2019 aufgrund von Bau- und Restaurierungsarbeiten teilweise eingeschränkt sein kann. Alle Programmpunkte bleiben erhalten.

Einreisebestimmungen

Myanmar

Reisepass: ja

vorläufiger Reisepass: ja

Ausweisdokumente müssen sechs Monate über die Reise hinaus gültig sein. Die Einreise sollte keinesfalls mit gestohlen oder verloren gemeldeten Dokumenten erfolgen. Auch wenn die Behörden in Deutschland über das Wiederauffinden von Reisedokumenten unterrichtet worden sind, kann es vorkommen, dass das Dokument im System der Grenzkontrollen noch zur Fahndung ausgeschrieben ist.

Visum: Für die Einreise nach Myanmar ist ein Visum erforderlich, welches vor der Reise beantragt werden muss.

Impfempfehlungen: Eine Gelbfieberimfpung ist bei Einreise aus Infektionsgebieten vorgeschrieben. Bei direkter Einreise aus Deutschland sind keine besonderen Impfungen notwendig.

Bitte beachten Sie, dass sich die Einreisebestimmungen ändern können. Die aktuellen Reisehinweise des Auswärtigen Amtes können Sie im Internet unter  www.auswaertiges-amt.de oder

telefonisch unter der Rufnummer: 030-5000 2000 abfragen. Staatsangehörige anderer Länder wenden sich bitte an die zuständige Botschaft. Beachten Sie zudem eventuelle Bearbeitungszeiten bei der Beantragung Ihrer Einreisedokumente.

Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind nicht mehr gültig. Das gilt auch für Reisen innerhalb der EU.

Mückenschutz: Der Stich einer Mücke ist nicht nur unangenehm, durch ihn können auch Krankheiten, wie z. B das Zika-Virus übertragen werden. Der Schutz vor Mücken ist daher besonders wichtig!

Tipps, wie Sie sich gegen Mückenstiche und die damit verbundenen gesundheitlichen Risiken schützen können:

  • Sofern Sie sich außerhalb von mückengeschützten Räumen aufhalten, bietet geeignete Kleidung den besten Schutz (lange Ärmel und lange Hosen sowie die Fußknöchel bedeckende Socken). Die Imprägnierung der Kleidung mit einem Insektizid bietet zusätzlichen Schutz
  • Benutzen Sie außerdem Insekten abweisende Mittel für unbedeckte Hautstellen
  • In Wohn- und Schlafräumen sollten Sie Insekten abweisende oder -abtötende Mittel verwenden und - wo möglich - Moskitonetze benutzen
  • Halten Sie ab der Dämmerung und nachts die Fenster in Ihrem Schlafraum geschlossen, sofern keine Fliegengitter vorhanden sind

Eingeschränkte Mobilität

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie unsere Reservierungshotline wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

Veranstalter

Veranstalter: Berge & Meer Touristik GmbH, Andréestraße 27, 56579 Rengsdorf.

Veranstalterhinweis

Änderungen vorbehalten, maßgeblich ist die Reisebestätigung.

Reise empfehlen

Diese Reisen könnten Ihnen auch gefallen...

Kapverdische Inseln - Sal.

Pontao.
  • Inkl. Flug
  • Weitere Reisedauern wählbar
  • 3-Sterne-Hotel Pontao
  • Santa Maria
  • Verpflegung wie gebucht
Termine: Nov 2018 - Okt 2019
Reisecode: Q2C701
p. P. ab 673 € 7 Nächte, Frühstück, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug

Spanien - Fuerteventura.

Langzeiturlaub im 4-Sterne-Hotel THE Corralejo Beach.
  • Inkl. Flug
  • 22-/29-/43-tägig
  • 4-Sterne-Hotel THE Corralejo Beach
  • Inkl. Halbpension
Termine: Feb - Apr 2019
Reisecode: LEF009
p. P. ab 1.309 € 21 Nächte, Halbpension, Appartement, 2 Personen, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug

Kanada & Kuba.

Rundreise durch den "wahren" Norden & Baden in Varadero.
  • Inkl. Flug
  • 17-tägig
  • Mittelklassehotels inkl. Frühstück
  • 4-Sterne-Hotel ROC Barlovento mit All-Inclusive
Termine: Mai - Sep 2019
Reisecode: R4K019
p. P. ab 2.399 € 15 Nächte, Verpflegung lt. Ausschreibung, Doppelzimmer, bei Belegung mit 2 Personen, inkl. Flug